Festnahme



Alles zum Schlagwort "Festnahme"


  • Razzien und Festnahmen wegen sexuellen Missbrauchs

    Fr., 05.06.2020

    Mindestens eine Festnahme in Münster

    Razzien und Festnahmen wegen sexuellen Missbrauchs: Mindestens eine Festnahme in Münster

    In mehreren Bundesländern hat die Polizei nach Ermittlungen zu schwerem sexuellen Missbrauch von Kindern Tatverdächtige festgenommen. Geleitet werden die Ermittlungen von der Polizei in Münster. Auch hier hat es mindestens eine Festnahme gegeben.

  • Kriminalität

    Fr., 05.06.2020

    Lebensgefährlicher Attacke auf Frau und Tochter: Festnahme

    Polizei-Fahrzeuge sind mit Blaulicht im Einsatz.

    Blutiges Ende eines Picknicks im Park: Ein Mann sticht auf zwei Frauen ein. Nur eine Notoperation rettet das Leben einer 40-Jährigen. Tatverdächtig ist ihr getrennt lebender Ehemann. Er wird einen Tag später festgenommen.

  • Wegen Vewaltungsvergehens

    Fr., 05.06.2020

    Mexiko: Proteste wegen Tod eines Mannes nach Festnahme

    Ein Fahrzeug steht in Flammen. Auch in Mexiko hat es Proteste wegen des Todes eines Mannes nach dessen Festnahme durch die Polizei gegeben.

    Autos brennen auf den Straßen - sogar ein Polizist soll angezündet worden sein. Gewaltsame Proteste gegen Polizeigewalt haben auch Mexiko erreicht.

  • Kriminalität

    Mi., 03.06.2020

    Weitere Festnahme im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach

    Polizist in Uniform.

    Dortmund/Köln (dpa/lnw) - Im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach hat es eine weitere Festnahme in Nordrhein-Westfalen gegeben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten Zivilkräfte am Dienstagnachmittag einen 29-Jährigen Beschuldigten in der Dortmunder Innenstadt festgenommen. Wegen des Verdachts der Verabredung zum schweren sexuellen Missbrauch eines Kindes kam er am Mittwoch in Untersuchungshaft. Zuvor hatten die Ermittler seine Wohnung in Coesfeld durchsucht und Datenträger mit mehreren Terabyte Speicherkapazität beschlagnahmt. Weitere Einzelheiten nannte die Polizei unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen zunächst nicht.

  • Kriminalität

    Mo., 01.06.2020

    Drogenkontrollen in Dortmunder Nordstadt: Mehrere Festnahmen

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei blinkt.

    Dortmund (dpa/lnw) - Bei Kontrollen zur Bekämpfung der Drogen- und Clankriminalität in der Dortmunder Nordstadt hat die Polizei am Wochenende mehrere Personen vorläufig festgenommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Beamte in der Nacht zu Samstag nach einer Hausdurchsuchung zwei Männer im Alter von 37 und 46 Jahren sowie zwei Frauen im Alter von 22 und 30 Jahren wegen des Verdachts auf Drogenhandel festgenommen und Kokain, Verpackungsmaterial, Bargeld und Waffen sichergestellt. Einer der Männer habe sich erheblich gegen die Festnahme gewehrt, die beiden Frauen hätten versucht zu flüchten, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen dauern noch an. Außerdem wurden in der Nacht fünf weitere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt.

  • Kriminalität

    Fr., 22.05.2020

    Reul: «Null Toleranz» nach Aggressionen gegen Polizei

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen.

    Aus einer einfachen Festnahme wurde in Duisburg eine große Sache: Anwohner bedrängten die Polizei, rund 200 Menschen versammelten sich. Auch Journalisten werden bei der Arbeit gestört. Innenminister Reul betont dagegen seine Null-Toleranz-Strategie.

  • US-Bundesstaat Georgia

    Fr., 22.05.2020

    USA: Dritte Festnahme nach tödlichen Schüssen auf Arbery

    Lee Merritt, ein Anwalt der Opferfamilie, vor einem Wandbild von Ahmaud Arbery in Dallas.

    Ein Schwarzer wird in den USA beim Joggen erschossen. Wochenlang kommen die Ermittlungen nicht in Gang. Dann taucht ein verstörendes Video auf - und plötzlich geht alles sehr schnell. Nun ist auch der Urheber der Aufnahmen festgenommen worden.

  • Kriminalität

    Mi., 20.05.2020

    200 Menschen stören Polizei bei Festnahme eines 18-Jährigen

    Polizeifahrzeuge stehen mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Duisburg (dpa/lnw) - Rund 200 Menschen haben die Polizei bei der Vollstreckung eines Haftbefehls gegen einen 18-Jährigen in Duisburg gestört. Eine «unbestimmte Anzahl der Personen» habe einen «Clan-Bezug» gehabt, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit. Demnach brauchte es 36 Einsatzkräfte, um den 18-Jährigen festzunehmen.

  • Notfälle

    Mi., 20.05.2020

    Mann verbarrikadiert sich mit Äxten: Festnahme

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens.

    Mülheim (dpa/lnw) - Die Polizei hat am Mittwochvormittag einen 24-Jährigen festgenommen, der sich seit dem Morgen mit Äxten im Haus seiner Familie verbarrikadiert hatte. Zuvor habe er in den frühen Morgenstunden randaliert und seine Familienangehörigen mit den Waffen bedroht. Die Familie verließ daraufhin das Haus und rief die Polizei, wie eine Sprecherin mitteilte. Spezialeinheiten nahmen den Mann fest. Dabei sei er leicht verletzt worden. Gefahr für die Öffentlichkeit habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, so die Polizei.

  • Kriminalität

    Mo., 18.05.2020

    Angehörige von Clanmitglied wollen Festnahme verhindern

    Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug.

    Duisburg (dpa/lnw) - Bei einem Polizeieinsatz in Duisburg haben rund 30 Angehörige eines mit Haftbefehl gesuchten 18-Jährigen versucht, dessen Festnahme zu verhindern. Sie hätten lautstark geschrien und die Einsatzmaßnahmen gefilmt, teilte die Polizei am Montag mit. Erst den Besatzungen von mehreren Streifenwagen sei es am späten Sonntagnachmittag gelungen, die Menschen zurückzudrängen und sie in Schach zu halten. Die 17-jährige Schwester des Verdächtigen erhielt einen Platzverweis. Sie habe jedoch weiterhin geschlagen und getreten, so dass sie vorübergehend in Gewahrsam genommen worden sei. Nach dpa-Informationen gehört der 18-Jährige einem libanesischstämmigen Clan an.