Festplatz



Alles zum Schlagwort "Festplatz"


  • Amtswiese wandelt sich ab Herbst

    Mo., 22.06.2020

    Bevorzugte Fläche fürs Feiern

    Der Wunsch nach einem Festplatz für Herbern geht in Erfüllung: Jetzt sehen Rat und Verwaltung einmütig die Zeit fürs Umsetzen gekommen. Im Herbst soll an der Talstraße gearbeitet werden.

  • Gemeinschaft wird fehlen

    Do., 21.05.2020

    Kugelfang und Festplatz bleiben heute leer

    Dietmar Panske und Andreas Reckel

    Normalerweise würden sie heute am Mikrofon stehen, Gäste begrüßen, Mitglieder ehren und eine neue Majestät proklamieren. Auf dem Schützenplatz erklären Andreas Reckel und Dietmar Panske den WN hingegen, was nach der Absage passiert ist und was ihnen an diesem Wochenende fehlen wird.

  • Vereine und Gemeinde Hand in Hand

    Fr., 13.03.2020

    Leitungen für Wasser und Strom werden verlegt

    Schützenplatz und Reitanlage sollen an das öffentliche Trinkwassernetz angeschlossen werden. Die Gemeinde fördert das mit 18 000 Euro.

    Was im Alltag noch funktioniert, ist an besonderen Tagen nicht mehr tauglich: Der Festplatz am Haselbüschken und die nebenliegende Reitanlage sollen mit mehr Strom und Gelsenwasser versorgt werden.

  • Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners

    Di., 10.03.2020

    Neue Technik gegen die Plage

    Raupennester „abkochen“: Michael Steinkamp von der Firma Angelkort erklärt das neue Gerät zur Bekämpfung von Eichenprozessionsspinnern mit heißem Wasser und Schaum, das auch schon in der Praxis vorgeführt worden ist.

    Beim Kampf gegen Eichenprozessionsspinner auf dem Festplatz unterstützt die Firma Angelkort die Bürgerschützen Herbern. Dafür steht jetzt eine neue Technik zur Verfügung.

  • Jahreshauptversammlung der Schützen im Brook

    Di., 21.01.2020

    Verlängerung für den Festplatz

    Vorstandswahlen im Brook: Neu- und wiedergewählte Schützen präsentieren sich gemeinsam mit Präsident, General und Kaiser Meik Hoffstede und Königin Sandra Hoffstede).

    Das Feiern auf dem Schützenplatz am Sportgelände „Spechtholtshook“ ist für die Brooker Schützenfamilie bis zum Jahre 2031 gesichert. Das wurde jetzt während der Jahreshauptversammlung bekanntgegeben.

  • Torbogen auf dem Festplatz findet im Bauausschuss einhellige Zustimmung

    Di., 10.12.2019

    Werbeträger und Schmuckstück

    An dieser Stelle des Festplatzes in Nienborg soll im kommenden Jahr das besondere Bauwerk errichtet werden: Ein Torbogen, der von Vereinen für die Ankündigung von Festen und Jubiläen genutzt werden kann.

    Aktuell läuft der zweite Bauabschnitt der großen Umgestaltung des Nienborger Festplatzes. Ein Schmuckstückchen soll er einmal werden. Dazu soll auch ein ganz besonderes Bauwerk beitragen.

  • Brauchtum

    Do., 01.08.2019

    Cranger Kirmes mit neuem Gründungsdatum

    Herne (dpa/lnw) - Besucher der Cranger Kirmes könnten auf dem Weg zum Festplatz über eine neue Zahl stolpern: Seit Montag ziert die «535» den traditionellen Cranger Torbogen in Herne und steht damit für eine neue Zählweise für das Alter der Ruhrgebiets-Traditionskirmes. Bis zum vergangenen Jahr war diese auf eine von den Nationalsozialisten willkürlich gesetzte Zählung zurückgegangen, die eingeführt worden war, um im Jahr 1935 das 500. Volksfest auf Crange feiern zu können.

  • Festumzug der Feldbauern

    So., 21.07.2019

    1200 Schützenfreunde marschieren zum Festplatz

    Der Gastgeber kommt zum Schluss: Die Schützen, mit den Feldbauern am Ende, marschierten von der Gangolfschule zum Festplatz.

    32 befreundete Schützenvereine, neun Spielmannszüge, insgesamt etwa 1200 Personen: Zum Festumzug der Feldbauern kamen zahlreiche Vereine aus der Nachbarschaft.

  • Jubiläumsfeier der Feldbauern

    Mi., 17.07.2019

    46 Vereine zum Festumzug erwartet

    Jan Fleige und Christin Stöppler, das neue Königspaar der Feldbauern, freuen sich schon auf die Jubiläumsfeierlichkeiten, die am Freitag (19. Juli) beginnen.

    Ein neues Königspaar und Kaiserpaar hat die Dionysius-Schützenbruderschaft Feldbauerschaft ermittelt. Der Festplatz an der Ikerstiege wird an diesem Wochenende aber erneut voll. Denn die Feldbauern feiern das 425-jährigen Bestehens des Vereins.

  • Frühschoppen der Bürgerschützen

    Mo., 15.07.2019

    Ein Hoch auf „Piwo“ – aber Bangen um den Festplatz

    Zum ersten Mal wurde ein Mitglied für seine 65-jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet: Wolfgang „Piwo“ Brauer (in der roten Uniform) ist seit Juli 1954 mit dabei.

    Die Bürgerschützen bangen um ihren Festplatz. Zum ersten Mal mussten sie wegen des Eichenprozessionsspinners ihr Schützenfest verlegen. Beim Frühschoppen entwickelten sie jetzt einen Schlachtplan, um die Vogelstange zurückzuerobern.