Festsetzung



Alles zum Schlagwort "Festsetzung"


  • Bescheide-Stau im Amt

    Di., 15.09.2020

    Eltern warten vier Jahre auf endgültige Festsetzung ihrer Kita-Beiträge

    Für die Betreuung ihrer Kinder zahlen die Eltern Beiträge an die Stadt. Die sitzt auf einem Berg von Altfällen, die zum Teil vier Jahre alt sind.

    Vier Jahre geht die Tochter von Familie Tenhumberg bereits in die Kita. Bald geht sie schon in die Schule. Was ihre Eltern allerdings an Beiträgen für die Betreuung bezahlen müssen, wissen sie noch nicht. Der Bescheid fehlt. Und das ist kein Einzelfall.

  • Nur CDU und UWG stimmen für Bebauungsplan „Altenberge-Süd“

    Do., 28.05.2020

    Weitere zehn Hektar

    Über das künftige Gewerbegebiet Altenberge-Süd wurde in der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses kontrovers diskutiert.

    Das neue Gewerbegebiet „Altenberge-Süd“ nimmt Fahrt. Allerdings votierten nur CDU und UWG für die Festsetzungen. Grüne und SPD stimmten insbesondere aus ökologischen Gesichtspunkten dem Bebauungsplan nicht zu. Das Areal an der L 874 ist etwa zehn Hektar groß.

  • Migranten

    Mi., 06.05.2020

    Sea-Eye kritisiert Festsetzung der «Alan Kurdi« in Italien

    Dieses von der Hilfsorganisation Sea-Eye zur Verfügung gestellte Foto zeigt das deutsche Rettungsschiff «Alan Kurdi».

    Auch in der Corona-Krise kommen weiter Migranten in Italien an. Manche von ihnen werden zuvor von Hilfsorganisationen aus dem Mittelmeer gerettet. Nun setzt die Regierung in Rom ein Schiff fest.

  • Konflikte

    So., 12.01.2020

    Berlin verurteilt Festsetzung des britischen Botschafters

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die kurzzeitige Festsetzung des britischen Botschafters in Teheran als «völlig inakzeptablen Verstoß gegen internationales Recht» kritisiert. «Einhaltung der elementarsten Regeln im internationalen Umgang ist im Interesse aller», twitterte das Auswärtige Amt. Der britische Botschafter war am Abend in Teheran nach eigenen Angaben eine halbe Stunde lang festgesetzt worden. Vorher habe er an einer Trauerkundgebung für die Menschen teilgenommen, die beim versehentlichen Abschuss eines ukrainischen Passagierflugzeugs durch den Iran gestorben waren.

  • Nach Festsetzung von Öltanker

    Di., 23.07.2019

    London wirbt für europäische Seeschutzmission gegen Iran

    Das Foto zeigt den britischen Öltanker «Stena Impero» in der Straße von Hormus, der von Schnellbooten der iranischen Revolutionsgarden umkreist wird.

    Die USA fahren eine Strategie des maximalen Drucks gegen den Iran. Teheran sorgt im Gegenzug für Unruhe auf der wichtigen Ölroute durch die Straße von Hormus. London will nun andere Europäer in Stellung bringen. Frankreich und Deutschland dürfen sich angesprochen fühlen.

  • Konflikte

    Mo., 22.07.2019

    London will europäische Seeschutzmission

    London (dpa) - Nach der Festsetzung eines britischen Tankers durch den Iran in der Straße von Hormus will die Regierung in London eine von europäischen Ländern angeführte Seeschutzmission in der Region auf den Weg bringen. Dieser angedachte Einsatz solle Schiffe schützen, die durch die Meerenge fahren, sagte der britische Außenminister Jeremy Hunt im Unterhaus in London. Für neue Schlagzeilen sorgte derweil die Mitteilung der Iraner, sie hätten ein Netzwerk des US-Geheimdienstes CIA im Land aufgedeckt. In diesem Zusammenhang seien 17 Agenten festgenommen worden. Alle seien Iraner.

  • Spannung zwischen USA und Iran

    Mo., 22.07.2019

    London will europäischen Schutz für Schiffe in Golfregion

    Ein Schnellboot der iranischen Revolutionsgarden umkreist den unter britischer Flagge fahrenden Öltanker «Stena Impero» in der Straße von Hormus.

    Nach mehreren Vorfällen in der Straße von Hormus und der Festsetzung eines britischen Tankers durch den Iran werden die Ideen für eine Seeschutzmission in der Region konkreter. Teheran sorgt derweil für neue Schlagzeilen. Und die Geduld der USA schwindet allmählich.

  • Konflikte

    So., 21.07.2019

    Maas zu Eskalation am Golf: «Krieg verhindern»

    Berlin (dpa) - Die Festsetzung eines Öltankers in der Straße von Hormus durch den Iran droht zu einem gewaltsamen Konflikt zu führen. Die Situation am Golf sei dadurch noch ernster und gefährlicher geworden als ohnehin schon, sagte Außenminister Heiko Maas der «Bild am Sonntag». Es gehe darum, Krieg zu verhindern. Sollte die Diplomatie scheitern und es zu einer militärischen Eskalation kommen, gäbe es keine Gewinner, nur Verlierer. Im Schulterschluss mit den USA hatte Großbritannien dem Iran nach der Festsetzung eines unter britischer Flagge fahrenden Tankers mit ernsten Konsequenzen gedroht.

  • Konflikte

    Sa., 20.07.2019

    Außenminister des Irans und Großbritanniens telefonieren

    London (dpa) - Nach der Festsetzung eines britischen Öltankers durch den Iran in einer Meeresenge haben die Außenminister des Irans und Großbritanniens, Sarif und Hunt, miteinander telefoniert. Hunt brachte dabei seine «tiefe Enttäuschung» über die Situation zum Ausdruck. Teheran betreibe keine Deeskalation, schrieb Hunt bei Twitter. Die staatliche iranische Nachrichtenagentur IRNA teilte mit, Sarif habe juristische Schritte gegen den beschlagnahmten Öltanker «Stena Impero» ins Spiel gebracht. Der Stopp des Tankers sei wegen maritimer Verstöße und auf Wunsch der hiesigen Hafenbehörden erfolgt.

  • Stadtrat spricht sich für textliche Festsetzungen aus

    Fr., 19.07.2019

    Vorgärten naturnah gestalten

    Solche Schottergärten soll es künftig nicht mehr geben in Tecklenburg. Bei neuen Bebauungsplanverfahren müssen sich die Bauherren an textliche Festsetzungen halten.

    Schottergärten mögen ja pflegeleicht sein – schön anzusehen und gut für die Natur sind sie allerdings nicht. Trotzdem breiten sie sich immer weiter aus. Dem soll in Tecklenburg Einhalt geboten werden. Künftig werden in Bebauungsplanverfahren textliche Festsetzungen zur naturnahen Gestaltung von Vorgärten aufgenommen. Das hat der Stadtrat jüngst bei zwei Enthaltungen beschlossen und ist damit einem Antrag der Fraktion der Grünen gefolgt.