Fiasko



Alles zum Schlagwort "Fiasko"


  • Fußball: 3. Liga

    So., 29.09.2019

    Preußen Münster nach Fiasko gegen Bayern II auf Abstiegsrang gestrandet

    Etwas Gegenwehr: Rufat Dadashov rangelt mit Christopher Richards um den Ball.

    Preußen Münsters Talfahrt führte den Drittligisten nun auf einen Abstiegsrang, Platz 18. Nach der 1:4-Heimpleite gegen den FC Bayern München II schrillen die Alarmglocken. Trainer Sven Hübscher muss schnell richtige Antworten liefern.

  • Großer Preis von Italien

    So., 08.09.2019

    Ferrari sieht rot: Triumph für Leclerc, Fiasko für Vettel

    Charles Leclerc vom Team Scuderia Ferrari hält auf dem Podium den Siegerpokal in der Hand.

    Bei der großen Ferrari-Party in Monza schiebt Sebastian Vettel Frust. Wieder patzt der Hesse unter Druck. Sein Stallrivale Charles Leclerc indes gewinnt zum zweiten Mal nacheinander.

  • GP in Spielberg

    So., 30.06.2019

    Vettel 4. beim Verstappen-Sieg nach Boxen-Blackout

    Max Verstappen hat das Formel-1-Rennen von Österreich gewonnen.

    Ein Fiasko an der Box bremst Vettel aus. Sein Ferrari-Teamkollege Charles verpasst erneut nur knapp seinen Premierensieg. Verstappen profitiert - gerät aber ins Visier der Rennkommissare. Drei Stunden nach Rennende steht fest: Er bleibt der Sieger.

  • Olympische Winterspiele

    Di., 25.06.2019

    Traum vom Wintermärchen in Italien - Fiasko für die Schweden

    Die italienische Delegation feiert die Olympia-Vergabe nach Mailand.

    «Italia, Italia!» Die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2026 an Mailand hat das kriselnde Italien in euphorischem Überschwang vereint. Der Verlierer Stockholm hat die achte Kandidatur selbst verpatzt. Nun wird überlegt, von Olympia ganz die Finger zu lassen.

  • Großer Preis von Monaco

    Sa., 25.05.2019

    Hamiltons «wunderbare» Runde - Vettel und Ferrari mit Fiasko

    Weltmeister Lewis Hamilton feiert seine Pole Position.

    Pole in Monaco für den WM-Spitzenreiter - Lewis Hamilton macht, was Niki Lauda gewollt hätte: vorneweg fahren. Zweiter wird Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Sebastian Vettel? Nur Vierter. Charles Leclerc? Stinksauer nach dem peinlichen 16. Platz.

  • Champions League

    Do., 09.05.2019

    Nach Fiasko: Barça sucht neuen Club für Coutinho

    Champions League: Nach Fiasko: Barça sucht neuen Club für Coutinho

    Barcelona (dpa) - Nach dem Champions-League-Debakel des FC Barcelona sollen Medienberichten zufolge in der Mannschaft nun personelle Konsequenzen folgen.

  • Desaströses Rückspiel

    Mi., 08.05.2019

    «Historisches Fiasko»: Barça und das Déjà-vu von Anfield

    Mit dem FC Barcelona auf der Zielgeraden gescheitert: Trainer Ernesto Valverde.

    Zum zweiten Mal in Folge scheidet Barça schwer blamiert aus der Champions League aus. Nach der Schmach von Rom 2018 erlebt das Team ein Debakel in Liverpool. Es werden Verantwortliche gesucht. Ein Idol steht in der Kritik, jemand anders offenbar sogar nah am Abgrund.

  • Der Imageschaden wiegt schwer

    Do., 14.03.2019

    Boeings Fiasko beim Kampf gegen die Urangst

    Der Koffer mit den Flugschreibern der abgestürzten Boeing 737 Max 8 wird in die französische Luftsicherheitsbehörde BEA gebracht.

    Das weltweite Tauziehen um Flugverbote für Boeings Bestseller 737 Max hat am Image des US-Konzern gekratzt. Er kämpft nicht nur gegen wachsendes Misstrauen an, sondern mit Problemen ganz anderer Art.

  • Kirche

    So., 24.02.2019

    Kirchenrechtler: Papst-Rede ein «Fiasko»

    Rom (dpa) - Die Rede von Papst Franziskus zum Abschluss der Anti-Missbrauchskonferenz im Vatikan war nach Ansicht eines deutschen Kirchenrechtlers ein «Fiasko». «Es war eine vertane Chance (...) Es ist das Ende des Pontifikats in dem Sinne, dass Franziskus nicht als Reformpapst in die Geschichte eingehen wird, sondern als Bewahrer», sagte Thomas Schüller, Direktor am Institut für Kanonisches Recht an der Universität Münster, der Deutschen Presse-Agentur. Franziskus habe das Problem der Kirche relativiert, indem er Missbrauch als gesamtgesellschaftliches Phänomen dargestellt habe.

  • EU

    Di., 15.01.2019

    Fiasko für May: Parlament schmettert Brexit-Abkommen ab

    London (dpa) - Mit dem klaren Nein des britischen Parlaments zum Brexit-Abkommen wird die Gefahr eines chaotischen Austritts Großbritanniens aus der EU immer größer. Die Abgeordneten schmetterten den Deal von Premierministerin Theresa May mit der EU mit überwältigender Mehrheit ab. Damit fügten sie May eine historische Niederlage zu. Der Chef der oppositionellen Labour-Partei, Jeremy Corbyn, stellte einen Misstrauensantrag gegen die Regierung. May bot an, sich dem an diesem Mittwoch zu stellen.