Filetstück



Alles zum Schlagwort "Filetstück"


  • „Östlich Sieverts Kamp“

    Mi., 06.12.2017

    „Das birgt erhebliche Risiken“

    Noch Wiese, bald Bauland: Die Erschließungsarbeiten auf dem Gebiet „Östlich Sieverts Kamp“ sollen im Frühjahr 2018 beginnen, im Spätsommer können die Eigentümer Häuser bauen.

    Schon jetzt gibt es 65 Bewerber für 28 Baugrundstücke. Im Februar soll feststehen, wer im Gebiet „Östlich Sieverts Kamp“ bauen darf. Die Politik stritt aber zunächst darüber, was die „Filetstücke“ kosten sollen.

  • Kommentar

    Fr., 28.04.2017

    Erste Duftmarke

    Ein erster Entwurf für die Ortsmitte liegt auf dem Tisch – gut so! Ob er der Weisheit letzter Schluss ist, muss sich zeigen. Zwei Märkte in Flachbauweise mitten im Filetstück des Ortes – ist das nicht Verschwendung? Wären Aldi & Co nicht besser neben Edeka aufgehoben? Alles offene Fragen. Aber immerhin, eine Duftmarke ist gesetzt. Weitere Vorschläge müssen folgen. Und in nicht zu ferner Zukunft muss entschieden werden. Damit die Ortsmitte keine unendliche Geschichte wird. Monika Gerharz

  • „Haus der Gesundheit“ entsteht

    Do., 27.04.2017

    Letztes Filetstück im „Quartier Geringhoff“

    Ein neues Transparent macht auf den nahenden Baustart für das „Haus der Gesundheit“ aufmerksam. Damit wollen Dietmar Kupfernagel, Carsten Heitfeld und Veit Scholdra (v.l.) das „Quartier Geringhoff“ erfolgreich abschließen.

    Auch wenn der größte Teil am Altstandort der Firma Geringhoff inzwischen neu bebaut ist, gibt es immer noch eine Baulücke an der Ecke Nordstraße / Lütkeweg. Die soll bald verschwinden: Ein „Haus der Gesundheit“ entsteht an dieser Stelle.

  • Bima verhandelt mit Investor über Britenhäuser am Albersloher Weg

    Di., 03.01.2017

    Filetstück vor dem Verkauf

    Alle 14 Einfamilienreihenhäuser zwischen Schlesienstraße und Albersloher Weg stehen derzeit leer. Die Fläche ist seit dem Herbst vergangenen Jahres auf dem Markt. Die Verhandlungen mit einem Investor sollen im Februar abgeschlossen sein.

    Die letzte Konversionsfläche im Stadtteil Angelmodde steht vor dem Verkauf. Die 14 Einfamilienreihenhäuser zwischen Schlesienstraße und Albersloher Weg stehen leer. Die Verhandlungen mit einem Investor sind in vollem Gange, ziehen sich aber wegen einer planungsrechtlichen Besonderheit in die Länge.

  • Kickstarter-Geld fließt zurück

    Mi., 07.12.2016

    Fitbit filetiert Smartwatch-Pionier Pebble

    Pebble hatte seinen zeitlichen Vorsprung bei Smartwatches nicht in Marktanteile umwandeln können.

    Dem Start-up Pebble hat der zeitlichen Vorsprung als Vorreiter bei Computer-Uhren nicht geholfen. Der Fitness-Spezialist greift sich jetzt Filetstücke heraus, angekündigte neue Geräte werden wohl nicht auf den Markt kommen.

  • 620 Hektar "Filetstück"

    Do., 22.09.2016

    Alter Athener Flughafen wird verkauft

    Das Gelände des Athener Flughafens «Elliniko» wurde auch zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt. 

    Ohne den Verkauf von Staatseigentum kann Athen nicht mit weiteren Hilfsmilliarden rechnen. Nun geht der alte Flughafen der Hauptstadt an internationale Investoren. Streit gab es um den Preis.

  • Stadt verkauft Grundstück für 2,1 Millionen Euro

    Sa., 03.09.2016

    Filetstück mit Sozialwohnungen

    Im Mai erschien das Verkaufsexposé der Stadt Münster für das 2000 Quadratmeter große Grundstück, genau gelegen an der Ecke Hüfferstraße/Himmelreichallee.

    Hoher Grundstückspreis, aber die Auflage, Sozialwohnungen zu bauen: Mit einem Exposé sorgt die Stadt Münster für Diskussionen.

  • Kogotec baut, Raiffeisen hat Pläne

    Fr., 06.03.2015

    Filetstück wird serviert

    Stimmt der Finanzausschuss dem Deal zu, wird die Firma Kogotec noch in diesem Jahr das Eckgrundstück auf der Fläche von B 481 und Hüttruper Straße bebauen.

    Das Filetstück im Gewerbegebiet jenseits der B 481 soll bald bebaut werden: Kogotec hat konkrete Pläne, Raiffeisen zumindest Absichten im Eckbereich von B 481 und Hüttruper Straße.

  • Stadt bietet Flächen neben der Laga-Pyramide an

    Fr., 20.02.2015

    Wer plant schicke Stadthäuser?

    Die Flächen dürfen ohne Übertreibung als Filetstücke für Wohnen in der Gronauer Innenstadt bezeichnet werden: Knapp 6000 Quadratmeter groß sind die beiden Grundstücke an der Lenné­straße auf dem Inselparkgelände, die die Stadt Gronau jetzt für eine Wohnbaunutzung anbietet. Zum einen bietet der Standort die hochwertigen Grünanlagen des ehemaligen Landesgartenschaugeländes, zum anderen liegt die Innenstadt in Fußweg-Entfernung. Stadtbaurat Frank Vetter und der Leiter des Fachdienstes Stadtplanung, Joachim Krafzik, sprechen in diesem Zusammenhang von einer „einzigartigen Mischung aus Wohnen am Park und einer zentralen städtischen Lage, die in Gronau ihresgleichen sucht“.

  • Kunst

    Do., 13.11.2014

    Warhol-Bilder bringen mehr als 150 Millionen Dollar

    Andy Warhols «Triple Elvis» in der Auktion. Foto: Andrew Gombert

    New York (dpa) - Westspiel hat hoch gepokert - und die Rechnung ist aufgegangen. Der marode Casinobetreiber hat die Filetstücke seiner Kunstsammlung auf den internationalen Kunstmarkt geworfen.