Filmabend



Alles zum Schlagwort "Filmabend"


  • Sommervergnügen vor der Haustür

    Mo., 19.08.2019

    Lauschiger Filmabend im Park

    Die Kombination aus Musik, Mühle und Open-Air-Kino kam sehr gut an.

    Was braucht es für einen schönen Sommerabend? Ganz einfach: Sitzen im Freien, Geselligkeit, etwas heimische Mühlengeschichte, erfrischende Live-Musik und ein mitreißender Roadmovie auf der Open-Air-Leinwand. So geschehen im Rohdepark am vergangenen Freitag. Das Fazit: Bitte unbedingt wiederholen!

  • Heimatverein präsentierte fulminantes Filmkonzert

    Do., 31.01.2019

    Genüssliches Gruseln in Stenings Scheune

    Stenings Scheune war von Freunden des Gruselfilms bevölkert. Anja Kreysing und Helmut Buntjer produzierten den Sound zum Film.

    Volles Haus in Stenings Scheune: Dort fand ein besonderer Filmabend statt.

  • Nachhaltig bessere Bilder

    Do., 31.01.2019

    Zu einem guten Beamer gehört oft eine Leinwand

    Rauhfaser-Tapete an der Wand: Ein klarer Fall für eine Leinwand - und damit ein besseres Bild.

    Beamer versprechen, den Filmabend zum Kinoevent zu machen. Doch oft vermiest die Projektionsfläche das Erlebnis. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte das Bild auf die passende Leinwand bringen.

  • Kulturbühne stellt Programm 2019 vor

    Mi., 14.11.2018

    „King of Parodie“ als Highlight

    Hartwig Pruin, Jennifer König von der Kreissparkasse, die die Kulturbühne von Beginn an unterstützt, und Ingo Kielmann (von links) präsentieren das Programm für das Jahr 2019.

    Am Anfang standen Filmabende mit Klassikern wie „My fair Lady“, die mehr oder minder gut besucht waren. Als Hartwig Pruin mit zwei Kollegen Ende 2011 dann aber eine Zaubershow auf die Bühne brachte und etwas später eine besondere Karnevalssitzung stattfand, „wurde Buddemeiers überrannt“, wie sich der Magier erinnert. Es war der Durchbruch der Kulturbühne, stand für Hartwig Pruin, Ingo Kielmann und ihre Mitstreiter in der Initiative „Nu män tou“ doch fest, fortan voll und ganz auf Live-Acts zu setzen. Eine goldrichtige Entscheidung, wie die Macher der Kulturbühne bei der Programm-Vorstellung für die zehnte Saison 2019 feststellen.

  • Augenblicke im Pfarrheim

    Di., 13.11.2018

    Filmabend der KFD

    Die KFD Sassenberg sah sich am Freitag unter dem Motto „Augenblicke“ verschiedene Kurzfilme an.

    Augenblicke – heißt 26 Jahre Kurzfilme im Kino. Veranstalter dieser Kurzfilmaufführungen ist die katholische Kirche mit ihren Medienwerkstätten und dem katholischen Filmwerk.

  • Themenwoche Hexenverfolgung

    So., 28.10.2018

    Veranstaltungen räumen mit Halbwahrheiten auf

    Beim Ausstellungsaufbau: Peter Schampera, Gabriele Moser-Olthoff, Martina Grebe, Heinz Aden und Hartmut Hegler.

    Zwei Ausstellungen, Vorträge und ein Filmabend erwarten die Besucher der Themenwoche zur Hexenverfolgung. Eine Ausstellung im Heimatmuseum wird am Montag, 5. November, eröffnet.

  • Termine der kfd St. Marien

    Fr., 26.10.2018

    Frühstück, Filmabend und Fahrt zum Weihnachtsmarkt

    Die kfd St. Marien plant eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Borken Marbeck.

    Die kfd St. Marien erinnert an ihr Programm für November.

  • Projektgruppe „KhoriKappeln“ lädt zu Filmabend

    Mi., 26.09.2018

    „Ort, an dem wir nicht leben wollen“

    Der Film „Katutura“ gibt Einblicke in das Leben des gleichnamigen Townships in Namibia.

    Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Faszination: Namibia“ zeigt die Projektgruppe „KhoriKappeln – Begegnung ist der erste Schritt“ der evangelischen Kirchengemeinde Westerkappeln am Freitag, 28. September, ab 19 Uhr im Bürgertreff Handarper Kirche (Ortfeld 6) den Film „Katutura“.

  • VHS-Frauenkino: „Schloss aus Glas“

    Di., 03.04.2018

    Eine Kindheit, die zum Albtraum wird

    Jeannette Walls (Brie Larson, l.) mit ihrer Mutter Rose Mary (Naomi Watts) in einer Szene des Films „Schloss aus Glas“.

    Das VHS-Frauenkino lädt am morgigen Mittwoch erneut zu einem Filmabend ein. Gezeigt wird „Schloss aus Glas“. Es ist die Geschichte einer Kindheit, die zum Albtraum wird. Sie basiert auf einer wahren Begebenheit.

  • „Liebe zu Besuch“

    Do., 23.11.2017

    Luxusvilla mit Filmabend

    Endlich mal aufgegessen: Austen (Michael Sheen) und Alice (Reese Witherspoon) freuen sich über das sonst zickige Töchterchen.

    Mit 40 Jahren trennt sich die verwöhnte Alice (Reese Wither­spoon) von Ehemann Austen (Michael Sheen) und zieht mit den beiden Töchtern in der Komödie „Liebe zu Besuch“ nach L.A., wo sie einen Neuanfang als Designerin versucht. Auf ihrer Geburtstagsparty lernt sie den 13 Jahren jüngeren Kurzfilmregisseur Harry (Pico Alexander) kennen, der ihr Liebhaber wird und die wie er wohnungslosen Freunde, einer Drehbuchautor, einer Darsteller, in das Gästehaus von Alices vom Vater geerbter Villa holt. Da genießen sie die Werke von Alices verstorbenem Vater bei Filmabenden unterm Sternenzelt. Bis Austen auftaucht und um seine Ex kämpft.