Filmfest



Alles zum Schlagwort "Filmfest"


  • Film

    So., 15.09.2019

    Nazi-Satire «Jojo Rabbit» gewinnt bei Filmfest in Toronto

    Toronto (dpa) – Adolf Hitler als imaginärer Freund: Die Satire «Jojo Rabbit» von Regisseur Taika Waititi ist der Siegerfilm beim 44. Toronto International Film Festival. Die Komödie mit Scarlett Johansson und Waititi in den Hauptrollen begeisterte das Publikum der kanadischen Metropole, das traditionell an Stelle einer Jury den Gewinner wählt. «Oh mein Gott, das ist unglaublich. Es ist eine wahnsinnige Ehre und bedeutet mir unendlich viel», sagte Regisseur Waititi in einer Video-Botschaft auf Twitter.

  • Komödie mit Scarlett Johansson

    So., 15.09.2019

    Nazi-Satire «Jojo Rabbit» gewinnt beim Filmfest in Toronto

    Taika Waititi (L) als Adolf und Roman Griffin Davis als Jojo in einer Szene des Films "Jojo Rabbit".

    Zum 44. Mal hat das Toronto-Filmfestival Kinofreunde aus aller Welt angelockt. Gewonnen hat in diesem Jahr eine Komödie - deren Geschichte in der dunklen Zeit von Nazi-Deutschland angesiedelt ist.

  • Starke Frauen

    Mi., 04.09.2019

    Deutschland mit 30 Beiträgen beim Filmfest in Toronto

    Toronto steht dieser Tage ganz im Zeichen des internationalen Films.

    Am Donnerstag wird das 44. Toronto International Film Festival eröffnet. Zehn Tage werden 333 Filme gezeigt, darunter 30 deutsche Produktionen.

  • Leute

    Di., 25.06.2019

    Friedenspreis des Deutschen Films wird in München verliehen

    München (dpa) - Kurz vor dem Start des Filmfests wird heute in München der Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke verliehen. Der Preis ehrt künstlerisch wertvolle Filme mit humanistischer und gesellschaftspolitischer Dimension. Ausgezeichnet werden in diesem Jahr der deutsche Regisseur Michael «Bully» Herbig und die libanesische Regisseurin Nadine Labaki. Der Spezialpreis geht an Talal Derki. Der syrische Regisseur wird für seinen Dokumentarfilm «Of Fathers and Sons - Die Kinder des Kalifats» geehrt.

  • Besondere Bildkraft

    Fr., 14.06.2019

    Pedro Almodóvar bekommt in Venedig Löwen für Lebenswerk

    Der spanische Regisseur Pedro Almodóvar.

    Das Filmfest von Venedig will den Spanier für sein Lebenswerk auszeichnen.

  • 24 Sekunden bis 40 Minuten

    So., 02.06.2019

    Mehr als 300 Kurzfilme bei Filmfest in Hamburg

    Das Hamburger Metropolis ist eine der Spielstätten beim Kurzfilmfest.

    In die Welt des Kurzfilms werden Interessierte in Hamburg entführt. Beim 35. Kurzfilmfestival erleben die Besucher nicht nur innovatives filmisches Erzählen aus Deutschland, Portugal und Russland.

  • Filmfest

    Do., 23.05.2019

    Cannes: Schwule oder lesbische Figuren setzen Akzente

    Matthias (Gabriel D'Almeida Freitas) und Maxime (Xavier Dolan) verlieben sich ineinander.

    Pedro Almodóvar, Céline Sciamma und Xavier Dolan: Mehrere Regisseure zeigen in Cannes Filme über schwule oder lesbische Hauptfiguren.

  • Film

    Mo., 20.05.2019

    Fans feiern Diego Maradona-Doku beim Filmfest Cannes

    Cannes (dpa) - Die argentinische Fußball-Legende Diego Maradona ist beim Filmfest Cannes mit einer Dokumentation geehrt worden. Der Film «Diego Maradona» feierte am späten Abend Premiere an der Croisette. Regisseur Asif Kapadia, der schon Dokus über den Rennfahrer Ayrton Senna und die Musikerin Amy Winehouse gedreht hat, zeigte das Werk außer Konkurrenz. Nach Angaben eines Sprechers konnte der 58-jährige Maradona wegen einer Schulterverletzung aber nicht wie geplant zum Festival in Südfrankreich kommen. Die Fans bejubelten die Leistungen des Fußballers dennoch.

  • Filmerei und Familie

    Sa., 18.05.2019

    Penélope Cruz hat zwei große Leidenschaften

    Filmerei und Familie: Penélope Cruz hat zwei große Leidenschaften

    Auf dem Filmfest in Cannes stellte Penélope Cruz den neuen Film des spanischen Regisseurs Pedro Almodóvar vor. Doch die Schauspielerei ist nur eine ihrer großen Leidenschaften.

  • Film

    Fr., 17.05.2019

    Emotionale Premiere mit Elton John beim Filmfest Cannes

    Cannes (dpa) - Mit einer emotionalen Premiere ist Musiklegende Sir Elton John beim Filmfest Cannes gefeiert worden. Nach dem Abspann des Films «Rocketman» über das Leben des Musikers war John sichtlich gerührt - bei Hauptdarsteller Taron Egerton liefen sogar die Tränen übers Gesicht. Der Film, der beim Festival am Abend außer Konkurrenz gezeigt wurde, erzählt von Johns Kindheit, der Entdeckung seines musikalischen Talents, seinem internationalen Durchbruch, aber auch dem Absturz mit Alkohol und Drogen.