Filmstudio



Alles zum Schlagwort "Filmstudio"


  • Mindestens 25 Tote

    Do., 18.07.2019

    Brandstifter zündet Filmstudio in Kyoto an: «Sterbt!»

    Das Studio der Kyoto Animation Co. nach dem Brandanschlag.

    Es sind Szenen wie in einem Horrorfilm: «Sterbt!», schreit ein Mann und zündet ein Animationsstudio an, das Zeichentrickfilme für junge Menschen produziert. Nun suchen Ermittler nach Motiven für seine todbringende Tat.

  • Kriminalität

    Do., 18.07.2019

    Brandstifter zündet Filmstudio an - mindestens 25 Tote

    Kyoto (dpa) - Bei einem Brandanschlag auf ein Filmstudio in der japanischen Stadt Kyoto sind mindestens 25 Menschen getötet worden. Das teilte die örtliche Polizei mit. Weitere wurden laut der japanische Nachrichtenagentur Kyodo verletzt. Mehrere Menschen hätten das Bewusstsein verloren. Ein 41-Jähriger, der unter den Verletzten war und ins Krankenhaus gebracht wurde, habe die Tat gestanden, hieß es weiter. Der Täter soll eine brennbare Flüssigkeit an dem Gebäude versprüht und daraufhin das Feuer gelegt haben. Dabei schrie er nach Angaben von Augenzeugen: «Sterbt!» Sein Motiv war zunächst unklar.

  • Kriminalität

    Do., 18.07.2019

    Mehr Todesopfer bei Brand in japanischem Filmstudio

    Kyoto (dpa) - Nach dem Brand in einem Filmstudio in der japanischen Touristenhochburg Kyoto ist die Zahl der Todesopfer weiter gestiegen. Mehr als 20 Menschen seien ums Leben gekommen, fast 40 weitere verletzt worden, berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf die Einsatzkräfte. Ein 41-Jähriger, der sich unter den Verletzten befand, soll die Tat gestanden haben. Er soll eine brennbare Flüssigkeit an dem Gebäude versprüht und darauf das Feuer gelegt haben. Dabei schrie er laut Augenzeugen: «Sterbt!» Sein Motiv war zunächst unklar.

  • Neues Projekt

    Do., 11.07.2019

    Robert De Niro baut Filmstudio in New York auf

    Robert De Niro hat große Pläne.

    Als Schauspieler hat sich Robert De Niro in letzter Zeit rarer gemacht. Untätig aber ist der Oscar-Preisträger nicht.

  • Film

    Do., 11.07.2019

    Robert De Niro baut Filmstudio in New York auf

    New York (dpa) - US-Schauspieler Robert De Niro baut in New York ein neues Filmstudio auf. Gemeinsam mit seinem Sohn Raphael und Investoren habe De Niro ein Grundstück in Queens gekauft, berichtete die «New York Times». Für rund 400 Millionen Dollar solle darauf das Wildflowers Studio entstehen. New York ist als Produktionsstätte für die Film- und TV-Industrie in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. 332 Filme sind Behördenangaben zufolge im vergangenen Jahr in der Metropole gedreht worden.

  • Traumfabrik

    Do., 04.07.2019

    Es regnet rote Rosenblätter

    Alles Illusion. Hier kniet im Studio Babelsberg zu DDR-Zeiten der falsche „Regisseur“ Emil (Dennis Mojen) vor der Film-Kleopatra Milou (Emilia Schüle).

    "Traumfabrik" erzählt eine magische Liebesgeschichte vor der Kulisse des ältesten Filmstudios der Welt: Babelsberg. Leider gerät der Film aber zu einer fahrigen Mischung aus Komödie und Romanze. 

  • Mit Helene-Fischer-Song

    Sa., 29.06.2019

    «Traumfabrik» feiert Filmstudio in 60ern

    Mit Helene-Fischer-Song: «Traumfabrik» feiert Filmstudio in 60ern

    Mit einem Liebesfilm schaut das Studio Babelsberg auf die eigene Vergangenheit. Für Gesprächsstoff sorgt der Titelsong. Der kommt von Helene Fischer - und veranlasst manchen zu gut gemeinten Ratschlägen.

  • Popmusikers

    Sa., 25.05.2019

    Elton John: Für «Rocketman» lange nach Filmstudio gesucht

    Elton John verdankt der Musik, dass er seine Drogen- und Alkoholprobleme überwinden konnte.

    Bald startet in Deuschland der Film über Elton John. «Rocketman» zeigt die wichtigsten Karrieremomente des britischen Sängers. Vorab erklärt der Popstar, warum Musik ein so wichtiger Anker in seinem Leben war.

  • Ausstellung zu Verschwörungstheorien

    Di., 14.05.2019

    „Alternative Fakten“ aus 900 Jahren

    Eine Tasche mit der Aufschrift „Fake news“ ist im Zusammenhang mit der Mondlandung der US-Amerikaner in der Ausstellung „Verschwörungstheorien früher und heute“ im LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, Stiftung Kloster Dalheim, zu sehen. Rechts ein zerstörter Aufzugsmotor aus dem World Trade Center.

    Die Mondlandung fand nur im Filmstudio statt. Bielefeld existiert nicht. Und "Chemtrails" sind gefährlich. Alle drei Aussagen sind falsch. Dennoch sind sie Grundlage gängiger Verschwörungstheorien. Diesen widmet sich eine Sonderausstellung im ehemaligen Kloster Dalheim. Im Internetzeitalter erleben Verschwörungstheorien um die „wahren Drahtzieher“ der Anschläge vom 11. September oder den Klimawandel eine Blütezeit.

  • Abriss der Filmstudios

    So., 15.04.2018

    Ein Stück vom «Heide-Hollywood» soll bleiben

    In Bendestorf werden die früheren Filmstudios derzeit abgerissen.

    Südlich von Hamburg wird derzeit ein Stück Filmgeschichte der Nachkriegszeit abgerissen, doch ein Teil vom «Heide-Hollywood» bleibt erhalten. «Die Sünderin» mit Hildegard Knef sorgte 1951 für Proteste und Schlagzeilen, später kam gar ein Beatle nach Bendestorf.