Finanzierungskonzept



Alles zum Schlagwort "Finanzierungskonzept"


  • Finanzierungskonzept für „Promenade (er-)leben

    Mi., 05.02.2020

    Außergewöhnliches kostet auch etwas

    Bei der Premiere wurde der Promenadenring zur Erlebnis-Meile. Etwa 4000 Besucher ließen sich von Künstler- und Musikgruppen, Anliegern, Vereinen und Nachbarschaften prächtig unterhalten.

    „Was nix kost‘, is‘ nix“, sagt der Volksmund. Diese Einschätzung lässt sich durchaus auch auf das neue Veranstaltungsformat „Promenade (er-)leben“ übertragen. Etwa 35 000 Euro, so rechnet die Stadt, werden pro Durchführung benötigt. Schon in diesem Jahr steht die nächste Auflage an. ein großer teil wird gesponsert, aber auch die Stadt muss noch einen Teil nachfinanzieren.

  • Finanzierungskonzept 2.0

    Di., 17.12.2019

    FMO bekommt frisches Geld

    Der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO).

    Der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) bekommt den erhofften Kredit über 35 Millionen Euro. Der Aufsichtsrat hat in seiner Dezembersitzung mit den Stimmen aller Gesellschafter dem sogenannten „Finanzierungskonzept 2.0“ zugestimmt.

  • FMO braucht mehr Geld

    Fr., 06.09.2019

    412 300 Euro fünf Jahre lang aus Greven

    Na, das ist doch mal eine nette Idee, die der Flughafen da hatte. Denn kurzerhand wurde das „Finanzierungskonzept 1.0“ um das „Finanzierungskonzept 2.0“ erweitert. Sprich: Der FMO braucht mehr Geld.

  • Ausbau Preußen-Stadion

    Di., 18.06.2019

    Es braucht viele Konzepte

    Das Preußen-Stadion an der Hammer Straße steht vor einem aufwendigen Um- und Ausbau. Die weiteren Planungsschritte für dieses Projekt will der Rat in seiner Sitzung am 3. Juli auf den Weg bringen.

    Masterplanung, Nutzungs- und Finanzierungskonzept sowie Bau- und Betriebsmodell: Für den Ausbau des Preußen-Stadions muss viel Vorarbeit geleistet werden – vornehmlich am Schreibtisch.

  • NRW-Bank steht Gewehr bei Fuß

    Fr., 24.05.2019

    Solides Finanzierungskonzept für Rathaus und Stadthalle

    Um die Zukunft des Rathauses wird gerungen.

    Auch im Finanz- und Personalausschuss prallten die Fronten unversöhnlich aufeinander: Während CDU und SPD weitgehend Zustimmung zu Neubau von Rathaus und Stadthalle erkennen ließen, zeigten sich Grüne, FWG und BMA weiterhin skeptisch, vor allem im Hinblick auf die zugrunde gelegte Finanzierung.

  • Bundesregierung

    Mi., 22.05.2019

    Klingbeil zu Grundrente: Solides Finanzierungskonzept da

    Berlin (dpa) - SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Finanzierungspläne seiner Partei zur Grundrente verteidigt. Klingbeil sagte der dpa, jetzt liege ein gutes und solides Finanzierungskonzept vor, das - wie gefordert - auf den Griff in die Rentenkassen verzichtet. Dennoch sei die Union nicht zufrieden. Sozialminister Hubertus Heil will seinen Gesetzentwurf heute in Berlin vorstellen. Um die Milliardenkosten zu decken, rechnet die SPD unter anderem mit Einnahmen aus der europäischen Finanztransaktionssteuer. Diese gibt es allerdings noch gar nicht.

  • Bundesregierung

    Di., 21.05.2019

    Medien: SPD-Spitze einigt sich auf Konzept zur Grundrente

    Berlin (dpa) - Die SPD-Spitze hat sich auf ein Finanzierungskonzept für die neue Grundrente geeinigt. Nach Berichten des Redaktionsnetzwerks Deutschland und der ARD soll die Grundrente vorwiegend aus Steuermitteln finanziert werden. Entnahmen aus den Rücklagen der gesetzlichen Rentenversicherung soll es nicht geben. Darauf hätten sich Finanzminister Olaf Scholz und Sozialminister Hubertus Heil verständigt. Unklar ist aber, ob die SPD ihr Konzept durchsetzen kann. Die große Koalition streitet seit längerem darüber, ob es eine Grundrente mit oder ohne Bedürftigkeitsprüfung geben soll.

  • Renovierung der St.-Magnus-Kirche

    Mi., 11.04.2018

    Hoffen aufs steigende Barometer

    Spendenbarometer in der St. Magnus-Kirche und Informationen auf dem Markt: Projekt- und Spendenausschuss der Pfarrgemeinde werben intensiv für die nötige Unterstützung für die anstehende Kirchenrenovierung.

    Der Eigenanteil der Pfarrei in dem Finanzierungskonzept für die anstehende Renovierung der Pfarrkirche St. Magnus wird bei 100 000 Euro liegen. Eine Summe, die aus Spendenmitteln zu stemmen ist (die WN berichteten). Als Teil des Projektausschusses zur Neugestaltung des Kirchenraumes ist ein „Spendenausschuss“ gebildet worden. Über die erforderlichen Investitionen und über den Widerhall der Spendenaktion wird nun fortlaufend informiert.

  • Finanzen

    Mi., 25.10.2017

    Rechnung mit vielen Unbekannten

     

    Im Rathaus wird derzeit fieberhaft an einem Finanzierungskonzept für die anstehenden Großprojekte gearbeitet. Für die Schulerweiterungen, das neue Feuerwehrgerätehaus und die Sportstättensanierung werden in den kommenden Jahren zwölf Millionen Euro fällig. Mindestens. Angesichts ihrer Finanzlage kommt die Gemeinde wohl nicht um eine Kreditaufnahme herum.

  • Reiten in Nordwalde

    Di., 01.08.2017

    Finanzierungskonzept des RFV Nordwalde angenommen

    Der neue Vorstand des Reit- und Fahrvereins Nordwalde nach der Generalversammlung.

    Der Reit- und Fahrverein Nordwalde hielt jetzt seine Generalversammlung im Parkhotel Nordwalde ab.