Fischbestand



Alles zum Schlagwort "Fischbestand"


  • Nach dem Fischsterben von 2018

    Mi., 11.03.2020

    Stadt plant Maßnahmenpaket für den Aasee

    Vertreter der Stadt kündigten am Mittwoch Maßnahmen an, damit es nicht noch einmal zu einem Fischsterben wie im Sommer 2018 kommt.

    Im Hitzesommer 2018 kam es im Aasee zu einem großen Fischsterben. Um zu verhindern, dass sich ein solches Ereignis wiederholt, plant die Stadt ein umfangreiches Maßnahmenpaket. So soll künftig der Fischbestand reguliert werden.

  • EU-Quoten für 2020

    Mi., 18.12.2019

    Weniger Kabeljau, mehr Makrele für deutsche Nordsee-Fischer

    Ein Fischerboot auf der Nordsee vor Sylt.

    Viele Fischbestände in Nordsee und Atlantik sind in beklagenswertem Zustand. Die EU-Fischereiminister begrenzen nun den Fang. Doch nicht immer geht der Schutz so weit, wie Wissenschaftler es für nötig halten.

  • Studie in Japan

    So., 03.11.2019

    Insektizide lassen Fischbestände einbrechen

    Eine Satellitenaufnahme des Shinji-Sees in Japan.

    Pflanzenschutzmittel aus der Landwirtschaft gelten als eine der Hauptursachen für den Insektenschwund und damit auch für den Rückgang vieler Vögel. Nun verweisen Forscher auf mögliche weitere große Schäden für die Natur.

  • Wissenschaft

    So., 03.11.2019

    Studie: Insektizide lassen Fischbestände einbrechen

    Tokio (dpa) - Bestimmte Pflanzenschutzmittel könnten erhebliche Auswirkungen auf Fischbestände haben. Das ergab eine jahrzehntelange Studie an einem japanischen See. Demnach fiel der erstmalige Einsatz bestimmter Pestizide auf nahe gelegenen Reisfeldern mit dem Zusammenbruch ganzer Fischpopulationen zusammen. Die Forscher vermuten, dass kleinste Wassertiere, und damit die Nahrung der Fische, zerstört wurden. Die dort eingesetzten Insektizide, sogenannte Neonikotinoide, sind weltweit stark verbreitet.

  • Weniger Hering, weniger Dorsch

    Di., 15.10.2019

    Ostseefischer empört über Fangbegrenzung

    Heringe an Bord eines Fischkutters. Deutsche Ostsee-Fischer müssen sich im kommenden Jahr auf deutliche Einschränkungen einstellen.

    Der Zustand vieler Fischbestände in der Ostsee ist alarmierend. Die EU-Minister beschließen daher deutliche Einschnitte bei den Fangmengen. Kritik kommt aber nicht nur von Fischereibetrieben.

  • Team erstellt Gutachten für den Aasee

    Mi., 09.10.2019

    Der Fischbestand soll gesunder werden

    Mit einem Boot und Elektrizität fischte das Team von Markus Kühlmann am Mittwoch insbesondere in den Uferzonen.

    Ein Expertenteam untersucht am Mittwoch und Donnerstag den Fischbestand des Aasees. Dort waren im Hitzesommer 2018 massenhaft Fische verendet. Ein Grund – das zeigten bisherige Untersuchungen – war der extrem hohe Bestand.

  • Höhere Wassertemperaturen

    Di., 20.08.2019

    Verband rechnet mit mehr Fisch in Nordsee dank Klimawandel

    Ein Angler bereitet seine Angel vor und hängt einen Drilling an die Angelschnur. Der Fischereiverband beschäftigt sich derzeit mit dem Kliamwandel.

    Was wird aus den Fischbeständen, wenn die Flüsse, Seen und Meere aufgrund klimatischer Veränderungen wärmer werden? Diese Frage beschäftigt auch die deutsche Fischereibranche. Und es gibt aus ihrer Sicht nicht nur schlechte Nachrichten.

  • Generalversammlung des Hegerings Füchtorf

    Mi., 03.04.2019

    Kormorane gefährden den Fischbestand

    Die Jagdhornbläser sorgten im Rahmen der Generalversammlung des Füchtorfer Hegerings für die musikalische Unterhaltung.

    Bei der Generalversammlung des Füchtorfer Hegerings ging es am Freitag unter anderem um Änderungen im aktuellen Jagdgesetz. Gespannt folgten die Mitglieder den Vorträgen in der Gaststätte Artkamp-Möllers.

  • Angelverein setzt 100 000 Fische aus

    Di., 19.03.2019

    Neues Leben in den Bächen

    Frank Jänsch (links) und Dennis Müller beim Umfüllen der Fische aus den Transportsäcken in den Eimer, mit dem sie ausgesetzt werden.

    Der Dürre-Sommer 2018 hat dem Fischbestand im Lengericher Mühlenbach und Aa-Bach der Garaus gemacht. Jetzt hat der Angelverein gut 100 000 Fische von Arten, die auf der Roten Liste stehen, in den Gewässern ausgesetzt. Ob sich wieder Leben in den Bächen regt?

  • Bestandsaufnahme des Landesfischereiverbandes

    Di., 13.11.2018

    Erfolgreiche Fischzählung: „Der Aasee lebt“

    Experten des Landesfischereiverbandes haben am Dienstagmorgen den Fischbestand des Aasees unter die Lupe genommen

    Drei Monate nach dem großen Fischsterben untersuchen Experten des Landesfischereiverbandes seit dem Morgen die Fischbestände des Gewässers. Die ersten Ergebnisse machen Hoffnung: In den Aasee ist Leben zurückgekehrt.