Fischerboot



Alles zum Schlagwort "Fischerboot"


  • Konflikte

    So., 28.07.2019

    Nordkorea gibt russisches Fischerboot wieder frei

    Moskau (dpa) - Nordkorea hat ein wegen angeblicher Grenzverletzung vor über einer Woche festgesetztes russisches Fischerboot mit 17 Fischern aus Russland und Südkorea wieder freigegeben. Die russische Botschaft in Pjöngjang teilte via Facebook mit, das Schiff habe am Abend den Hafen der nordkoreanischen Stadt Wonsan verlassen und sei in den südkoreanischen Hafen Sokcho gefahren, wie die russische Nachrichtenagentur Tass berichtete. Dort sollten die beiden südkoreanischen Besatzungsmitglieder von Bord gehen.

  • Konflikte

    Di., 29.05.2018

    Palästinenser wollen israelische Seeblockade durchbrechen

    Gaza (dpa) - Ein Fischerboot mit 17 Palästinensern an Bord hat den Hafen von Gaza verlassen, um die israelische Seeblockade des Küstengebiets zu durchbrechen. «Wir haben das Recht, unser Land zu verlassen und auch wieder zurückzukommen», sagte einer der Organisatoren der Protestaktion. Auf der «Al-Hurija» (Die Freiheit) fuhren nach Angaben der Organisatoren auch zwei Palästinenser mit, die bei den Konfrontationen mit israelischen Soldaten an der Grenze zu Israel vor Kurzem verletzt worden waren. Israel hat seit mehr als zehn Jahren eine Blockade über das Küstengebiet verhängt.

  • Vor Hongkong

    Sa., 20.01.2018

    Ein Toter nach Kollision bei Volvo Ocean Race

    Beim Volvo Ocean Race kam es zu einem tragischen Unglück.

    Hongkong (dpa) - Das Volvo Ocean Race ist von einem Todesfall überschattet worden. Bei einer Kollision zwischen einem Fischerboot und der Rennyacht des Segel-Teams Vestas 11th Hour Racing vor Hongkong kam ein chinesischer Fischer ums Leben.

  • Unfälle

    So., 03.12.2017

    13 Tote bei Schiffsunglück vor Südkoreas Westküste

    Seoul (dpa) - Bei der Kollision eines Fischerboots mit einem Tankschiff sind vor der Westküste Südkoreas 13 Menschen ums Leben gekommen. Nach zwei vermissten Insassen des Fischerboots wird noch gesucht. Auf dem Boot sollen 22 Menschen gewesen sein. Es kenterte. An der Suche nach den Vermissten in der Nähe der Küstenstadt Incheon beteiligten sich mehrere Schiffe und Hubschrauber. Zum Zeitpunkt des Unglücks war das Meer unruhig. Staatspräsident Moon Jae In ordnete uneingeschränkte Hilfs- und Rettungsmaßnahmen an. 

  • Schifffahrt

    So., 03.12.2017

    Mindestens sieben Tote nach Schiffskollision vor Südkorea

    Seoul (dpa) - Beim Zusammenstoß eines Fischerboots mit einem Tanker vor der südkoreanischen Küste sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen werden noch vermisst. Auf dem Fischerboot sollen sich 22 Menschen befunden haben. Der Zusammenstoß mit dem 336-Tonnen-Tanker passierte westlich von Incheon, in der Nähe von Seoul. Vier Hubschrauber und 14 Schiffe sind im Rettungseinsatz.

  • Fischerboot

    Fr., 24.11.2017

    Nordkoreaner an Japans Küste gestrandet

    Fischerboot: Nordkoreaner an Japans Küste gestrandet

    Tokio (dpa) - Ein Holzboot mit nach eigenen Aussagen aus Nordkorea stammenden Männern an Bord ist an der Nordostküste Japans gestrandet. Wie japanische Medien an diesem Freitag meldeten, hatte ein Bewohner der Küstenstadt Yurihonjo am Vorabend der Polizei von verdächtigen Männern am Meer berichtet.

  • Wundersame Rettung

    So., 22.10.2017

    Boot findet Fischer nach 13 Stunden im Wasser

    Polizeitaucher setzen ihre Suche nach vier Fischern fort, die nach einem Sturm mit ihrem Boot untergegangen sind.

    Ein Sturm wurde der «Dianne» zum Verhängnis. Das Fischerboot sank vor Australien, wie durch ein Wunder überlebte ein Crewmitglied. Doch vier seiner Kameraden bleiben vermisst.

  • Flüchtlingskatastrophe

    Di., 13.12.2016

    Der Schiffbruch der Flüchtlinge im April 2015

    Catania (dpa) - Am 18. April 2015 ereignete sich eine der schlimmsten Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer mit mehreren hundert Toten. Ein voll besetztes Fischerboot kenterte etwa 130 Kilometer vor der libyschen Küste.

  • Unfälle

    So., 27.11.2016

    Sieben Tote bei Schiffsunglück in Neuseeland

    Auckland (dpa) - Ein Fischerboot mit elf Menschen an Bord ist vor der Küste Neuseelands in schwerer See verunglückt. Dabei kamen sieben Menschen ums Leben, eine Person wird noch vermisst. Mit einem Hubschrauber wurden drei Menschen aus dem Meer gerettet. Das Schiff war an der Westküste der Nordinsel unterwegs, rund 70 Kilometer nordwestlich von Auckland. Der Kapitän wollte in den Hafen von Kaipara fahren, eine schwierige Passage. Als er sich eine Stunde nach dem letzten Funkkontakt nicht meldete, schlug die Küstenwache Alarm.

  • Unfälle

    Sa., 19.11.2016

    15 Vermisste nach Zusammenstoß zweier Schiffe in Indonesien

    Jakarta (dpa) - Vor der indonesischen Insel Java hat ein vietnamesisches Schiff ein Fischerboot gerammt. Bei dem Unglück wurden zwölf Menschen verletzt, 15 weitere werden vermisst. Die Besatzung des Fischerbootes habe noch geschlafen, als sich der Zusammenstoß ereignete, sagte ein Sprecher der indonesischen Katastrophenbehörde. Bei allen Verletzten und Vermissten handele es sich um Besatzungsmitglieder des indonesischen Fischerbootes.