Flächennutzungsplan



Alles zum Schlagwort "Flächennutzungsplan"


  • Windkraft-Festsetzungen in Telgte aufheben

    Fr., 22.11.2019

    Freigabe statt Restriktionen

    Bislang sind die Windkraftanlagen in Telgte und Westbevern auf zwei Konzentrationszonen beschränkt. Das soll sich nach dem Willen der Verwaltung ändern, um mehr Anlagen zur regenerativen Stromerzeugung zu ermöglichen.

    Um ihre Klimaschutzziele zu erreichen, schlägt die Verwaltung der Politik vor, die Windkraft-Festsetzungen im Flächennutzungsplan aufzuheben.

  • Neubaupläne liegen aus

    Sa., 26.10.2019

    Neubaupläne für Sprakel liegen aus

    Im Westen von Sprakel soll die Grundschule neu gebaut werden.

    Die Entwürfe der 90. Änderung des Flächennutzungsplans und des Bebauungsplans Nr. 559 sind ab Montag (28. Oktober) bis einschließlich zum 28. November (Donnerstag)  im Kundenzentrum des Stadthauses 3 am Albersloher Weg 33 einzusehen.

  • Rat setzt Windkraft von der Tagesordnung ab

    Fr., 15.02.2019

    Gesundheitliche Folgen als Wegweiser

    Mit dem Thema Windenergie befasste sich der Rat der Gemeinde Havixbeck erneut.

    Volles Haus bei der Ratssitzung in Havixbeck. Das Thema Windkraft bewegte die Gemüter. In geheimer Abstimmung wurde die Änderung des Flächennutzungsplans von der Tagesordnung mehrheitlich abgesetzt.

  • Anregung der BI Gegenwind

    Sa., 05.01.2019

    Änderungsverfahren aussetzen

    Mit einer Anregung gemäß Paragraf 24 der Gemeindeordnung NRW wendet sich die BI Gegenwind, auf dem Foto bei einer Veranstaltung in Tilbeck im Vorjahr, an den Rat.

    Die Bürgerinitiative Gegenwind Herkentrup-Walingen-Hohenholte-Natrup regt gegenüber dem Gemeinderat an, die Entscheidung über die 29. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde aussetzen.

  • Coerdemarkt

    Mo., 01.10.2018

    Pläne werden im November ausgelegt

    Der Bebauungsplan-Entwurf für den Coerdemarkt soll im nächsten Monat öffentlich ausgelegt werden.

    Im Stadtplanungsausschuss geht es am Donnerstag (4. Oktober) um die 87. Änderung des Flächennutzungsplans: Die gemischte Baufläche soll nach Norden in die Grünfläche hinein erweitert werden. Zugleich informiert die Verwaltung den Ausschuss über den Bebauungsplan zum Stadtteilzen­trum am Hamannplatz. Beide Entwürfe sollen dann im November öffentlich ausgelegt werden. In der Bezirksvertretung Nord steht beides am 9. Oktober auf der Tagesordnung.

  • Gemeinderat beschließt Flächennutzungsplan

    Fr., 03.08.2018

    Sondersitzung fürs Neubaugebiet

    Das Alte Rathaus ist längst Geschichte, die Ratsmitglieder befassten sich in ihrer jüngsten Sitzung mit der Finanzierung des Neubaus.

    Den neuen Flächennutzungsplan für das Baugebiet Kohkamp III haben Ostbeverns Ratsmitglieder am Donnerstag auf den Weg gebracht. Außerdem informierte der Kämmerer Dr. Michael König über Möglichkeiten zur Finanzierung des neuen Rathauses.

  • Grundschule Sprakel

    Fr., 15.06.2018

    Grundschule Sprakel kurz vorm Ziel

    Die Grundschule Sprakel soll am Baugebiet nördlich der Landwehr neu gebaut werden. Der alte Standort könnte für Wohnbebauung genutzt werden, so die Verwaltung.

    Nun werden Nägel mit Köpfen gemacht. Der Flächennutzungsplan der Stadt Münster wird im Bereich nördlich der Landwehr, westlich des Schlehenwegs und im Bereich Weißdornweg geändert, damit die Grundschule Sprakel neu gebaut und verlagert werden kann. Zweite Voraussetzung für den Neubau der Grundschule ist die Aufstellung eines Bebauungsplans. Beide Komplexe beinhaltet eine aktuelle Verwaltungsvorlage. Der neue Bebauungsplan wird die Nummer 559 tragen.

  • Flächennutzungsplan-Änderung

    Do., 14.06.2018

    Windmühlen in zwei Bauerschaften

    Diese Grafik zeigt, wie in der Bauerschaft Natrup, entlang der Bahnschienen, die drei Windkraftanlagen aufgebaut werden könnten. Eine der drei Windmühlen erreicht eine Höhe von 200 Metern.

    Die Ergebnisse der Auslegung zur 29. Änderung des Flächennutzungsplans, sachlicher Teilflächennutzungsplan „Windenergie“, berät am Donnerstag (14. Juni) der Bauausschuss der Gemeinde Havixbeck. Die Gemeindeverwaltung schlägt vor, Windpotenzialzonen in Herkentrup und Natrup auszuweisen.

  • Änderung des Flächennutzungsplanes für Westerkappeln vertagt

    Do., 07.06.2018

    Bauland am Hollenbergs Hügel im Blick

    Die Flurstücke 370 und 373 nördlich der Ibbenbürener Straße am Hollenbergs Hügel – zusammen gut 1,8 Hektar groß – gehören seit 1995 der Gemeinde Westerkappeln. Sie sind im Flächennutzungsplan bereits als Siedlungsfläche dargestellt, wie auch das Flurstück 430, das sich allerdings in Privatbesitz befindet. Die Flurstücke 362 und 368 (rot markiert) könnten als Stichstraßen genutzt werden. Eigentümerin ist ebenfalls die Gemeinde.

    Die Gemeinde Westerkappeln soll vorerst die Finger von einer seitens der Verwaltung vorgeschlagenen Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP) 2020 lassen. Der Rat hat das Thema unlängst auf unbestimmte Zeit vertagt. Obwohl gar nicht explizit angesprochen, dürfte dabei wohl auch die Frage eine Rolle gespielt haben, welche Möglichkeiten es künftig für die Entwicklung neuer Wohnbauflächen im Süden der Gemeinde gibt.

  • Baugebiet In de Brinke

    Fr., 09.03.2018

    Weiterer Schritt zum neuen Stadtteil

    Die Öffentlichkeit wird jetzt durch Offenlegung an der Änderung des Flächennutzungsplan für das Baugebiet In de Brinke am Milter Kreisel (Bild) beteiligt.

    Die Öffentlichkeit wird jetzt durch Offenlegung an der Änderung des Flächennutzungsplan für das Baugebiet In de Brinke am Milter Kreisel beteiligt. Das hat der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss beschlossen.