Flächenverbrauch



Alles zum Schlagwort "Flächenverbrauch"


  • Umweltpolitik

    Mi., 16.09.2020

    NRW-Regierung will Flächenverbrauch senken

    Ursula Heinen-Esser (CDU), Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf/Solingen (dpa/lnw) - Die schwarz-gelbe Landesregierung will den Flächenverbrauch in Nordrhein-Westfalen senken. Unter anderem solle ein Brachflächen-Kataster und ein Flächen-Zertifikatehandel unter Kommunen entwickelt werden, sagte Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) am Mittwoch in Solingen. Dazu habe das Kabinett ein Maßnahmenpaket beschlossen.. «Fläche ist endlich», sagte sie. Unterschiedliche Ansprüche führten zu Nutzungskonflikten und ließen die «natürliche Ressource Boden» immer knapper werden.

  • „Jung kauft Alt“

    Mi., 03.07.2019

    Förderprogramm für Familien

    Junge Familien kaufen alte Häuser. Nach diesem Prinzip will die Stadt entsprechende Zuschüsse geben.

    Die Stadt will jungen Familien beim Erwerb einer Immobilie helfen und zugleich den Flächenverbrauch eindämmen. „Jung kauft Alt“ heißt das Förderprogramm, dessen Richtlinien die Verwaltung im Planungs- und Bauausschuss vorgestellt hat.

  • Ministerin Ina Scharrenbach in Hoetmar

    Fr., 19.10.2018

    Flächenverbrauch im Blick behalten

    Bruno Peter (l.) erläuterte Ministerin Ina Scharrenbach die Überlegungen zur Erweiterung der Gewerbeflächen in Hoetmar. Das Foto zeigt ferner (v. .r .) Martin Huerkamp, Vorsitzender des Gewerbekreises, Josef Brand vom Lenkungsausschuss der Dorfwerkstatt, den Ortsunionsvorsitzenden Peter Molitor und den CDU-Ratsherrn Paul Schwienhorst.

    Die Hoetmarer möchten den ländlichen Raum weiterentwickeln. Doch das läuft nicht immer reibungslos, wie sie jetzt bei einem von der örtlichen CDU organisierten Gespräch Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, wissen ließen.

  • Gezüchtete Mikroben

    Mi., 20.06.2018

    Astronautennahrung für Kühe könnte die Umwelt schonen

    In Industrieanlagen gezüchtete Mikroben könnten ein umweltfreundlicheres Futter für Rinder, Schweine und Hühner darstellen als Ackerpflanzen.

    Industriell hergestelltes Proteinpulver könnte den irrsinnigen weltweiten Flächenverbrauch für Viehfutter eindämmen. Auch der Ausstoß von Treibhausgasen könnte deutlich sinken. Entwickelt wurde das Mikrobenprotein aber nicht für die Mägen von Kühen.

  • Konflikte um Flächenverbrauch

    Fr., 18.05.2018

    Fachtagung soll Schattenseite des Baubooms beleuchten

    Bauerndemo for dem Rathaus gegen Flächenverbrauch

    CDU und Grüne wollen auf einer Fachtagung klären, wie die Konflikte rund um den Flächenverbrauch in Münster beigelegt werden sollen.

  • Kritik am Flächenverbrauch

    Mo., 29.01.2018

    Zu viel Acker für den Hektar

    Karl Werring: „Pro Hektar Straßenfläche werden derzeit sieben bis 15 Hektar Ausgleichsfläche benötigt.“

    Beim Straßenbau wird zu viel landwirtschaftliche Fläche verbraucht. In diesem Punkt war sich Markus Diekhoff, Landtagsabgeordneter und FDP-Kreisverbandsvorsitzender, mit dem neuen Präsidenten der Landwirtschaftskammer Karl Werring einig.

  • Flächenverbrauch in Westerkappeln

    Do., 17.08.2017

    Bodenversiegelung schreitet voran

    Die bebaute Fläche in Westerkappeln wächst immer weiter. Einen großen Anteil an dieser Entwicklung haben neue Baugebiete wie am am Gartenmoorweg oder die Haubreede.Weite Teile des Gemeindegebietes – insgesamt rund 1700 Hektar – stehen unter Naturschutz.

    In den letzten fünf Jahren wurden in Nordrhein-Westfalen täglich durchschnittlich etwa zehn Hektar unverbaute Fläche mit Straßen oder für Siedlungen bebaut. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in Westerkappeln wider.

  • Flächenverbrauch in der Stadt Steinfurt

    Mo., 10.10.2016

    Ein Einfamilienhausgrundstück – jeden Tag

    Die Baukräne zeigen es an: Auch in Steinfurt wird viel Grund und Boden verbraucht.

    570 Quadratmeter – so groß ist der tägliche Verbrauch an zuvor meistens landwirtschaftlich genutzter Fläche in der Stadt Steinfurt.

  • Diskutieren mit den Grünen

    Fr., 27.05.2016

    Gute Konzepte Mangelware

    Heinz Beckmann 

    „Enormer Flächenverbrauch in NRW, im Kreis Steinfurt und nicht zuletzt in Altenberge.“ Zu diesem Thema laden die Grünen am 31. Mai zu einem Informationsabend ein.

  • Debatte über Flächenverbrauch in Münster

    Mi., 16.03.2016

    Neue Baugebiete: Naturschützer üben scharfe Kritik

    Ein weiteres Neubaugebiet soll unter anderem in Nienberge entstehen.

    Der Naturschutzbund kritisiert, dass in Münster zu viel Flächen versiegelt werden. CDU, SPD und Grüne wollen aber weitere Baugebiete ausweisen.