Fledermaus



Alles zum Schlagwort "Fledermaus"


  • Erschließung „Nördlich Schwarzer Weg“: Verwaltung wartet auf Artenschutz-Gutachten

    Mi., 12.06.2019

    Fledermäuse verzögern Baubeginn

    Weil es Hinweise unter anderem auf Fledermäuse gibt, muss für das geplante Baugebiet Nördlich Schwarzer Weg zunächst eine Artenschutzprüfung erfolgen. Ergebnisse liegen voraussichtlich erst im Herbst vor.

    Die Erschließung des Baugebietes Nördlich Schwarzer Weg in Kattenvenne zieht sich hin. Nach derzeitigem Planungsstand steigt die Gemeindeverwaltung im Frühjahr 2020, vielleicht auch erst in dem Sommer, in die Vermarktung der Flächen ein – und damit weit mehr als ein Jahr später, als ursprünglich vorgesehen. Der Grund für die Verzögerung ist eine Artenschutzprüfung, deren Ergebnisse wohl erst im Herbst dieses Jahres vorliegen, wie es aus dem Bauamt heißt.

  • Alte Fabrikhallen sind beliebte Schlafplätze

    Do., 06.06.2019

    Multikulti-Treff für Fledermäuse

    Die Mopsfledermaus gehört zu den bedrohten Arten. Sie geht in den Websaal-Resten ein und aus, wie Experte Axel Donning weiß.

    Die Fledermäuse fühlen sich in den alten Kock-Ruinen pudelwohl. Sie müssen aber bald wegen der geplanten Neubebauung weichen. Sie können sich auf luxuriöse Behausungen, die die Stadt teuer zu stehen kommen, freuen

  • Krinkhütte in Westbevern

    Di., 23.04.2019

    Parkplätze für Leezen und Autos

    Ein neuer Parkplatz für Fahrräder und für zwei bis drei Pkw wurde von Krinkrentnern an der Krinkhütte geschaffen.

    Sechs Krinkrentner haben an der Krinkhütte „Zur Fledermaus“ wieder für einige Neuerungen gesorgt.

  • Krinkhütte „Zur Fledermaus“ in Westbevern

    Di., 02.04.2019

    „Ich bin entsetzt“

    Eine noch lodernde Feuerstelle vor der Krinkhütte, überall verteiltes Papier und ein voller Mülleimer mit Lebensmitteln sorgten für Entsetzen bei der Krink-Vorsitzenden Friederike von Hagen-Baaken.

    Unbekannte haben an der Krinkhütte „Zur Fledermaus“ ihr Unwesen getrieben und das Umfeld verschmutzt. Die Krink-Vorsitzende Friederike von Hagen-Baaken ist empört.

  • Stadt bietet Nisthilfen an

    Mo., 18.03.2019

    Die Trafostation: Ein Heim für Eule und Fledermaus

    Waldkäuze wie dieser nisten in der alten Trafostation im Boniburger Wald in Münster Handorf

    Eulen, Falken und Fledermäuse haben es auch nicht leicht: Ruheplätze für Höhlenbrüter in der freien Landschaft sind extrem selten geworden. Die Stadt bietet als Ausweichquartiere alte Trafostationen an.

  • Kinderkarneval der Kolpingsfamilie Alstätte

    Mo., 04.03.2019

    Klatschen wie ein Flummi

    Gebannt verfolgten die Mädchen und Jungen das Programm, bei dem sie viel mitmachen konnten.

    Eine Fledermaus und ein Pinguin sind zu den schönsten Kostümen der Kinderkarnevalsfeier in Alstätte gekürt worden. Lange hatten die Organisatorinnen überlegt, dann sprachen sie sich für Maira und Gerrit aus. Beide freuten sich über einen Orden und einen Gutschein. Das Prinzenpaar wurde ausgelost, es traf Corinna und Leo.

  • Krinkhütte „Zur Fledermaus“ in Westbevern

    Mo., 25.02.2019

    1600 Besucher im Jahr 2018

    Gut angenommen wird von den Wanderern und Radfahrern die Krinkhütte „Zur Fledermaus“.

    Die 1996 entstandene Krinkhütte „Zur Fledermaus“ zwischen Westbevern-Dorf und Vadrup erfreut sich großer Beliebtheit. Und das nicht nur bei Einheimischen.

  • Westafrika

    Sa., 26.01.2019

    Forscher finden Ebola-Virus erstmals in Fledermaus

    Die Aufnahme eines Elektronenmikroskops zeigt ein einzelnes Viruspartikel des Ebola-Virus.

    Etliche Tausend Menschen fielen dem Ebola-Virus in Westafrika zum Opfer. Jetzt haben Forscher das Virus dort in der Natur nachgewiesen. Das könnte es Experten ermöglichen, mehr über das gefährliche Virus herauszufinden.

  • Beiß- und Kratzattacken

    Mo., 14.01.2019

    Wegen Hitzewelle: Verwirrte Fledermäuse greifen Menschen an

    Für die Fledermäuse ist das ungewöhnlich heiße Wetter eine Belastung. Symbolbild: Holger Hollemann/Archiv

    Sydney (dpa) - Wegen der andauernden Hitze in Australien greifen Fledermäuse dort vermehrt Menschen an. Behörden warnen vor weiteren Beiß- und Kratzattacken der gestressten Tiere, wie der Sender ABC berichtete.

  • Beliebtes Winterquartier

    Fr., 14.12.2018

    Warum Sie beim Holzstapel auf Fledermäuse achten sollten

    Die Rauhautfledermaus sucht gerne Schutz in Holzstapeln - worin sie aufgrund ihres braunen Fells und ihrer geringen Größe kaum auffällt.

    Wer im Winter einen Kamin nutzt, hat meist auch einen Holzstapel in der Nähe des Hauses. Beim Griff zu den Holzscheiten gilt jetzt aber besondere Vorsicht: Fledermäuse könnten hier überwintern.