Fleisch



Alles zum Schlagwort "Fleisch"


  • Ernährungstrend

    Mi., 10.01.2018

    Wintergrillen und Burger-Wahn - Deutsche stehen auf Fleisch

    Pro Jahr isst ein Deutscher im Schnitt 59 Kilo Fleisch. Das hat Folgen für die Umwelt.

    Hack, Steak und Schinken - auf dem Speiseplan der Deutschen stehen Tiere weit oben. Mit schwerwiegenden Folgen. Viele essen zwar schon weniger Fleisch, doch manche ziehen da nicht mit. Im Gegenteil.

  • Nüsse, Eier, Fleisch

    Di., 09.01.2018

    Nur genügend Eiweiß macht satt

    Nüsse, Eier, Fleisch: Nur genügend Eiweiß macht satt

    Eine eiweißreiche Mahlzeit stillt das Hungergefühl besser als ein Gericht mit vielen Kohlenhydraten und Fetten. Kein Wunder also, dass viele Reduktionsdiäten eiweißhaltig sind.

  • Team des Strohbücker-Marktes besucht einen Schweinemast-Betrieb

    Mi., 22.11.2017

    Eigene Recherche in Sachen Fleisch

    Rein in die Schutzkleidung, rein in den Betrieb: Das Strohbücker-Team machte sich einmal selbst ein Bild von einem Schweinemast-Betrieb, der ffür Edeka Fleisch liefert.

    Fleisch ist ein „Stück Lebenskraft“ heißt es in einem hinlänglich bekannten Slogan. Im Lebensmittel-Einzelhandel ist die klare Herkunft des Fleisches heute unabdingbar. Nicht nur für den Kunden, sondern natürlich auch für den Einzelhändler. Ausgesuchte Zucht- und Mastbetriebe, Regionalität, Nachvollziehbarkeit – das sind wesentliche Kriterien, wie Heinz Strohbücker erklärt.

  • Analyse

    Do., 09.11.2017

    Köche und Fleischer: Fachkräftemangel in Ausbildungsberufen

    Andreas Pieper ist Sprecher des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

    Keine Sonntagsbrötchen mehr, kein frisches Fleisch und Restaurants, die nur noch ab und zu auf haben? So könnte die Zukunft aussehen, denn in vielen Ausbildungsberufen zeichnet sich ein dramatischer Fachkräftemangel ab. Die Gründe dafür sind ganz unterschiedlich.

  • „Auerochsen-Woche“

    Di., 07.11.2017

    Exklusiver Genuss

    Laden ein zur „Auerochsen-Woche“: Andreas Beulting (Nabu), Bernadette Lohmann (Hotel Lohmann) und Franz-Josef Schütte (Gasthaus Eickholt, v.li.).

    Das Fleisch der in Davert und Emsauen lebenden Heckrinder ist qualitativ besonders hochwertig. Immer im Herbst laden örtliche Gastronomen zur „Auerochsen-Woche“ ein, dieses Jahr vom 11. bis zum 19. November.

  • Küche

    Mi., 01.11.2017

    Im Bratschlauch trocknet Fleisch nicht aus

    Fleisch kann man in der Pfanne braten. Es in einem Bratschlauch zu garen, ist aber noch besser.

    Ein Bratschlauch erleichtert das Zubereiten von Fleisch. Mit ihm wird es sehr saftig und schmackhaft. Da alles im eigenen Saft schmort, gibt es noch einen weiteren Vorteil.

  • Sicherheit vor Abfallvermeidung

    Di., 10.10.2017

    Fleisch kommt weiterhin in die Tüte

    Beim Verzicht auf Plastiktüten ist an den Frischetheken Schluss. Tobias Floeck von der Fleischerei Kern (gr. Bild) und Martin Schwering von Edeka Wiewel (kl. Bild) sehen derzeit keine Alternative.

    Den Wurstaufschnitt oder den Sonntagsbraten in einer mitgebrachten Box verpacken lassen und auf die Plastiktüte, die anschließend weggeworfen würde, verzichten – in Lüdinghausen ist das nicht möglich. Wegen der hygienischen Richtlinien, wie verschiedene Betreiber von Frischetheken erklären.

  • Weltweiter Konsum

    Fr., 29.09.2017

    Wo die Menschen gerne welches Fleisch essen

    Etwa 51,1 Kilogramm Schweinefleisch landeten 2016 auf den deutschen Tellern.

    Fleisch gehört bei den Menschen - solange kein Vegetarier oder Veganer - zur Ernährung dazu. Wie viel Mengen von welcher Art verzehrt werden, ist von Land zu Land unterschiedlich. Hier ein Überblick.

  • Initiative Tierwohl

    Fr., 29.09.2017

    Kartellamt kritisiert intransparente Kennzeichnung bei Schweinefleisch

     Das Bundeskartellamt fordert mehr Transparenz für die Verbraucher bei der von Landwirtschaft, Fleischindustrie und Lebensmittelhandel ins Leben gerufenen Initiative Tierwohl.

    Nach welchen Tierwohlkriterien wurde das Fleisch im Supermarkt hergestellt? Bei dieser Frage verlangt das Bundeskartellamt im Sinne der Verbraucher mehr Transparenz von der Initiative Tierwohl. Bei der Kennzeichnung von Schweinefleisch setzen die Wettbewerbshüter eine "ambitionierte" Frist.

  • «Eine Innovation, die spaltet»

    Fr., 15.09.2017

    Schnitzel aus der Petrischale? Forscher sehen Akzeptanz

    «Eine Innovation, die spaltet»: Schnitzel aus der Petrischale? Forscher sehen Akzeptanz

    Karlsruhe (dpa) - Verbraucher sehen künstliches Fleisch aus dem Labor als eine von vielen möglichen Alternativen zu normalem Fleisch. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) nach Befragungen und Diskussionsrunden.