Fleischbetrieb



Alles zum Schlagwort "Fleischbetrieb"


  • Sozialversicherungsbetrug

    Fr., 09.10.2020

    Razzien wegen Verdachts auf Schwarzarbeit in Fleischbetrieb

    Schweinehälften hängen in Schlachtbetrieb. Wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit hat der Zoll Razzien in Fleischbetrieben in drei Städten in Brandenburg und Sachsen durchgeführt.

    Zoll und Bundespolizei haben Räumlichkeiten in Hoyerswerda, Bad Muskau und Cottbus wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit durchsucht. Den Verdächtigen wird vorgeworfen, in zahlreichen Fällen falsche Angaben bei der Sozialversicherung gemacht zu haben.

  • Am Grundproblem angesetzt

    Mi., 02.09.2020

    Gewerkschaft: Arbeitsschutz in Fleischbranche «Meilenstein»

    Schweinehälften passieren einen der Kontrollterminals im Zerlegebereich eines Schlachthofs in Niedersachsen.

    Nach andauernden Problemen mit Arbeitsbedingungen in Fleischbetrieben will die Politik nun entschieden eingreifen. Das geplante Gesetz erhält von Beschäftigten viel Zustimmung.

  • Tiere

    Mo., 31.08.2020

    2117 Fälle bei Tönnies: fast alle infizierten sich im Werk

    Fahrzeuge der Mitarbeiter stehen auf dem Parkplatz am Betriebsgelände der Firma Tönnies.

    Düsseldorf (dpa) - Beim Corona-Ausbruch im Fleischbetrieb Tönnies im Kreis Gütersloh sind zwischen Anfang Juni und Ende Juli 2117 Angestellte positiv auf das Virus getestet worden. In 90 Prozent ergab sich als Infektionsquelle der Arbeitsplatz, wie aus der Antwort des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministeriums auf eine Anfrage der AfD im Landtag hervorgeht.

  • Arbeitsmarkt

    So., 23.08.2020

    Kritik an Plänen der Regierung für Schlachthof-Mitarbeiter

    Ein Schild verweist im Wiesenhof-Hähnchenschlachthof in Lohne auf die Maskenpflicht.

    Nach der Häufung von Corona-Fällen in Fleischbetrieben hat die Bundesregierung vor kurzem schärfere Regeln für die Branche auf den Weg gebracht. Doch dass dadurch die Arbeits-und Wohnsituation von Beschäftigten aus Osteuropa verbessert wird, bezweifeln Kritiker.

  • Neue Gesetzeslage

    Mo., 03.08.2020

    Tönnies will Schlacht- und Zerlegefirma Lazar übernehmen

    Beim Fleischbetrieb Tönnies wird wieder in zwei Schichten gearbeitet.

    Ausgelastet ist der Fleischbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück längst noch nicht wieder. Aber mit einer zweiten Schicht kann das Unternehmen jetzt die Schlachtzahlen deutlich erhöhen - und reagiert auf Ankündigungen aus der Politik.

  • Lebensmittel

    Mo., 03.08.2020

    Tönnies will Schlacht- und Zerlegefirma Lazar übernehmen

    Das Logo der Firma Tönnies.

    Ausgelastet ist der Fleischbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück längst noch nicht wieder. Aber mit einer zweiten Schicht kann das Unternehmen jetzt die Schlachtzahlen deutlich erhöhen - und reagiert auf Ankündigungen aus der Politik.

  • Nach Corona-Skandalen

    Mi., 29.07.2020

    Kabinett beschließt schärfere Regeln für Fleischbranche

    Ab 2021 darf in der Fleischindustrie nicht mehr mit Leiharbeit oder Werksverträgen gearbeitet werden.

    Nach der Häufung von Corona-Fällen in Fleischbetrieben hat die Bundesregierung wie angekündigt schärfere Regeln für die Branche auf den Weg gebracht. Das stößt auf Zuspruch und Widerstand.

  • Heils «Aufräumen»-Gesetz

    Mi., 29.07.2020

    Kabinett beschließt schärfere Regeln für Fleischbranche

    Arbeitsminister Hubertus Heil hat schärfere Regeln für die Fleischwirtschaft angekündigt.

    Nach der Häufung von Corona-Fällen in Fleischbetrieben will die Bundesregierung wie angekündigt die Regeln für die Branche verschärfen. Der entsprechende Gesetzentwurf von Arbeitsminister Heil wird im Kabinett auf den Weg gebracht.

  • Vernichtung der Fleischbestände

    Mi., 22.07.2020

    Ratten im Fleischbetrieb - Gericht bestätigt Anordnung

    Vernichtung der Fleischbestände: Ratten im Fleischbetrieb - Gericht bestätigt Anordnung

    Das Verwaltungsgericht Osnabrück hat nach einem massiven Rattenbefall in einem fleischverarbeitenden Betrieb in Dissen Anordnungen zur Vernichtung der Fleischbestände als rechtmäßig bestätigt. Die Anordnungen des Landkreises Osnabrück seien nicht unverhältnismäßig, teilte das Gericht am Mittwoch mit, das damit Eilanträge zweier Firmen zurückwies. (Az.: 3 B 50/20 und 3 B 52/20)

  • Nach Corona-Ausbruch

    Do., 16.07.2020

    Tönnies schlachtet wieder im Stammwerk

    Die Wiederaufnahme des Schlachtbetriebs wurde von einer Greenpeace-Protestaktion begleitet.

    Bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück rollen die Tiertransporter wieder ins Stammwerk. Am heute ist Schlachtung in Deutschlands größtem Fleischbetrieb nach der coronabedingten Zwangspause neu gestartet. Aus der Luft bekam der Konzern allerdings unerwünschten Besuch.