Flugzeugbau



Alles zum Schlagwort "Flugzeugbau"


  • Flugzeugbau

    Di., 30.06.2020

    Flugzeugbauer Airbus will weltweit 15 000 Stellen streichen

    Paris (dpa) - Der Flugzeugbauer Airbus plant wegen der Luftfahrt-Krise weltweit 15 000 Stellenstreichungen. Allein in Deutschland seien mehr als 5000 Stellen betroffen, teilte der Flugzeugbauer mit Schaltzentrale im französischen Toulouse am Dienstagabend mit. Einzelheiten müssten noch mit den Sozialpartnern besprochen werden.

  • Flugzeugbau

    Sa., 15.02.2020

    Washington erhöht Strafzölle auf EU-Flugzeugimporte

    Washington (dpa) - Im Streit um rechtswidrige EU-Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus erhöht Washington die Strafzölle auf EU-Flugzeugimporte von 10 auf 15 Prozent. Die Maßnahme trete am 18. März in Kraft, teilte das Büro des US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer mit. Washington hatte Ende vergangenen Jahres von der Welthandelsorganisation das Recht bekommen, Strafzölle von bis zu 100 Prozent auf Waren im Wert von 7,5 Milliarden Dollar zu erheben. Die EU ihrerseits wartet auf eine Entscheidung der WTO zu unerlaubten Subventionen für den US-Flugzeugbauer Boeing.

  • Flugzeugbau

    Mi., 05.02.2020

    Airbus stoppt vorläufig Endmontage in China

    Tianjin (dpa) - Der Flugzeugbauer Airbus hat in Reaktion auf den Coronavirus den Bau von Passagierflugzeugen in China gestoppt. Die A320-Endmontagelinie im Airbus-Werk Tianjin sei geschlossen, teilte der Luftfahrt- und Rüstungskonzern in Toulouse mit. Wo es machbar sei, ermögliche man den Mitarbeitern, per Computer von zu Hause aus zu arbeiten. Ziel sei, dass die Beschäftigten nicht zu den Airbus-Standorten fahren müssten. Die von Chinas Behörden verhängten Reisebeschränkungen behindern die Abläufe bei Airbus.

  • Flugzeugbau

    Fr., 10.01.2020

    Airbus überholt Boeing 2019 als weltgrößter Flugzeugbauer

    Toulouse (dpa) - Der europäische Airbus-Konzern hat seinem US-Rivalen Boeing 2019 wie erwartet den Titel als weltgrößter Flugzeugbauer abgejagt. Insgesamt lieferte Airbus 863 Verkehrsflugzeuge aus und damit acht Prozent mehr als im Vorjahr. Boeing hat seine Jahreszahlen zwar noch nicht vorgelegt, kam bis Ende November aber nur auf 345 ausgelieferte Maschinen. Mehr als 400 bereits fertige Exemplare des Mittelstreckenjets 737 Max kann Boeing bisher nicht an die Kunden übergeben, da für den Typ nach zwei tödlichen Abstürzen ein weltweites Flugverbot gilt.

  • Flugzeugbau

    Mi., 04.12.2019

    Airbus-Großauftrag von United Airlines

    Chicago (dpa) - Die US-Fluggesellschaft United Airlines hat 50 neue Langstreckenjets vom Typ A321XLR beim europäischen Hersteller Airbus bestellt. United will mit den Maschinen ab 2024 nach und nach seine bestehende Boeing-757-Flotte erneuern, teilte das Unternehmen mit. Die Flugzeuge dürften laut dem Finanzdienst Bloomberg gut sieben Milliarden Dollar kosten, allerdings sind bei Großaufträgen starke Rabatte üblich. United gab zudem bekannt, eine Lieferung größerer Airbus-Jets vom Typ A350 bis 2027 aufzuschieben.

  • Flugzeugbau

    Di., 03.12.2019

    USA prüfen im Streit um Airbus höhere Vergeltungszölle

    Washington (dpa) - Im Konflikt um verbotene Staatshilfen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus erwägen die USA noch höhere Vergeltungszölle auf EU-Produkte als ohnehin schon geplant. Das teilte das Büro des US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer mit. Die Amerikaner begründeten den Schritt mit dem jüngsten Befund der Welthandelsorganisation WTO, dass Airbus weiterhin unzulässige Subventionen von EU-Ländern erhalte. Hintergrund ist ein Streit, bei dem sich die USA und die EU gegenseitig illegaler Beihilfen für die Luftfahrtkonzerne Airbus und Boeing beschuldigen.

  • Flugzeugbau

    So., 01.12.2019

    Geheime Bundeswehr-Papiere: Airbus entlässt 16 Mitarbeiter

    München (dpa) - Wegen der Verstrickung von Airbus-Mitarbeitern in die Affäre um den verbotenen Besitz geheimer Unterlagen der Bundeswehr hat der Luftfahrts- und Rüstungskonzern 16 Mitarbeiter fristlos entlassen. Ein Sprecher bestätigte den Vorgang von Mitte September, ohne weitere Details zu nennen. Die Staatswaltschaft München I ermittle weiter in der Sache, so eine Sprecherin. Die Dokumente stammten augenscheinlich von einer Behörde, die dem Verteidigungsministerium unterstehe und beträfen die unterste Geheimhaltungsstufe, hieß es im September von der Staatsanwaltschaft.

  • Flugzeugbau

    Mo., 04.11.2019

    Milliarden-Auftrag für Airbus von philippinischer Airline

    Manila (dpa) - Die philippinische Billigfluggesellschaft Cebu Pacific hat 16 Airbus-Flugzeuge im Wert von umgerechnet rund 4,3 Milliarden Euro bestellt. Die Großraum-Jets der Modellfamilie A330neo sollen zwischen 2021 und 2024 ausgeliefert werden, teilte Cebu Pacific mit. Die Maschinen des europäischen Boeing-Konkurrenten Airbus sollen auf Langstreckenflügen in den Mittleren Osten und nach Australien eingesetzt werden. Cebu Pacific will mit der Erweiterung ihrer Flotte um die modernisierten Airbus-Modelle auch Treibstoff sparen.

  • Flugzeugbau

    Do., 24.10.2019

    Airbus kann sich auf Großauftrag aus den USA freuen

    Toulouse (dpa) - Der europäische Flugzeugbauer Airbus kann mitten in der Krise seines US-Rivalen Boeing auf einen Großauftrag aus den USA hoffen. Die US-amerikanische Fluggesellschaft Spirit Airlines habe einen Vorvertrag über bis zu 100 Mittelstreckenjets aus der A320neo-Modellfamilie unterzeichnet, teilte Airbus in Toulouse mit. Die Airline wolle eine verbindliche Bestellung abgeben, die die Modellvarianten A319neo, A320neo und A321neo umfasse. Spirit Airlines ist allerdings schon bisher großer Airbus-Kunde.

  • Flugzeugbau

    Mo., 14.10.2019

    Drohende Strafzölle: EU signalisiert USA Verhandlungswillen

    Brüssel (dpa) - Wenige Tage vor dem geplanten Inkrafttreten von neuen US-Strafzöllen auf Waren aus Europa hat die EU eine letzte Initiative gestartet, um die Sonderabgaben doch noch abzuwenden. In einem Brief an den US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer signalisierte EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström den Willen der EU, den für die Zollpläne ursächlichen Streit um Sanktionen für die Flugzeugbauer fair zu lösen. Zugleich wies Malmström Lighthizer darauf hin, dass die EU im Fall der Verhängung von US-Zöllen mit Gegenmaßnahmen antworten werde.