Folter



Alles zum Schlagwort "Folter"


  • Nach Aussage in Berlin

    So., 12.05.2019

    Fall Yücel: Türkei weist Folter-Vorwürfe zurück

    «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel ist während seiner Haftzeit in der Türkei eigenen Angaben zufolge gefoltert worden.

    Istanbul/Berlin (dpa) - Das türkische Außenministerium hat den Vorwurf des «Welt»-Journalisten Deniz Yücel zurückgewiesen, er sei während seiner Haftzeit in der Türkei gefoltert worden.

  • Justiz

    So., 12.05.2019

    Türkei weist Folter-Vorwürfe und Mahnung des AA zurück

    Istanbul (dpa) - Das türkische Außenministerium hat den Vorwurf des «Welt»-Journalisten Deniz Yücel zurückgewiesen, er sei während seiner Haftzeit in der Türkei gefoltert worden. Zugleich wies es eine Mahnung des Auswärtiges Amtes an die Regierung in Ankara zurück, sich an die Anti-Folterkonvention der Vereinten Nationen zu halten. Seit 2003 gelte das Prinzip von «null Toleranz gegenüber Folter». Die gegenstandslosen Anschuldigungen zielten darauf ab, die Türkei schlechtzumachen. Das Auswärtige Amt hatte nach einer Aussage Yücels Ankara aufgefordert, sich an die UN-Anti-Folterkonvention zu halten.

  • Nach Yücels Foltervorwürfen

    Sa., 11.05.2019

    Auswärtiges Amt erinnert Türkei an Anti-Folterkonvention

    «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel ist während seiner Haftzeit in der Türkei eigenen Angaben zufolge gefoltert worden.

    Berlin (dpa) - Nach der Aussage des «Welt»-Journalisten Deniz Yücel über Folter während seiner Haftzeit in der Türkei hat das Auswärtige Amt die Regierung in Ankara aufgefordert, sich an die Anti-Folterkonvention der Vereinten Nationen zu halten.

  • Justiz

    Sa., 11.05.2019

    Auswärtiges Amt erinnert Türkei an Anti-Folterkonvention

    Berlin (dpa) - Nach der Aussage des «Welt»-Journalisten Deniz Yücel über Folter während seiner Haftzeit in der Türkei hat das Auswärtige Amt die Regierung in Ankara aufgefordert, sich an die Anti-Folterkonvention der Vereinten Nationen zu halten. «Wir verurteilen jede Form von Folter und Misshandlung, sie stehen außerhalb des Rechts», sagte eine Sprecherin, ohne konkret auf die Foltervorwürfe Yücels einzugehen. Sie forderte die türkische Regierung aber «mit Nachdruck» dazu auf, «sich an die internationalen Standards zu halten, zu denen sie sich selbst verpflichtet hat».

  • Aussage vor Gericht

    Fr., 10.05.2019

    Deniz Yücel erhebt Foltervorwürfe gegen Erdogan

    «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel macht Erdogan für die Folter, der er ausgesetzt war, verantwortlich.

    Ein Jahr lang war Deniz Yücel im Gefängnis in der Türkei, in Istanbul wird ihm weiter der Prozess gemacht. Nun hat der «Welt»-Korrespondent erstmals in dem Strafverfahren ausgesagt. Yücel macht dabei schwere Vorwürfe öffentlich, über die er bislang geschwiegen hat.

  • Gewalt und Folter

    So., 31.03.2019

    Radikal experimentell: «Bildbuch» von Jean-Luc Godard

    Jean-Luc Godards neuer Film ist bildgewaltig.

    Für Experimente ist Regielegende Jean-Luc Godard immer gut. In seinem neuen Film reiht er Bilder voller Gewalt aneinander - und kommt ohne handelnde Figuren aus.

  • Lesungsgespräch im Haus Bonhoeffer

    Mi., 27.03.2019

    Von Folter, Flucht und ungewisser Zukunft

    Fünf junge Männer aus Syrien haben im Rahmen eines Buchprojektes ihre Geschichte erzählt.

    Um Folter, Flucht und eine ungewisse Zukunft geht es in dem Buch „Tschüss sagen ist was anderes“, in dem fünf junge Syrer ihre Geschichten erzählen. Am 28. März findet im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Westerkappeln ein Lesungsgespräch mit einigen Autoren und den Herausgeberinnen statt.

  • Misophonie

    Mi., 27.02.2019

    Wenn Schmatzen und Schlürfen zur Folter werden

    Menschen mit Misophonie können Kaugeräusche ihrer Mitmenschen, die etwa beim Essen zu hören sind, kaum ertragen. Das löst in ihnen extreme Wut aus.

    Das Krachen der Nachos wird zur Qual, das Knacken der Möhren zum Horrortrip. Und erst das Schniefen zwischen jedem Biss in den Burger: Es provoziert grenzenlose Wut. Wer bei Ess-Geräuschen seiner Mitmenschen durch die Hölle geht, leidet unter Misophonie.

  • Helsinki-Komitee sieht Folter

    Fr., 15.02.2019

    Menschenrechtler: Ungarn lässt Asylsuchende wieder hungern

    Ein ungarischer Polizist patrouilliert in einer «Transitzone» für Asylsuchende an der Grenze zu Serbien.

    Budapest (dpa) - Das EU-Land Ungarn lässt nach Darstellung von Menschenrechtlern Asylsuchende in sogenannten Transitzonen an der Grenze zu Serbien hungern.

  • In Deutschland

    Mi., 13.02.2019

    Zwei syrische Ex-Geheimdienstler wegen Folter in U-Haft

    Wie die Bundesanwaltschaft mitteilte, wurden die Syrer in Berlin und in Rheinland-Pfalz festgenommen.

    In den Foltergefängnissen des syrischen Präsidenten Assad verschwanden ungezählte Oppositionelle. Nun geht die deutsche Justiz zum ersten Mal mit zwei Festnahmen gegen Verantwortliche vor.