Forschungspreis



Alles zum Schlagwort "Forschungspreis"


  • Forschung

    Mi., 08.05.2019

    Hoch dotierter Forschungspreis geht dreimal nach NRW

    Euro-Geldscheine.

    Köln/Berlin (dpa/lnw) - Für Forschungsvorhaben in Köln und Bonn erhalten drei Wissenschaftler die mit bis zu fünf Millionen Euro dotierten Alexander-von-Humboldt-Professuren. Mit den renommierten Forschungspreisen können Universitäten bislang im Ausland tätige Forscher nach Deutschland holen, wie die Humboldt-Stiftung am Mittwoch mitteilte. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) und Hans-Christian Pape, Präsident der Humboldt-Stiftung, werden die Auszeichnungen am Donnerstag in Berlin offiziell überreichen.

  • Renommiertester Wissenschaftspreis

    Fr., 07.12.2018

    Leibniz-Preis für Michèle Tertilt

    Prof. Michèle Tertilt.

    Die Ökonomin Prof. Michèle Tertilt erhält den wichtigsten deutschen Forschungspreis. Sie ist Tochter des ehemaligen Warendorfer SPD-Vorsitzenden Dr. Erich Tertilt.

  • Telgter Wissenschaftlerin erhält Forschungspreis

    Di., 10.01.2017

    Forschung gegen einen aggressiven Feind

    Lena Seifert erhält von der Jung-Stiftung 210 000 Euro für ihre Krebs-Forschungen.

    Die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung hat der aus Telgte stammenden und in Dresden arbeitenden Viszeralchirurgin Dr. med. Lena Seifert (geborene Tomkötter) den Ernst Jung-Karriere-Förderpreis für medizinische Forschung verliehen.

  • Auszeichnungen

    Do., 27.10.2016

    Hirntumore bei Kindern: Ärzte erhalten Forschungspreis

    Der Arzt Basant Kumar Thakur ist zu sehen. Fotot: Lisa-Marie Reingruber/Universitätsklinikum Essen

    Essen (dpa/lnw) - Für ihre Forschungen zur Diagnose, Behandlung und Nachsorge von Hirntumoren bei Kindern erhalten drei Kinderärzte aus Essen und Münster einen erstmals vergebenen Forschungspreis. Der «Hermann Seippel Preis für Kinderheilkunde» ist mit 200 000 Euro dotiert, wie die Universitätsklinik Essen am Donnerstag mitteilte. Ausgezeichnet werden Basant Kumar Thakur, Stephan Tippelt (beide Essen) und Kornelius Kerl (Münster).

  • Forschung

    Mo., 26.10.2015

    Weitere Humboldt-Professuren gehen 2016 nach NRW

    Bonn (dpa/lnw) - Spitzenforschung in Köln, Bonn und Bielefeld: In der jüngsten Vergaberunde der Humboldt-Professuren für 2016 sollen drei der sechs Forschungspreise an Universitäten in Nordrhein-Westfalen gehen. Das teilte die Stiftung am Montag in Bonn mit. Die Professuren sind mit bis zu fünf Millionen Euro pro Auszeichnung Deutschlands höchstdotierte internationale Forscherpreise. Das Preisgeld ist für die ersten fünf Jahre Forschung bestimmt. Der Philosoph Sven Bernecker (48) soll aus Kalifornien nach Köln wechseln, in Bielefeld soll der Mathematiker William Crawley-Boevey (55) aus Leeds forschen. Der Ökonom Felix Kübler (45) aus Zürich erhält einen Ruf der Uni Bonn. Sollten die Preisträger die Professuren annehmen, werden die Preise im Mai 2016 verliehen.

  • Vortrag mit Herbert Renz-Polster : Kinder brauchen Zeit

    Mo., 11.05.2015

    Autor und Referent

    Dr. med. Herbert Renz-Polster, geborgen 1960, ist Kinderarzt und Dozent am Mannheimer Institut für „Public Health“ der Universität Heidelberg. Facharzt-Ausbildung und Forschungstätigkeit in den USA, Forschungspreis zum Thema Entstehung von allergischen Erkrankungen. Herausgeber eines bedeutenden Lehrbuchs für Medizinstudenten und bekannt durch sein Buch „Gesundheit für Kinder“. Regelmäßige Vorträge und Kolumnen in Zeitschriften. Lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in der Nähe von Ravensburg.

  • Mit Forschungspreis bedacht

    Fr., 05.12.2014

    Strahlendes Lächeln trotz Zahnspange

    Die beiden Brüder Andreas (r.) und Tobias Hellak  haben im Februar die Kieferorthopädische Praxis Guntenhöner übernommen. Jetzt gab es einen internationalen Forschungspreis für die Arbeit von Andreas Hellak.

    Auffällige Drahtspangen, die Erwachsene wieder zu gedemütigten Teenagern machen, müssen nicht mehr sein. Wer seine schief oder zu eng stehenden Zähne korrigieren lassen möchte, kann sich mittlerweile einer neuen – und vor allem – unsichtbaren Methode bedienen.

  • Wissenschaft

    Sa., 22.11.2014

    Preis für Alterswissenschaftlerin Staudinger

    Die Alterswissenschaftlerin Ursula Staudinger hat den Braunschweiger Forschungspreis 2014 erhalten. Foto: Marek Kruszewski

    Braunschweig (dpa) - Die Alterswissenschaftlerin Ursula Staudinger hat den Braunschweiger Forschungspreis 2014 erhalten.

  • Wissenschaft

    Do., 08.05.2014

    19 Mio. für Spitzenforschung: Humboldt-Professuren verliehen

    Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU). Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

    Berlin (dpa) - Millionen für die deutsche Forschung: Sechs Spitzenforscher aus dem Ausland haben in Berlin den höchstdotierten deutschen Forschungspreis erhalten. Sie bekommen eine Alexander von Humboldt-Professur, die jeweils mit bis zu fünf Millionen Euro dotiert ist.

  • Verleihung des hoch dotierten Leibnizpreises

    Do., 06.12.2012

    Zwei WWU-Forscher bekommen höchsten deutschen Forschungspreis

    Verleihung des hoch dotierten Leibnizpreises  : Zwei WWU-Forscher bekommen höchsten deutschen Forschungspreis

    Ob Professor Frank Glorius gestern überhaupt die frohe Botschaft erreichte, die seine Mitarbeiter und viele andere an der Universität Münster in Jubel versetzte, konnte bis Redaktionsschluss nicht mehr ermittelt werden. Der Chemiker ohne Handy war dienstlich unterwegs. An seinem Institut herrschte am Nachmittag kurz nach der Bekanntgabe aber große Freude und Überraschung über die Auszeichnung von Glorius mit dem Leibniz-Preis, der als höchster deutscher Wissenschaftspreis gilt.