Forstbetriebsgemeinschaft



Alles zum Schlagwort "Forstbetriebsgemeinschaft"


  • Gerd Hemker leitet die Forstbetriebsgemeinschaft Heek

    So., 23.08.2020

    Der Wald wird ökologischer

    Den Baumbestand im Bereich sichten und pflegen gehört zu den Aufgaben, die Gerd Hemker als Revierförster und Leiter der Forstbetriebsgemeinschaft hat.

    Den Wald als Arbeitsstätte zu haben – für viele Menschen ein Traum. Für Gerd Hemker ist er Realität geworden. Auch wenn der Job als Leiter der Forstbetriebsgemeinschaft Heek heutzutage viel Verwaltungsarbeit bedeutet – und damit weniger Zeit, durch die Wälder zu streifen.

  • Revierförster Matthias Reeker-Ebbing geht in den Ruhestand

    Di., 17.03.2020

    Waldbauern der Forstgemeinschaft Heek ernten mehr Nadel- als Laubholz

    Der FBG-Vorsitzende Josef Büning (l.) dankte Revierförster Matthias Reeker-Ebbing für die geleistete Arbeit.

    Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: 3751 Festmeter Nadelholz und 2622 Festmeter Laubholz haben die Mitglieder der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Heek im vergangenen Jahr aus den Wäldern geholt. Das ist eine eher ungewöhnliche Quote, die ihre Gründe hat.

  • Forstbetriebsgemeinschaft kämpft mit den Folgen der Borkenkäferplage

    Di., 18.02.2020

    Die Zäsur im heimischen Wald

    Auch die Tage dieser Fichten sind wegen Borkenkäferbefalls gezählt.

    Es ist kein leichter Gang für die Mitglieder der Forstbetriebsgemeinschaft Lengerich. Denn bei jedem Schritt durch den Wald nahe Malepartus wird ihnen vor Augen geführt, welche Folgen zwei Hitzesommer in Folge und die Borkenkäferplage haben. Über Jahre werden sie damit zu tun haben. Die finanziellen Konsequenzen sind enorm.

  • Gronau

    Fr., 17.01.2020

    Schwarzbach: 5000 neue Bäume sollen Wald helfen

    Die Forstbetriebsgemeinschaft Gronau GbR hat im Bereich des Stadtwaldes (Schwarzbach) rund 5000 neue Bäume gepflanzt Das gab Stadtbaurat Ralf Groß-Holtick am Mittwochabend am Rande der Hauptausschuss-Sitzung bekannt. Die Pflanzungen auf einer Fläche von rund 1,5 Hektar sollen Schäden kompensieren, die im vergangenen Jahr durch das Sturmtief Friederike (Januar 2019) und eine Invasion von Borkenkäfern entstanden sind. Jetzt wurde ein neuer Mischwald – ausschließlich mit gebietsheimischen Bäumen – angepflanzt. Auch die Weißtanne findet hier nach einer Mitteilung der Verwaltung Verwendung – sie bildet eine Pfahlwurzel und ist so in der Lage, Wasser auch aus tieferen Schichten aufzunehmen.

  • Forstbetriebsgemeinschaft Lengerich

    Fr., 06.12.2019

    Die Buche ist das nächste Sorgenkind

    Blick auf „Käferholz“ am Südhang des Teutoburger Waldes.

    Nach dem sich abzeichenenden Ausfall der Fichte nähmen die Absterbeerscheinungen bei der Buche zu, stellt die Forstbetriebsgemeinschaft Lengerich fest. Restriktionen beim Einsatz des Harvesters sowie Schwierigkeiten beim Holzabsatz hätten die Aufarbeitung des Schadholzes immer wieder behindert.

  • Schwierige Zeiten für Waldbauern

    Do., 21.11.2019

    Preise fallen – Bürokratie nimmt zu

    Bei dieser Buche an der Ibbenburener Straße in Mettingen sind die Folgen des Trockenheitsstress‘ deutlich zu erkennen: Die Belaubung in einer Kronenhälfte fehlt, der Laubabwurf erfolgte bereits im Sommer. Im Wald könnte sie als Spechtbaum stehen bleiben, der Eigentümer könnte sogar Fördermittel beantragen. An dieser Stelle besteht jedoch Verkehrssicherungspflicht, der Baum muss weichen.Die Bedingungen in der Förderlandschaft werden sich ändern, darüber wie man in Zukunft damit umgehen wird informierten (von links) Heinz Hermann Spieker, Vorsitzender FBG, Tobias Rüdel, Dienstleistungsstelle für Land und Forst (NLF GmbH), Adalbert Koch, Fachgebietsleiter Privat- und Körperschaftswald sowie Revierleiter der FBG Schafberg

    Bei der Hauptversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft Schafberg (FBG) im „Alten Gasthaus Schröer“ hatte Vorsitzender Heinz-Hermann Spieker am Mittwochabend wenig Positives zu vermelden. Sicher ist nur: die Preise sind gefallen und die Bürokratie wird zunehmen.

  • Exkursion der FBG Baumberge

    Mi., 11.09.2019

    Neues Grün auf Schadflächen

    Im Frühjahr wurden bei Haus Stapel Flächen wieder aufgeforstet. Revierförster Matthias Schulte Everding wird den Waldbesitzern bei der Exkursion am Freitag diese Maßnahme vorstellen.

    Eine Exkursion in den Wald bei Haus Stapel in Havixbeck unternimmt die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Baumberge am Freitag (13. September). Revierförster Matthias Schulte Everding wird den Waldbesitzern Varianten zur Wiederauforstung von Schadflächen vorstellen.

  • Forstbetriebsgemeinschaft Stevertal

    Di., 07.05.2019

    Entscheidung der Kartellwächter führt zu mehr Aufwand

    Die Hilfen durch das Forstamt bei der Pflege der in Privatbesitz befindlichen Wälder wird ab 2020 auf neue Füße gestellt. Darüber informierte Edzard Bornemann (stehend) vom Regionalforstamt Münster.

    Den Waldbesitzern macht die Folge einer Entscheidung der Kartellbehörde zu schaffen. Dies wurde bei der Versammlung der Forstbetriebsgemeinschaft Stevertal deutlich.

  • FBG Baumberge

    Mi., 10.04.2019

    Zertifizierung beschlossen

    Auf großes Interesse stießen die Ausführungen von Edzard Bornemann (Mitte) vom Regionalforstamt Münsterland bei den Waldbauern. FBG-Vorsitzender Franz Himker (l.) leitete die Versammlung.

    Die Waldbauern sind verunsichert. Die direkte Förderung und die Zukunft der Beförsterung sind zwei ganz wichtige Themen. Die Forstbetriebsgemeinschaft hat dabei jetzt einen ersten Schritt getan.

  • Kaminholzversteigerung der Forstbetriebsgemeinschaft Schafberg

    So., 02.12.2018

    Für den Winter vorgesorgt

    Anhängerweise kamen Birke, Buche, Tanne oder auch Mischholz in rund zehn Partien unter den Hammer

    Auch in diesem Jahr haben sich zahlreiche Interessenten am Westerkappelner Schulzentrum eingefunden, um den eigenen Kaminholzvorrat für die kalte Jahreszeit wieder aufzufüllen. Die Forstbetriebsgemeinschaft Schafberg hatte am Samstag wieder zur Versteigerung eingeladen. Natürlich hofften die potenziellen Kunden dabei, ein Schnäppchen zu machen.