Früherkennung



Alles zum Schlagwort "Früherkennung"


  • Computertomographie

    So., 29.09.2019

    Früherkennung von Erkrankungen: Viele illegale Angebote

    Eine Medizinstudentin sieht sich in einer Klinik bei einer Übung eine Computertomographie an. Einige ärztliche Untersuchungen zur Früherkennung schwerer Krankheiten mittels Computertomographie (CT) sind nach Expertenangaben rechtlich unzulässig und dürfen nicht weiter angeboten werden.

    Einige Radiologische Praxen und Kliniken bieten rechtlich nicht zulässige Untersuchungen an. Es geht etwa um Früherkennung von Lungenkrebs bei Rauchern. Nach Kritik vom Strahlenschutzamt reagiert das Umweltministerium und fordert die Betroffenen zum Handeln auf.

  • Demenzbeauftragte der Ärztekammer beim nächsten Alex Talk

    Fr., 13.09.2019

    Frühe Diagnose ist wichtig

    Die Früherkennung, Vorbeugung und Therapie von Demenz, der „Krankheit des Vergessens“, nimmt der nächste Alex-Talk am 17. September ins Visier.

    Wie kann man der Demenz frühzeitig entgegenwirken? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Vorbeugung, Früherkennung und Therapie von Demenz wird beim nächsten Alex Talk am 17. September die Alexianer-Expertin Stefanie Oberfeld, Oberärztin im Gerontopsychiatrischen Zentrum an der Josefstraße und Demenzbeauftragte der Ärztekammer Westfalen-Lippe, geben.

  • Ab 30 und ab 50

    Di., 10.09.2019

    Brustkrebs-Früherkennung im Überblick

    Abtasten: Beim Gynäkologen erfahren Frauen auch, wie sie ihre Brüste selbst untersuchen können.

    Die Diagnose ist ein Schock. Regelmäßige Untersuchungen sollen helfen, Brustkrebs möglichst frühzeitig zu erkennen und damit die Heilungschancen im Fall der Fälle zu steigern. Ein Überblick.

  • Gesundheitsvorsorge

    Mo., 31.12.2018

    Welche Untersuchungen zur Früherkennung wem zustehen

    Auch wer nicht krank ist, sollte sich ab und an beim Arzt blicken lassen. So können Erkrankungen bestenfalls schon früh erkannt und behandelt werden.

    Zum Arzt, obwohl gar nichts wehtut? Klingt nicht so verlockend. Doch es gibt Krankheiten, die keine Beschwerden verursachen - die aber gut behandelbar sind. Darum ergibt die eine oder andere Früherkennungsuntersuchung durchaus Sinn.

  • Vorsorgemuffel?

    Fr., 30.11.2018

    Darmkrebs-Test wird weniger genutzt

    Ein acht Meter langes begehbares Darm-Modell im Foyer des Geraer SRH Waldklinikums.

    Ein wichtiger Test zur Früherkennung von Darmkrebs wird von immer weniger Menschen genutzt. Sind die Deutschen Vorsorgemuffel? Ein Hamburger Präventionsexperte hält diesen Schluss für voreilig.

  • Experte rät zur Koloskopie

    Fr., 30.11.2018

    Darmkrebs-Test wird weniger genutzt

    Begehbares Darm-Modell im Geraer SRH Waldklinikum: 2016 nutzten 11,4 Prozent weniger Menschen in Deutschland Tests zur Früherkennung von Darmkrebs als noch 2012. Fozto: Bodo Schackow

    Ein wichtiger Test zur Früherkennung von Darmkrebs wird von immer weniger Menschen genutzt. Sind die Deutschen Vorsorgemuffel? Ein Hamburger Präventionsexperte hält diesen Schluss für voreilig.

  • Helios-Klinik Lengerich

    Mo., 05.11.2018

    „Zucker“: Tipps für Betroffene und Familien

    Im Foyer bietet die Helios-Klinik am Weltdiabetes-Tag (14. November) kostenlose Beratung und Blutzuckermessung an.

    Prävention und Früherkennung verhindern schwerwiegende Folgeschäden des Diabetes mellitus – dabei ist auch die Unterstützung der Familie maßgebend wichtig, schreibt die Helios-Klinik. Sie lädt am Weltdiabetes-Tag (Mittwoch, 14. November) zu kostenloser Beratung und Blutzuckermessung im Foyer der Klinik ein.

  • Höhere Gefährdung bei Männern

    Do., 19.07.2018

    Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

    Josef Hecken drängt darauf, ab dem 1. April des kommenden Jahres Einladungen zu versenden.

    Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt ändern.

  • Stuhltest und Darmspiegelung

    Do., 19.07.2018

    Künftig Einladung zur Darmkrebs-Früherkennung per Post

    Wird Darmkrebs früh erkannt, ist er oft heilbar. Deshalb sollte man die Angebote zur Früherkennung in Anspruch nehmen.

    Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt ändern.

  • Krebsfrüherkennung

    Di., 19.06.2018

    Reicht Mammografie-Screening aus?

    Um Brustkrebs rechtzeitig zu erkennen, bieten Krankenkassen Frauen zwischen 50 und 69 Jahren kostenlos ein Mammographie-Screening an.

    Zur Früherkennung von Brustkrebs unterziehen sich viele Frauen zwischen 50 und 69 Jahren einem Mammographie-Screening. Doch ist auf diese Methode wirklich Verlass?