Fracht



Alles zum Schlagwort "Fracht"


  • Tiere

    Mi., 02.12.2020

    Eingenäht in Puppen: Zoll findet Echsen in Fracht aus Mexiko

    Die Ärmelabzeichen von zwei Zollbeamten.

    Bonn (dpa/lnw) - Eingenäht in kleine Stoffpuppen, versteckt zwischen Süßigkeiten: Der Zoll hat in Paketen aus Mexiko mehr als zwei Dutzend artgeschützte Reptilien entdeckt. Der Schmuggel der Tiere sei am Flughafen Köln/Bonn verhindert worden, erklärten die Beamten am Mittwoch. Die insgesamt 26 Dosenschildkröten, Baumschleichen und Krötenechsen seien auf dem Weg zu Privatleuten in Deutschland gewesen - eingebettet in mexikanische Süßigkeiten, Souvenirs und Spielsachen. Das Perfide: Die Reptilien waren eingenäht in kleine Stoffpuppen.

  • Bänke stehen wieder in der St.-Antonius-Kirche

    So., 22.11.2020

    Eine gewichtige Fracht

    In der Lagerhalle bei Hamacher, wo die Bänke zwischengelagert waren, erleichterte eine „Ameise“ die Arbeit der Helfer.

    Während der Renovierung der St.-Antonius-Kirche harrten die ausgelagerten Sitzbänke in einer Halle des Logistikunternehmens Hamacher aus. Am Samstag haben fleißige Helfer die gewichtige Fracht zurück ins Gotteshaus gebracht. Dafür wurde sogar der Markt verlegt.

  • Alle Hände voll zu tun

    Do., 12.11.2020

    Fracht brummt in Frankfurt - Vorbereitungen für Impfstoff

    Ein Mann geht durch die leere Abflughalle am Frankfurter Flughafen.

    Während in den Passagierterminals herbstliche Corona-Tristesse herrscht, haben die Frachtdienstleister am Frankfurter Flughafen alle Hände voll zu tun. Bei der Verteilung des ersehnten Impfstoffes gegen das Corona-Virus spielt das Drehkreuz eine Schlüsselrolle.

  • Verkehr

    Do., 06.02.2020

    Lkw-Fahrer nach Reifenplatzer von Fracht überschüttet

    Ein Frontalblick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr.

    Dülmen (dpa/lnw) - Ein Lastwagenfahrer ist nach einem Reifenplatzer auf der A43 bei Dülmen in seinem Führerhaus von seiner eigenen Kartoffelfracht überschüttet und schwer verletzt worden. Einsatzkräfte befreiten den 73-Jährigen und brachten ihn in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

  • Zugausfälle

    Mo., 18.11.2019

    Atomkraftgegner blockierten Bahnstrecke zwischen Münster und Gronau

    Zugausfälle: Atomkraftgegner blockierten Bahnstrecke zwischen Münster und Gronau

    Güterzug mit radioaktiver Fracht gestoppt: Atomkraftgegner haben am Montag die Bahnstrecke zwischen Münster und Gronau blockiert. Über den Gleisen hing unter anderem eine bekannte Aktivistin.

  • Prozesse

    Di., 15.10.2019

    Lkw-Planen aufgeschlitzt, Fracht gestohlen: Prozess

    Der Schriftzug "Landgericht und Amtsgericht Düsseldorf" hängt an der Fassade des Landgerichts.

    Die Taten geschehen meist nachts: Die Planen von Lastwagen werden aufgeschnitten, die Fracht gestohlen. Ab Montag steht eine mutmaßliche Bande vor Gericht. Sie sollen Babynahrung und tonnenweise Zinn gestohlen haben - unter anderem.

  • Polizei-Einsatz auf der A30

    Di., 09.04.2019

    Illegale Fracht: Sechs Kilo Haschisch im Auto - Verdächtige festgenommen

    In dem Auto fanden die Beamten unter anderem neun Blöcke Haschisch.

    Beamte der Autobahnpolizei haben am Montag drei Männer verhaftet, die mit einer großen Menge an Drogen, Geld und versteckten Waffen auf der Autobahn 30 unterwegs waren. Nun hat ein Haftrichter entschieden, ob sie in Haft bleiben oder auf freien Fuß gesetzt werden.

  • Fracht der „MSC Zoe“ geborgen

    So., 20.01.2019

    Münster-Software forscht im Hafen

    An einem Containerterminal des Container-Terminals in Bremerhaven werden die beschädigten Container der havarierten „MSC Zoe“ entladen.

    Software des münsterischen Unternehmens Hansa-Luftbild half jetzt dabei, verlorene Ladung des Frachters „MSC Zoe“ im Hafen von Bremerhaven aufzuspüren. Vor knapp drei Wochen erst verlor die „MSC Zoe“ bereits im Sturm auf der Nordsee rund 300 Container. Weitere Fracht rutschte beim Löschen der Ladung in das Hafenbecken.

  • Politisch hochbrisante Fracht

    Mo., 09.07.2018

    300-Millionen-Flug in den Iran: Regierung in heikler Lage

    Hassan Ruhani, Präsident des Iran: Der Iran will 300 Millionen Euro in bar von Deutschland nach Teheran ausfliegen.

    Höchste Regierungskreise sind involviert. «Politisch heikel», sei die ganze Sache: Der Iran will 300 Millionen Euro in Deutschland loseisen und per Flieger heimholen. Die USA und Israel sind nicht erfreut.

  • Entscheidung über Koalition

    Sa., 03.03.2018

    SPD zählt Stimmen der GroKo-Abstimmung aus

    Entscheidung über Koalition: SPD zählt Stimmen der GroKo-Abstimmung aus

    Unter Polizeischutz trifft brisante Fracht am Willy-Brandt-Haus der SPD ein. Das Auszählen des Mitgliedervotums beschert 120 Mitgliedern eine lange Nacht. Und auch hier ist die Meinung zur GroKo gespalten.