Fragenkatalog



Alles zum Schlagwort "Fragenkatalog"


  • Fragenkatalog der CDU-Fraktion zur Festspielort-Konzeption

    Mo., 06.01.2020

    Was ist seit 2014 geschehen?

    2014, als die Festspielort-Konzeption erstellt wurde, feierte das Musical „Joseph“ mit Alexander Klaws in der Hauptrolle einen Riesenerfolg auf der Freilichtbühne. Diese hat eine enorme wirtschaftliche Bedeutung für die Stadt.

    „In fünf Jahren wird Tecklenburg eine moderne und kreative Festspielstadt sein, wo Fachfrauen und Fachmänner aus verschiedenen Ecken der Welt sich gern ansiedeln – nicht nur wegen der vorhandenen Kompetenzen im Bereich der Musical-Kreation, sondern auch wegen der Lebenskunst und der Lebensart der Region.“ Ist es so gekommen, wie vor fünf Jahren prognostiziert? Das möchte die CDU-Fraktion genauer wissen.

  • Antrag für die nächste Ratssitzung

    Di., 05.02.2019

    SPD legt Fragenkatalog zur Baulandentwicklung vor

    Beim Bau von Wohnungen in Ahlen wurde in den vergangenen Jahren konsequent auf die Umsetzung des 2013 vereinbarten Zielkonzeptes geachtet.

    Die SPD-Fraktion hat sich mit einem Beschlussvorschlag zum Thema Baulandentwicklung an Bürgermeister Dr. Alexander Berger gewendet, der in der kommenden Ratssitzung auf die Tagesordnung gestellt werden soll.

  • Fragenkatalog von Petra Pähler-Paul

    Do., 27.09.2018

    „Keine Bevorzugung der Stadthalle“

    Die Ahlener Stadthalle.

    Die mit der „Rathausfrage“ verknüpften Gedanken zur Zukunft der Stadthalle beschäftigten den Schul- und Kulturausschuss. Doch im Ergebnis gab es daron wenig Aussagekräftiges.

  • Nach dem Fischsterben im Aasee

    Fr., 17.08.2018

    SPD will „rigorose Aufklärung“

    Nach dem Fischsterben im Aasee: SPD will „rigorose Aufklärung“

    Im Zusammenhang mit der ökologischen Katastrophe im Aasee hat die SPD dem Umweltdezernenten Matthias Peck einen Fragenkatalog vorgelegt.

  • Ratssitzung

    Sa., 24.02.2018

    Fragenkatalog zum Krematorium

    Ein Krematorium mit Abschiedsraum (hier in Hildesheim) möchten Investoren in Ochtrup bauen.

    Mit einer möglichen Feuerbestattungsanlage am Langenhorster Bahnhof hat sich der Rat der Stadt Ochtrup jetzt befasst. In der Diskussion ging es aber zunächst einmal um das Verfahren: Die Verwaltung erhielt den Auftrag, Informationen zu beschaffen und der Politik vorzulegen.

  • Brücken über Peperlake und Stever

    Fr., 23.02.2018

    Nachbesserungskosten noch offen

    Anhand mehrerer Fotos dokumentierte die Stadt die Mängel bei der Bauausführung.

    Ellen Trudwig, Leiterin des Fachbereichs Planen und Bauen, beantwortete in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses einen Fragenkatalog der Grünen zu den beiden Brücken über die Peperlake und die Stever sowie den gekündigten Vertrag mit der Firma Götze. Wie hoch die Kosten für die Nachbesserungen ausfallen, ist jedoch noch offen.

  • Wohnbedarfs-Gutachten Alverskirchen: Eine Geschichte um eine Petition, einen Fragenkatalog und Anträge

    Sa., 15.07.2017

    Entscheidung wird zum Schauspiel

    So sieht es aktuell im Alverskirchener Königskamp aus. Die Grundstücke, die aktuell zur Verfügung standen, sind verkauft, bebaut oder werden bebaut. Ein Wohnbedarfs-Gutachten soll klären, ob weiterer Grundstücksbedarf besteht. Für CDU und FDP ist klar, dass der dann im Königskamp bedient werden sollte, da die Fläche dort bereits mit Kanal, Straße und Anschlüssen dafür vorbereitet sei.

    Das Gezerre um mögliches neues Bauland in Alverskirchen nimmt seinen Lauf. Nach einer recht entspannten Bezirksausschusssitzung und einer dann lebhafteren Planungsausschusssitzung folgte nun eine schon fast als turbulent zu bezeichnende Ratssitzung zu dem Thema. In die Rolle des Hauptdarstellers schlüpfte dabei die SPD-Fraktion.

  • Terrorismus

    Fr., 06.01.2017

    NRW-Opposition hat noch viele Fragen zum Fall Amri

    Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Für die CDU-Opposition in Nordrhein-Westfalen sind nach der Sondersitzung des Landtags-Innenausschusses zum Fall des Berliner Attentäters Anis Amri viele Fragen offengeblieben. Die Unionsfraktion übersandte am Freitag einen zwölfseitigen Fragenkatalog an den Ausschussvorsitzenden. Die CDU-Innenpolitiker wollen unter anderem wissen, ob es möglich gewesen wäre, rechtzeitig Maßnahmen gegen Amri zu ergreifen. Zudem haben sie Fragen zur Flucht und Fahndung sowie der Pressearbeit von Innenminister Ralf Jäger (SPD).

  • Stadt hat die Unternehmen befragen lassen

    Do., 01.12.2016

    Gute und schlechte Noten

    Sendenhorst ist ein Wirtschaftsstandort, an dem sich die Unternehmen durchaus wohl fühlen. Aber es gibt auch eine ganze Reihe von Kritikpunkten, die geäußert wurden.

    Die Stadt hatte im September erstmals eine gezielte Befragung durchführen lassen, um bei 100 Unternehmen herauszufinden, wie zufrieden diese mit ihrem Standort in Sendenhorst oder Albersloh sind. Letztlich haben sich 60 Unternehmen aus allen Branchen dem unfangreichen Fragenkatalog des Marktforschungsunternehmens gestellt. Es gab gute und schlechte Noten.

  • Rohmehl-Austritt am 26. August

    Do., 06.10.2016

    „Keine Gesundheitsgefährdung“

    Blick auf das Dyckerhoff-Werk. Nach Auffassung der Bezirksregierung ist durch den Rohmehl-Austritt am 26. August keine Gefährdung für Menschen und Umwelt entstanden.

    Der Rohmehl-Austritt im Dyckerhoff-Werk Lengerich ist Thema im Stadtrat gewesen. Die Grünen haben einen Fragenkatalog eingereicht, Vertreter des Unternehmens haben Stellung bezogen.