Frauenanteil



Alles zum Schlagwort "Frauenanteil"


  • Debatte um Frauenanteil

    Mo., 21.09.2020

    CDU-Vize: Führungspositionen für Frauen attraktiver machen

    CDU-Vize Silvia Breher möchte Führungspositionen in der Wirtschaft für Frauen attraktiver machen.

    In Vorstandsetagen deutscher Unternehmen sieht es beim Frauenanteil mau aus. Frauen in der CDU wollen das rasch ändern. Doch in der eigenen Partei lässt die Frauenquote wegen Corona auf sich warten.

  • Kommunalwahl 2020 in NRW: Münster

    Di., 15.09.2020

    Stadtrat wird weiblicher und ein bisschen älter

    Jule Heinz-Fischer (r.) von den Grünen ist das jüngste Mitglied im neu gewählten Rat, Heinrich Götting (l.) das älteste.

    Politisch hat die Kommunalwahl einiges durcheinandergewirbelt. Doch auch abseits der politischen Inhalte hat sich einiges verändert. Verändert haben sich zum Beispiel der Frauenanteil und das Durchschnittsalter.

  • Gerechte Postenvergabe?

    Mi., 09.09.2020

    Etwas mehr Frauen in Führungsetagen öffentlicher Unternehmen

    In den obersten Managementetagen der öffentlichen Unternehmen waren zu Jahresbeginn 22 Prozent Frauen vertreten. Das entspricht ein Plus von vier Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr.

    Seit 2016 müssen große Unternehmen Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzen. Durch die Quotenregelung ist der Frauenanteil zwar gestiegen. Neue Zahlen zeigen aber, dass es bei dem Thema keine allzugroße Bewegung gibt - auch nicht bei Unternehmen mit Staatsbeteiligung.

  • Leichter Anstieg

    Mi., 09.09.2020

    Mehr Frauen in Toppositionen öffentlicher Unternehmen

    Im Ländervergleich liegen die öffentlichen Unternehmen in Berlin, Brandenburg und Hamburg bei der Besetzung von Führungspositionen mit Frauen vorn.

    Seit 2016 müssen große Unternehmen Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzen. Durch die Quotenregelung ist der Frauenanteil zwar gestiegen. Neue Zahlen zeigen aber, dass es bei dem Thema keine allzugroße Bewegung gibt - auch nicht bei Unternehmen mit Staatsbeteiligung.

  • Parteien wollen im neuen Rat den Generationswechsel vollziehen

    Mo., 10.08.2020

    Mehr Jugend- und Frauenpower

    Wenn es ums Alter der Kandidatinnen und Kandidaten in den 19 Steinfurter Wahlkreisen und dann auch noch um den Frauenanteil geht, dann wird aus dem einen oder anderen vollmundigen Parteivertreter in diesen Tagen manchmal ein sehr schmallippiger Straßenwahlkämpfer. Alle bekennen, Steinfurt hat Nachholbedarf. Und alle sind bemüht, sowohl mehr junge als auch weibliche Mitstreiter zu gewinnen. Das wiederum gelingt dem einen mehr, dem anderen weniger.

  • Studie

    Di., 14.07.2020

    Frauen in Führung kommunaler Firmen unterrepräsentiert

    Mehr als die Hälfte der Toppositionen kommunaler Unternehmen sind in Offenbach mit Managerinnen besetzt.

    Mehr als die Hälfte der Toppositionen kommunaler Unternehmen sind in Offenbach mit Managerinnen besetzt. In anderen größeren Städten sitzt keine Frau in einem Führungsgremium.

  • Studie der Uni Friedrichshafen

    Di., 14.07.2020

    Frauen in Führung kommunaler Firmen unterrepräsentiert

    Frauen sind im Topmanagement kommunaler Firmen den Angaben zufolge weiter unterrepräsentiert.

    Mehr als die Hälfte der Toppositionen kommunaler Unternehmen sind in Offenbach mit Managerinnen besetzt. In anderen größeren Städten sitzt keine Frau in einem Führungsgremium.

  • UWG-Kandidaten nominiert

    Mo., 13.07.2020

    Jugend, Handel und Quartiere unterstützen

    Alte und neue Kandidaten möchten für Sendens Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinderat einziehen: (oben, v.l.) Julia Pfeifer, Carsten Wasmer und Andrea Hinse, (Mitte, v.l.) Thomas Hageney und Andreas Jülich sowie (unten, v.l.) Frank Regenbogen, Heike Jakob und Andreas Krüskemper.

    Die UWG Senden hat ihre Mannschaft für die am 13. September stattfindende Kommunalwahl aufgestellt. Mit sieben Direktkandidatinnen in den 17 Wahlbezirken erhöht sich der Frauenanteil auf 41 Prozent. Im Mittelpunkt des Wahlprogramms stehen Jugendpolitik, Verkehrsberuhigung, Stärkung des örtlichen Handels und ein Quartierskonzept für Senden-West.

  • Giffey will mehr Druck

    Di., 30.06.2020

    Frauenanteil in Top-Positionen steigt kaum

    Auch wenn der Frauenanteil in Top-Positionen leicht gestiegen ist, in den Vorständen dominieren Männer mit fast 90 Prozent.

    Die Aufsichtsräte werden etwas weiblicher, doch in den Vorständen tut sich weiter wenig. Zu viele Unternehmen planten weiter völlig ohne Führungs-Frauen, kritisiert Ministerin Giffey - und droht mit schmerzhaften Sanktionen.

  • Studie

    Mi., 10.06.2020

    Männer dominieren die Topetagen großer Familienunternehmen

    Frauen schaffen es einer Studie zufolge seltner in die Topetage großer Familienunternehmen als in börsennotierten Firmen.

    Familienunternehmen wie Miele, Deichmann, Haniel und Co. gelten als Ikonen der deutschen Wirtschaft. Die traditionsreichen Firmen haben sich erfolgreich Veränderungen angepasst - doch in einem Punkt hinken viele hinterher.