Frauenmord



Alles zum Schlagwort "Frauenmord"


  • Frauenhaus Warendorf veröffentlicht den Jahresbericht 2019

    Do., 14.05.2020

    Alltag am Limit

    Der Alltag im Frauenhaus bedeutet gerade in den Zeiten von Corona eine große Herausforderung.

    Im Jahresbericht 2019 blickt das Frauenhaus-Team zum einen auf die Zahlen und Trends des vergangenen Jahres, zum anderen auf das Thema „Frauenmorde“ sowie auf die Projektarbeit und den „Sanierungsstand“ am eigenen Gebäude des Frauenhauses.

  • Grant-County-Reihe

    Di., 07.04.2020

    Karin Slaughters Krimi «Belladonna»

    Das Cover des Buches «Belladonna» der Autorin Karin Slaughter.

    Gerichtsmedizinerin Sara Linton muss sich mit Vergewaltigungen und sadistischen Frauenmorden im US-Staat Georgia auseinandersetzen. «Belladonna» ist der Debütroman der Amerikanerin Karin Slaughter und Auftakt zu ihrer populären Grant-County-Reihe.

  • Nach Mordserie

    Sa., 19.10.2019

    Todesstrafe für «Hollywood Ripper» in Los Angeles

    Der als «Hollywood Ripper» bekannte Mörder Michael Gargiulo ist von US-Geschworenen zum Tode verurteilt worden.

    Im Prozess gegen den «Hollywood Ripper» ging es um brutale Frauenmorde. Ein Opfer war eine frühere Bekannte des Schauspielers Ashton Kutcher. Nach dem Schuldspruch fordern die Geschworenen nun die Todesstrafe.

  • 73 Femizide schon dieses Jahr

    Di., 16.07.2019

    Bolivien beschließt Notfallplan gegen Frauenmorde

    Evo Morales, Präsident von Bolivien, will die Gewalt gegen Frauen bekämpfen.

    La Paz (dpa) - Boliviens Regierung will härter gegen Morde an Frauen vorgehen. Präsident Evo Morales veröffentlichte auf Twitter einen Katalog mit Maßnahmen, auf die sich ein Sonderkabinett geeinigt hatte.

  • Baby eines Opfers verkauft

    Di., 09.10.2018

    Paar in Mexiko soll für 20 Frauenmorde verantwortlich sein

    Teilnehmer eines Protestmarsches, darunter Angehörige, gedenken der Opfer eines mutmaßlichen Serienmörder-Paares in Ecatepec.

    Sie wurden gefasst, als sie Leichenteile mit einem Kinderwagen durch einen Vorort von Mexiko-Stadt transportierten. Ein mexikanisches Paar soll mindestens 20 Frauen ermordet haben. In einem Fall sollen sie das Baby eines Opfers verkauft haben.

  • Frauenmord in Düsseldorf

    Mi., 29.08.2018

    Mutmaßlicher Täter Ali S. festgenommen

    Am Tatort, an dem eine 36-jährige Frau erstochen wurde, liegen Blumen und Kerzen.

    Düsseldorf/Sevilla (dpa/lnw) - Eineinhalb Wochen nach dem Mord an einer Frau in Düsseldorf ist der mutmaßliche Täter Ali S. in Spanien festgenommen worden. Das bestätigte ein Polizeisprecher am Mittwoch in Düsseldorf. Nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung wurde der Iraner im spanischen Sevilla gestellt.

  • Kriminalität

    Fr., 24.08.2018

    Frauenmord in Düsseldorf: Keine Spur vom Täter

    Am Tatort, an dem eine 36-jährige Frau erstochen wurde, liegen Blumen und Kerzen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Vier Tage nach dem Mord an einer 36-Jährigen auf offener Straße in Düsseldorf ist der Täter weiter auf der Flucht. Verdächtig ist der 44 Jahre alte Kioskmitarbeiter Ali Shahghaleh. Es gebe weiterhin keinen direkten Hinweis auf seinen Aufenthaltsort, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

  • Kriminalität

    Do., 23.08.2018

    Frauenmord in Düsseldorf: Verdächtiger weiter auf der Flucht

    Düsseldorf (dpa) - Drei Tag nach dem Mord an einer 36-jährigen Frau auf einer Straße in Düsseldorf ist der mutmaßliche Täter weiter auf der Flucht. Nach einem Fahndungsaufruf in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst» gestern Abend seien eine Handvoll Hinweise eingegangen, sagte eine Polizeisprecherin. Eine heiße Spur sei nicht darunter gewesen. Der 44-jährige Kiosk-Mitarbeiter Ali Shahghaleh soll die Frau am Montagmorgen verfolgt, heimtückisch angegriffen und erstochen haben. Der Iraner und sein Opfer sollen sich gekannt haben: Die ledige Frau war eine Nachbarin.

  • Frauenmord in Düsseldorf

    Do., 23.08.2018

    Mutmaßlicher Frauenmörder weiter auf der Flucht

    Der gereinigte Bürgersteig - hier hatte ein Mann eine Frau tödlich verletzt.

    Düsseldorf (dpa) - Trotz zahlreicher Hinweise an die Ermittler ist der mutmaßliche Frauenmörder Ali S. noch immer auf der Flucht.

  • Kriminalität

    Do., 23.08.2018

    Frauenmord in Düsseldorf: Verdächtiger weiter auf der Flucht

    Düsseldorf (dpa) - Trotz zahlreicher Hinweise an die Ermittler ist der mutmaßliche Frauenmörder Ali S. noch immer auf der Flucht. Wie ein Polizeisprecher sagte, suchen die Beamten weiterhin nach dem 44-jährigen Kiosk-Mitarbeiter, der am Montag in Düsseldorf eine 36-jährige Frau auf offener Straße erstochen haben soll. Der Fall war am Abend Thema in der ZDF-Fernsehsendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst». Nach der Ausstrahlung gingen bei den Ermittlern bis zum frühen Morgen drei weitere Hinweise ein.