Freibad



Alles zum Schlagwort "Freibad"


  • Rotes Kreuz Havixbeck ehrte langjährige Spender

    Mo., 17.02.2020

    Blutspende tut nicht weh

    Für ihre langjährige Bereitschaft, regelmäßig Blut zu spenden, zeichnete der DRK-Ortsverein Havixbeck die Jubilare aus.

    Für die Ehrung langjähriger Blutspender in Havixbeck hatte das Rote Kreuz im DLRG-Schulungsraum im Freibad ein gemütliches Treffen mit Getränken und belegten Broten vorbereitet.

  • Strandbadsaison 2019

    Do., 13.02.2020

    Besucherzahlen gehen baden

    Am Feldmarksee gingen die Besucherzahlen aufgrund der Baustelle erwartungsgemäß zurück.

    Erwartungsgemäß gingen die Besucherzahlen im Strandbad aufgrund der Baustelle am Feldmarksee zurück. Aber auch im Freibad blieb man unter den Vorjahreszahlen.

  • Defekt in der Blockheizanlage

    Fr., 07.02.2020

    Feueralarm im Freibad

    Mit Druckluftschaum löschte die Feuerwehr die Blockheizanlage. Anwohner hatten am Nachmittag Rauch aus dem Gebäude an der Heisenbergstraße quellen sehen.

    Die Feuerwehr wurde am Freitagnachmittag ins Ahlener Freibad gerufen. Aus der Heizzentrale quoll dicker Rauch.

  • Nächtlicher Einbruch ins Freibad Ostbevern

    Di., 14.01.2020

    Jugendlicher Leichtsinn

    Das Wasser im Freibad ist trübe und eiskalt – ein Risiko für jeden, der hineinspringt.

    Jugendliche sind in Ostbevern ins Freibad eingebrochen und ins eiskalte Wasser gesprungen. Die Gemeinde weist darauf hin, dass so eine Aktion tödlich enden kann.

  • Renaturierung der Ems rund ums Freibad

    Mi., 08.01.2020

    Ein gigantischer Sandkasten

    Frank Hildebrand sitzt seit 39 Jahren auf einer Planier-Raupe – und noch immer hat er Spaß daran. Zuzeit ist er in Sachen Renaturierung der Ems rund um das Freibad tätig.

    Viele Jungen und auch Männer beneiden Frank Hildebrand um seinen Job. Der Mann fährt eine Planier-Raupe und ist zur Zeit auf der Großbaustelle an der Ems rund um das Freibad tätig. Dort wird die Ems renaturiert und in diesem Zusammenhang der Lauf des Flusses erheblich verändert.

  • Freibad an der Coburg

    Do., 05.12.2019

    Traglufthalle noch nicht vom Tisch

    So könnte es an der Coburg aussehen: In Gladbeck gibt es bereits ein Bad mit Traglufthalle.

    Dass eine Traglufthalle für das Freibad an der Coburg ein Klimakiller sein soll, das will Markus Schnermann, Vorsitzender der Startgemeinschaft Schwimmen, nicht gelten lassen. Ihn ärgert, dass die schon zugesicherte Traglufthalle für die Coburg nun vom Tisch sein soll.  Und sucht das Gespräch.

  • Nicht wirtschaftlich

    Mi., 04.12.2019

    Keine Nahwärme für das Westerkappelner Freibad

    Das Freibad am Bullerteich wird derzeit mit Gas und Sonnenenergie beheizt. 23 Grad warm soll das Wasser in der Saison mindestens sein. Ein Anschliss ans Nahwärmenetz des Schulzentrums ist vorerst wohl vom Tisch.

    Mit einem Zuschuss der Europäischen Union und des Landes NRW in Höhe von über 160 000 Euro kann die Gemeinde Westerkappeln rechnen, wenn sie das Freibad am Bullerteich ans Nahwärmesystem im Schulzentrum anschließt. Einen entsprechenden Zuwendungsbescheid hat die Kommune bereits im Sommer erhalten. Doch Rat und Verwaltung schreiben das Geld lieber in den Wind. Denn die Sache rechnet sich nicht.

  • Winterbetrieb der Coburg

    Mi., 27.11.2019

    Verwaltung prüft die Traglufthalle noch einmal

    Die Coburg

    Eigentlich hatte die Verwaltung zur Idee, das Freibad Coburg mit einer Traglufthalle wintertauglich zu machen, schon ihre ablehnende Einschätzung formuliert. Nun werden die Pläne erneut geprüft, denn die Initiative der „Freibad-Coburg-Fans“ legte ein Dossier mit detaillierten Zahlen vor. Damit ist auch ein potenzieller Streitpunkt in der schwarz-grünen Koalition vorerst vom Tisch.

  • Renaturierung: Bauarbeiten rund um das Freibad beginnen

    Mi., 20.11.2019

    An der Ems wird gebuddelt

    In Höhe des Freibades sieht die Ems derzeit noch aus wie ein Kanal. Das soll sich ändern. Dort werden 23 ganz niedrige Stufen, eine so genannte Sohl-Gleite, eingebaut.

    Die Arbeiten für die Renaturierung der Ems im Abschnitt rund um Freibad und Setex haben begonnen. Im Rahmen der Arbeiten sollen die beiden kleinen Stromschnellen abgebaut und durch 23 kleine Treppchen ersetzt werden, um Fischen zu ermöglichen flussaufwärts zu wandern.

  • Traglufthalle über der Coburg

    Mo., 11.11.2019

    Freibad-Überdachung: Politiker senken den Daumen

    Das Freibad Coburg wird sehr wahrscheinlich nicht wintertauglich. Eine Traglufthalle widerspricht für viele Ratspolitiker den Grundsätzen des Klimaschutzes.

    Viel zu klimaschädlich: Zu diesem Ergebnis kommt die Verwaltung, die die Idee geprüft hat, das Freibad Coburg in Winter mit einer Traglufthalle zu überdachen. Grüne und SPD erteilen dem Projekt nun eine Absage.