Freigabe



Alles zum Schlagwort "Freigabe"


  • Konflikte

    Mo., 16.09.2019

    Trump genehmigt Freigabe nationaler Ölreserven bei Bedarf

    Washington (dpa) - Nach den Drohnenangriffen auf die größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien hat US-Präsident Donald Trump die Freigabe nationaler Ölreserven im Falle von Engpässen bewilligt. Die Menge habe er noch nicht festgelegt, aber sie werde ausreichend sein, «um die Märkte gut zu versorgen», twitterte Trump. Die strategischen Ölreserven der USA umfassen nach Angaben des US-Energieministeriums 630 Millionen Barrel. Saudi-Arabien produzierte der OPEC zufolge im vergangenen Monat rund 9,8 Millionen Barrel Öl pro Tag.

  • Raffinerie in Saudi-Arabien

    So., 15.09.2019

    Angriff auf Öl-Anlagen: USA zur Freigabe von Reserven bereit

    Die USA sind bereit, Ölreserven freizugeben.

    Die angegriffen Raffinerien gelten als Herzstück der saudischen Öl-Industrie. Der Anschlag schürt Sorgen über einen Ölpreisanstieg. Die USA reagieren, die IEA sieht bisher keine Versorgungsprobleme.

  • Öl

    So., 15.09.2019

    USA zu Freigabe von Ölreserven bereit

    Washington (dpa) - Nach den Drohnenangriffen auf die größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien sind die USA im Fall von Engpässen zur Freigabe von Ölreserven bereit. Damit könne etwaigen Störungen der Ölmärkte entgegengewirkt werden, teilte die Sprecherin des US-Energieministeriums, Shaylyn Hynes, mit. Die größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien war am Wochenende mit Drohnen angegriffen worden. Die Angriffe haben nach offiziellen Angaben aus Riad zu einem Einbruch der Produktionsmenge geführt.

  • Verkehr

    Fr., 16.08.2019

    SPD lehnt Pläne Scheuers zur Freigabe der Busspur ab

    Berlin (dpa) - Die SPD lehnt Pläne von Verkehrsminister Andreas Scheuer über eine Freigabe von Busspuren für Fahrgemeinschaften ab. Das sei eine publikumswirksame Forderung, die nichts bringe. Außerdem seien viele Kameras nötig, um das zu kontrollieren, sagte die SPD-Verkehrspolitikerin Kirsten Lühmann der dpa. Die SPD wolle kein dichtes Netz von Kameras. Lühmann begrüßt die Vorschläge Scheuers für eine Reform der Straßenverkehrsordnung aber weitgehend. Vor allem die geplanten höheren Bußgelder, wenn Rettungsgassen unerlaubt genutzt werden, stoßen in der SPD auf Zustimmung.

  • Verkehr

    Do., 15.08.2019

    Kritik an geplanter Freigabe von Busspuren

    Berlin (dpa) - Die geplante Öffnung von Busspuren stößt auf breite Kritik. Sie halte gar nichts davon, die Busspuren nun auch für Fahrgemeinschaften und Tretroller freizugeben, sagte die Grünen-Bundestagsabgeordnete Daniela Wagner der dpa. Es nütze nichts, wenn Busse nicht mehr durchkommen, weil die Busspur verstopft sei. Kritik kam auch von der Linken und der FDP. Scheuer will außerdem härtere Strafen für Verkehrssünder. So sollen zum Beispiel auch Fahrer, die eine Rettungsgasse unerlaubt nutzen, künftig ein Bußgeld von bis zu 320 Euro zahlen, außerdem droht ein Monat Fahrverbot.

  • Konflikte

    Do., 15.08.2019

    USA bremsen Freigabe des iranischen Supertankers aus

    Gibraltar (dpa) - Im Streit um den in Gibraltar seit mehr als einem Monat festgesetzten iranischen Tanker haben die USA Medienberichten zufolge in letzter Sekunde eine Freigabe gestoppt. Das berichteten übereinstimmend der US-Sender CNN und die Tageszeitung «Gibraltar Chronicle». Demnach hat ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft von Gibraltar am Morgen vor dem Obersten Gericht Gibraltars eine entsprechende Eingabe des US-Justizministeriums vorgetragen. Die Gründe dafür seien noch unbekannt, hieß es.

  • Konflikte

    Sa., 20.07.2019

    Auswärtiges Amt fordert Iran zur Freigabe des Tankers auf

    Berlin (dpa) - Das Auswärtige Amt hat den Iran aufgefordert, den festgesetzten britischen Tanker unverzüglich freizugeben, und sich mit Großbritannien solidarisch erklärt. «Die Bundesregierung verurteilt die Festsetzung von zwei Handelsschiffen im Golf auf das Schärfste», erklärte ein Sprecher des Ministeriums in Berlin. «Dies ist ein nicht zu rechtfertigender Eingriff in die zivile Schifffahrt, der eine ohnehin angespannte Lage gefährlich weiter verschärft.» Der Iran hatte den unter britischer Flagge fahrende Öltanker in der Straße von Hormus gestoppt und in einen Hafen eskortiert.

  • Brände

    Fr., 05.07.2019

    Letztes evakuiertes Dorf im Brandgebiet vor Freigabe

    Lübtheen (dpa) - Das wegen des Waldbrandes in Südwestmecklenburg evakuierte Dorf Alt Jabel soll am Morgen wieder freigegeben werden. Die Anwohner dürfen voraussichtlich ab 08.00 Uhr in ihre Häuser zurückkehren. Die Lage im Waldbrandgebiet bei Lübtheen entspannte sich weiter. In die anderen drei evakuierten Orte am Rande des mit Munition belasteten Truppenübungsplatzes hatten die Bewohner schon am Mittwoch zurückkehren dürfen. Der Brand war am Sonntag ausgebrochen. Als Ursache vermuten die Behörden vorsätzliche Brandstiftung.

  • Fußball: Landesliga 4

    Mi., 26.06.2019

    Bestens in der Bundesliga ausgebildet: Celebic wechselt zum VfL Senden

    Schließt sich dem Landesligisten VfL Senden an: der Deutsch-Montenegriner Eldin Celebic (M.).

    Dass Münster 08 den Abwanderungswilligen die Freigabe verweigert, ändere nichts an der Rückkehr von Georg Schrader in den Sportpark, erklärt Taylan Berik. Und Sendens sportlicher Leiter hat noch eine gute Nachricht für alle VfL-Fans.

  • Straßen NRW verschiebt Freigabe

    Fr., 21.06.2019

    Sperrung im Lotter Kreuz dauert an

     Der Verkehr auf der A 30 wird derzeit über die Anschlussstelle Lotte umgeleitet, sodass beispielsweise Fahrer aus Richtung Hannover kommend erst über das Kreuz hinausfahren müssen, um anschließend auf der Gegenfahrbahn ein Stück zur A-1-Auffahrt zurückzufahren.

    Die Freigabe des Lotter Kreuzes schiebt sich weiter nach hinten als zunächst angekündigt. Noch bis Ende Juni kann man auf der A 30 aus Richtung Hannover kommend nicht mehr auf die A 1 Richtung Dortmund fahren.