Freihandel



Alles zum Schlagwort "Freihandel"


  • Trotz Regenwaldbränden

    Sa., 24.08.2019

    Auch EFTA und Mercosur über Freihandel einig

    In Brasilien brennt der Regenwald. Vor diesem Hintergrund ist das Freihandelsabkommens zwischen EFTA und Mercosur kritisiert worden.

    Die Empörung über den Umgang Brasiliens mit den verheerenden Bränden im Regenwald ist weltweit groß, da kommt die Nachricht eines weiteren europäischen Freihandelsabkommens mit den lateinamerikanischen Mercosur-Staaten. Der Protest folgt umgehend.

  • Zähes Ringen auf G20-Gipfel

    Sa., 29.06.2019

    Klima, Freihandel und ein Burgfrieden

    Die G20-Staats- und Regierungschefs haben sich beim Gipfel in Japan trotz tiefgreifender Meinungsunterschiede auf eine gemeinsame Abschlusserklärung verständigt.

    So schwierig war es noch nie. Am Ende des G20-Gipfels galt es schon als Erfolg, dass es überhaupt ein Abschlusskommuniqué gab. Aber einige Ergebnisse können sich trotzdem sehen lassen.

  • Freihandel

    Fr., 21.06.2019

    USA und Kanada nähern sich an

    Handshake zwischen US-Präsiden Donald Trump (l.) und dem kanadischen Premier Justin Trudeau.

    Differenzen gibt es zwischen den Nachbarn USA und Kanada immer noch. Trotzdem gibt es beim Thema Freihandel Fortschritte.

  • Kanzlerin in Japan

    Mo., 04.02.2019

    Merkel und Abe beschwören den freien Welthandel

    Angela Merkel wird von Shinzo Abe begrüßt.

    Die Großmächte der Welt sortieren sich neu - und weg von internationalen Krisenlösungen und Freihandel. Kanzlerin Merkel und Japans Premier Abe wollen verstärkt dagegenhalten. Auch gegen schwierige Nachbarn wie China.

  • Regierung

    Mo., 04.02.2019

    Merkel und Abe wollen Einsatz für Freihandel ausbauen

    Tokio (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel und der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe haben einen Ausbau des gemeinsamen Engagements für internationalen Freihandel und Multilateralismus angekündigt. Japan trete mit Deutschland für eine regelbasierte Ordnung ein, man arbeite eng in dieser Frage zusammen, sagte Merkel bei einem Treffen mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe in Tokio. Beide Seiten lobten das am Freitag in Kraft getretene Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Japan.

  • May ringt um Mehrheit

    Di., 27.11.2018

    London widerspricht Trump: Freihandel nach Brexit möglich

    US-Präsident Donald Trump und die britische Premierministerin Theresa May bei einem Treffen im Juli dieses Jahres.

    Erneut fällt der US-Präsident der britischen Premierministerin in einem entscheidenden Moment des Brexit-Prozesses in den Rücken. Ist die «besondere Beziehung» zwischen London und Washington auf einem neuen Tiefpunkt angelangt?

  • Neue Regeln für den Freihandel

    Mo., 01.10.2018

    Nafta-Nachfolge: USA und Kanada gelingt Einigung

    Kanadas Premierminister Justin Trudeau (R) und US-Präsident Donald Trump bei einem Treffen im Juni.

    In letzter Minute haben sich die USA und Kanada auf ein neues Nafta-Handelsabkommen geeinigt. Es bleibt damit beim Dreier-Deal mit Mexiko. Aber ein neuer Name soll her - zu sehr hatte US-Präsident Trump die alte Vereinbarung gescholten.

  • Handelskonflikt

    Mi., 19.09.2018

    Nach neuen US-Zöllen: Chinas Premier wirbt für Freihandel

    Containerverladung im Hafen von Oakland. Der Handelskonflikt zwischen China und den USA eskaliert.

    US-Präsident Trump hat den Handelskonflikt mit China dramatisch verschärft. Chinas Regierungschef hält sich mit direkter Kritik zurück - und umwirbt internationale Investoren. Die deutsche Wirtschaft verfolgt den Streit dennoch mit großer Sorge.

  • Welthandel

    Mi., 19.09.2018

    Zoll-Streit: Chinas Premierminister Li wirbt für Freihandel

    Peking (dpa) - Vor dem Hintergrund des Handelsstreits mit den USA hat sich Chinas Premierminister Li Keqiang für die Verteidigung des globalen Freihandels ausgesprochen. «Es ist wichtig, dass wir die Grundprinzipien des Freihandels aufrechterhalten», sagte Li Keqiang einem Weltwirtschaftsforum in der chinesischen Stadt Tianjin. Ohne den sich zuspitzenden Handelskonflikt seines Landes mit den USA direkt anzusprechen, sagte Li Keqiang, dass Streitigkeiten durch Gespräche gelöst werden müssten. Abschottung sei keine Lösung.

  • Nafta-Nachfolge

    Di., 28.08.2018

    Trump setzt Kanada unter Druck: Freihandel oder Zölle

    Mexikos Präsident Peña Nieto lobte in einem Telefonat mit US-Präsident Trump das Abkommen als «etwas sehr Positives für die Vereinigten Staaten und für Mexiko».

    Die USA und Mexiko sind bei den Gesprächen über eine Nachfolge des Freihandelsabkommens weit vorangeschritten. Kanada muss jetzt mitmachen - oder austreten.