Freihandelsabkommen



Alles zum Schlagwort "Freihandelsabkommen"


  • Übergangsphase endet

    Mi., 30.12.2020

    Britisches Unterhaus stimmt Brexit-Handelspakt zu

    Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, winkt in der Tür der Downing Street, nachdem das britische Unterhaus dem Brexit-Handelspakt mit der Europäischen Union zugestimmt hat.

    Mit viel Pathos wirbt Boris Johnson für sein Brexit-Gesetz - und sichert sich im britischen Unterhaus eine satte Mehrheit. Er sieht das Land auf einem brillanten Weg in die Zukunft. Doch vor allem aus einem Landesteil kommt scharfe Kritik. Eine Gefahr für die Einheit?

  • Freihandelsabkommen angestrebt

    Mi., 09.12.2020

    Großbritannien hebt Strafzölle auf US-Produkte auf

    «Made in USA» ist auf einer Verpackung zu lesen. Großbritannien hebt die von der EU verhängten Strafzölle auf viele US-Produkte auf.

    Für Großbritannien wäre ein Freihandelsabkommen mit den USA angesichts des Brexits äußerst wichtig. Ansonsten fallen für den bilateralen Handel die WTO- Regeln an, die teils hohe Zölle vorsehen. Nun geht London einen Schritt auf Washington zu.

  • Mehr Tempo in Europa gefordert

    Mo., 16.11.2020

    Kammer: Asiatisch-pazifischer Handelspakt Weckruf für EU

    Am Central Business District in Peking. Nach achtjährigen Verhandlungen haben China und 14 andere asiatisch-pazifische Staaten das größte Freihandelsabkommen der Welt abgeschlossen.

    Der Handel zwischen den USA und China war nie so frostig wie heute. Nun hat China mit 14 anderen asiatisch-pazifische Staaten das größte Freihandelsabkommen der Welt abgeschlossen. Wie sieht es nun für Europa aus?

  • Asean-Gipfel

    So., 15.11.2020

    Weltgrößter Freihandelspakt mit China vereinbart

    Container werden im Hafen auf ein Schiff verladen.

    Zollsenkungen statt Strafzölle: Während die USA eine «Entkoppelung» von China verfolgen, schließt Peking ein Freihandelsbündnis mit den großen Wirtschaftsnationen der Asien-Pazifik-Region. Die Gemeinschaft will ihre Integration vorantreiben und bald auch Europa überholen.

  • Tritt am 1. Januar in Kraft

    Fr., 23.10.2020

    Großbritannien und Japan unterzeichnen Freihandelsabkommen

    Japans Außenminister Toshimitsu Motegi.

    Nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU hat London erstmals mit einer führenden Wirtschaftsmacht ein Handelsabkommen vereinbart. Der bilaterale deal mit Japan soll Kontinuität nach dem Brexit sichern.

  • Abkommen gefordert

    Fr., 10.07.2020

    BDI warnt vor «wirtschaftlichem Desaster» beim Brexit

    Karosseriebau im Volkswagen-Werk in Zwickau.

    Einigen sich EU und Großbritannien nicht auf ein Abkommen nach der Brexit-Übergangsphase, drohen Zölle, unterschiedliche Standards und Chaos im Handel. Der deutsche Industrieverband rechnet mit einer Katastrophe.

  • Streit um Wettbewerbsregeln

    Do., 27.02.2020

    Nach Brexit: London droht mit Abbruch von Gesprächen im Juni

    Fähre im Hafen von Dover: London und Brüssel haben nur bis Ende Dezember Zeit, um sich auf ein Freihandelsabkommen zu einigen.

    London will den Spieß bei den Gesprächen über die künftigen Beziehung zur EU nach dem Brexit umdrehen. Dieses Mal soll Brüssel unter Zeitdruck gesetzt werden. Ob das gelingen kann, ist fraglich.

  • Johnson droht mit hartem Bruch

    Mo., 03.02.2020

    Nach dem Brexit: Der Verhandlungspoker geht los

    Boris Johnson präsentiert die britischen Eckpunkten für die Verhandlungen mit der EU.

    Der Brexit ist vollzogen - nun müssen binnen weniger Monate die künftigen Beziehungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union geklärt werden. Der Verhandlungspoker beginnt.

  • Welthandel

    Di., 10.12.2019

    Neues Freihandelsabkommen für Nordamerika kommt

    Washington (dpa) - Nach zähen Verhandlungen sehen sich alle Seiten als Sieger: US-Präsident Donald Trump hat ein von ihm angestoßenes Freihandelsabkommen für Nordamerika durchgesetzt, die Demokraten im Kongress wiederum wollen den Pakt deutlich verbessert haben. Sogar die Gewerkschaften begrüßen die Einigung. Der Pakt umfasse jetzt unter anderem strengere Regeln für die Rechte von Arbeitnehmern und den Umweltschutz, sagte die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi. Das Abkommen für die USA, Mexiko und Kanada soll nun in Kürze vom Parlament ratifiziert werden.

  • Punktsieg für Trump

    Di., 10.12.2019

    USMCA: Neues Freihandelsabkommen für Nordamerika kommt

    US-Präsident Donald Trump (mit Vizepräsident Mike Pence, l.) kann mit der Einigung auf die Nachfolgevereinbarung für Nafta einen wichtigen innenpolitischen Erfolg verbuchen.

    Die Demokraten und Präsident Trumps Regierung haben sich geeinigt. Nun wird es bald für rund 500 Millionen Menschen in Nordamerika ein neues Freihandelsabkommen geben. Davon werden auch deutsche Unternehmen betroffen sein.