Freizeitzentrum



Alles zum Schlagwort "Freizeitzentrum"


  • Versorgung des Freizeitzentrums Bült

    Di., 06.03.2018

    Schützen wünschen sich neuen Wasseranschluss

     

    Nicht nur die Wasserversorgung im Freizeitzentrum Bült ist den beiden Heeker Schützenvereinen ein Dorn im Auge. Auch mit der Energieversorgung sind sie nicht zufrieden: Hier würden sie sich einen Versorgungskasten wünschen.

  • Sportabzeichenwettbewerb der Grundschule

    Do., 08.06.2017

    Weitsprung oder Seilspringen

    Mehrere Versuche gab es auch bei den Wurfdisziplinen. Ob mit oder ohne Anlauf: Das war den Schülern überlassen.Der Standweitsprung ist eine Ausgleichsdisziplin zum Werfen. Auch hier ist die richtige Technik wichtig.

    Am Donnerstag stand für die Kinder der dritten und vierten Klassen der Kardinal-von-Galen-Grundschule Sport auf dem Stundenplan. Im Sport- und Freizeitzentrum an der Jahnstraße trafen sich mehr als 150 Mädchen und Jungen, um sich den Herausforderungen des Sportabzeichens zu stellen.

  • Spielmannszug Nachtigallen

    Mi., 22.06.2016

    Nachwuchsmusiker zieht es zum Schloss Dankern

    Das selbst gemachte Banner durfte bei der Jugendfahrt des Spielmannszuges Nachtigallen nicht fehlen.

    Verpflegt haben sie sich selbst. Und auch ihr Programm war Marke „Eigenbau“, als die Jugendlichen des Spielmannszuges Nachtigallen jetzt drei Tage im Freizeitzentrum Schloss Dankern verbrachten.

  • Dritter Veka-Juniorcup

    Sa., 01.08.2015

    Prominente Juniorenteams am Ball

    Die Daheimgebliebenen und Urlaubsrückkehrer dürfen sich auf den nächsten Kracher im Sport- und Freizeitzentrum freuen. Bereits zum dritten Mal in Folge empfangen die Rot-Weißen am kommenden Samstag, 8. August, zahlreiche C-Juniorenteams ambitionierter Bundesligisten in der heimischen Vekarena.

  • Fußball-Ferien-Camp der SG Sendenhorst

    Fr., 08.08.2014

    Fallrückzieher und Fairplay

    Mit Begeisterung sind die Kinder beim Fußball-Ferien-Camp der SG Sendenhorst, das von Rudi Strunz geleitet wird, dabei. In Theorie und Praxis lernen die Mädchen und Jungen hier viel über den beliebten Sport. Fairplay und Sozialverhalten spielen dabei eine große Rolle.

    Das Fußballfieber grassierte seit Montag im Sport- und Freizeitzentrum an der Jahnstraße. 74 Kids im Alter von sieben bis 13 Jahren lernten im Fußball-Ferien-Camp der SG Sendenhorst mit Rudi Strunz alles über das Spiel mit dem runden Leder.

  • Minisportabzeichen ist nach wie vor beliebt

    Mi., 06.08.2014

    Sportliche Steppkes

    Ein weiter Satz aus dem Stand reicht beim Weitsprung aus. Die Mütter helfen Melanie Traven (r.) beim Messen und notieren der Weiten.

    Dass auch die Jüngsten schon sportlich unterwegs sind, bewiesen sie bei der Abnahme des Minisportabzeichens am Dienstagnachmittag. Im Sport- und Freizeitzentrum an der Jahnstraße trafen sich die Kids, die noch zu jung für das „richtige“ Sportabzeichen sind, mit Melanie Traven.

  • 23 Zaunelemente beschädigt

    Fr., 26.07.2013

    Vandalen im Sportzentrum

    Unbekannte haben im Sport- und Freizeitzentrum der SG 23 Zaunelemente beschädigt. Der finanzielle Schaden ist enorm.

  • Volksradfahren der SG Sendenhorst

    Mo., 15.07.2013

    Tempo war Nebensache

    Bereits zum Startschuss für Volksradfahren um 12 Uhr durch Andreas Hartleif (2.v.re.) fanden sich viele Sendenhorster mit ihren Rädern in der Fußgängerzone ein.

    370 Radler nahmen bei bestem Wetter am 30. Volksradfahren der SG Sendenhorst teil. Die Strecken führten nach Alverskirchen und Wolbeck. Am Ziel, den Sport- und Freizeitzentrum, warteten die verdienten Stärkungen. Den Hauptpreis bei der Tombola gewann Claudia Nitz.

  • Sportabzeichen-Saison mit neuen Disziplinen

    Do., 23.05.2013

    Neue Herausforderungen

    Den Zonenweitsprung übt Theo Wegmann vom Sportabzeichen-Team bei der Saisoneröffnung durch Ortsvorsteher Martin Mühlenhöver (4.v.r.).

    Die Sportabzeichen-Saison ist mit zahlreichen neuen Disziplinen gestartet. Beim Start unter nicht gerade guten Wetterbedingungen fanden sich die ersten Athleten im Sport- und Freizeitzentrum ein, um zum Beispiel den Zonenweitsprung auszuprobieren.

  • Drohungen verfehlen Wirkung

    Mi., 23.11.2011

    Infrastrukturausschuss lehnt Planungen zum Freizeitzentrum ab / Investor hat Anwälte eingeschaltet

    Mit massiven Drohungen über seine Anwälte hat der potenzielle Investor des Freizeitzentrums im Gewerbegebiet Wöste wohl seine letzten Sympathien bei den Politikern verspielt. In einem Schreiben weist er darauf hin, dass „erhebliche Schadensersatzansprüche“ auf die Stadt zukämen, wenn sie seinen Plänen nicht zustimmen. Die bislang entstandenen Kosten für Planung beziffert er auf rund 100 000 Euro. Speziell geht es dabei um die Errichtung des Casinos (WN berichteten), während Bowlingbahn und Fitnessstudio in allen Fraktionen unstrittig sind.