Fremdeinwirkung



Alles zum Schlagwort "Fremdeinwirkung"


  • Alkoholisierter Radfahrer

    So., 23.06.2019

    Bei Sturz schwer verletzt

    Ein Radfahrer stürzte ohne Fremdeinwirkung.

    Ein Radfahrer aus Ostbevern stürzte ohne Fremdeinwirkung und verletzte sich dabei schwer.

  • Ohne Fremdeinwirkung gestürzt

    Do., 04.04.2019

    Zwei Radfahrer verletzen sich schwer

     

    Bei dem einen stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 1,66 Promille fest, der andere transportierte wohl einen „Beifahrer“ auf der Fahrradstange. Die Folge: Innerhalb von gut neun Stunden zählte die Polizei gleich zwei schwer verletzte Radler.

  • Brände

    Fr., 08.02.2019

    Branddrama in Lambrecht: Keine Hinweise auf Fremdeinwirkung

    Lambrecht (dpa) - Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus im rheinland-pfälzischen Lambrecht mit fünf Toten gibt es nach ersten Untersuchungen keine Hinweise auf eine Einwirkung von außen. Es sei anzunehmen, dass das Feuer auf einen technischen Defekt oder auf Fahrlässigkeit zurückzuführen sei, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die Ermittlungen zur Brandursache werden sich wegen der großen Menge an Löschschaum hinziehen. Die Ursache für den Tod der fünf Opfer soll bei einer Obduktion geklärt werden. Die Toten konnten bislang nicht zweifelsfrei identifiziert werden.

  • Unfälle

    Fr., 22.09.2017

    Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

    Ein leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines Streifenwagens.

    Hamm (dpa/lnw) - Ein 20 Jahre alter Motorradfahrer hat sich bei einem Unfall ohne Fremdeinwirkung in Hamm schwer verletzt. Er war mit anderen Motorradfahrern unterwegs, als er von der Straße abkam und in einen Graben fiel, wie die Polizei am Freitagabend mitteilte. Ein Rettungswagen brachte den 20-Jährigen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Lebensgefahr habe zunächst nicht bestanden, hieß es.

  • Verteidigung

    Do., 27.07.2017

    Bundeswehrsoldaten sterben bei Helikopter-Absturz in Mali

    Berlin (dpa) - Beim Absturz eines Kampfhubschraubers vom Typ Tiger in Mali sind zwei Bundeswehrsoldaten ums Leben gekommen. Das teilte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit. Die Absturzursache ist noch ungeklärt. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung lägen nicht vor, sagte der Stellvertreter des Generalinspekteurs, Vizeadmiral Joachim Rühle. Es handelt sich um die ersten Todesfälle der Bundeswehr in einem Auslandseinsatz seit fast zwei Jahren. Laut einer UN-Mitteilung deuten erste Erkenntnisse auf technisches Versagen hin.

  • G20

    Mi., 19.07.2017

    Polizeiführer: Fast 600 Beamte bei G20 verletzt

    Hamburg (dpa) - Bei dem Polizeieinsatz zum G20-Gipfel in Hamburg sind laut Einsatzleiter Hartmut Dudde wesentlich mehr Polizisten zu Schaden gekommen als bislang bekannt. 592 Beamte seien zwischen dem 22. Juni und 10. Juli «durch Fremdeinwirkung» verletzt worden, sagte Dudde vor dem Innenausschuss der Bürgerschaft. Es sei nur dem Zufall geschuldet, dass es keine Schwerstverletzten gab. Die gravierendsten Verletzungen seien Knochenbrüche. Alle Verletzten seien inzwischen wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden.

  • 27-jährige Niederländerin verletzt

    Mi., 24.05.2017

    Auto landet auf dem Dach

    Das Auto der Niederländerin landete auf dem Dach.

    (Aktualisiert) Ohne Fremdeinwirkung hat sich das Auto einer 27-jährigen Frau am Mittwoch auf der B 54 überschlagen und blieb auf dem Dach liegen. Nachdem die Unfallursache zunächst unklar war, hat die Polizei nun mitgeteilt, der Frau sei – nach eigenen Angaben – schwarz vor Augen geworden.

  • Radfahrerin starb an Folgen eines Sturzes im Mai 2013

    Mi., 16.11.2016

    Autofahrerin trifft keine Schuld

    Bei dem Unfall am Himmelfahrtstag 2013 wurde auch der Rettungshubschrauber angefordert, der auf der Füchter Straße landete.

    Stürzt eine Radfahrerin im Straßenverkehr ohne erwiesene Fremdeinwirkung, müssen einem Gerichtsurteil zufolge andere Verkehrsteilnehmer nicht zwingend dafür haften. Die bloße Anwesenheit eines fahrenden Fahrzeugs an der Unfallstelle reicht nicht aus. Die Geschädigte müsse in so einem Fall eine unfallursächliche Betriebsgefahr des entgegenkommenden Wagens beweisen. Das hat der 9. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm entschieden und damit das erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Münster bestätigt.

  • Innere Sicherheit

    Fr., 14.10.2016

    Al-Bakr tötete sich laut Obduktionsergebnis selbst

    Leipzig (dpa) - Der Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr hat sich laut Obduktionsergebnis selbst getötet. Der Tod sei durch Erhängen eingetreten, teilte die Staatsanwaltschaft Leipzig mit. Eine Fremdeinwirkung wurde nicht festgestellt. Zwei Tage nach seiner Festnahme hatte sich der 22-jährige Syrer am Mittwochabend in der Untersuchungshaft mit einem T-Shirt seiner Anstaltskleidung an einem Gitter in seiner Zelle erhängt. Nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden hatte er einen Sprengstoffanschlag geplant.

  • FC Liverpool

    Di., 20.09.2016

    Klopp kann wieder mit Emre Can planen

    FC Liverpool : Klopp kann wieder mit Emre Can planen

    London (dpa) - Der deutsche Fußball-Nationalspieler Emre Can ist wieder einsatzfähig, gab der englische Erstligist FC Liverpool auf seiner Webseite bekannt. Der Mittelfeldspieler hatte sich Ende August beim 5:0-Erfolg im Ligapokal gegen Burton Albion ohne Fremdeinwirkung verletzt.