Friedenskapelle



Alles zum Schlagwort "Friedenskapelle"


  • Anja Bogott stellt bei KuKiS aus

    Di., 12.11.2019

    Weiber tanzen schwarz-weiß im Herbstwind

    Die Kunst- und Kulturinitiative Senden in der Friedenskapelle Am Grünen Grund stellt noch bis zum 24. November Bilder der Künstlerin Anja Bogott aus.

    Unter dem Titel „Weiber im Herbstwind“ ist in der Friedenskapelle der KuKiS soeben eine Ausstellung mit Bilder, Collagen, Keramiken und riesigen Stoff-Fahnen der Künstlerin Anja Bogott eröffnet worden. Die Exposition kann am Wochenende im Rahmen eines Kunstcafés besichtigt werden.

  • Pro-Musica-Orchester konzertiert in der Friedenskapelle

    So., 10.11.2019

    Von Beethoven bis Bruch

    Das Pro-Musica-Orchester und Dirigent Gerhard Wild freuen sich am Ende des Konzerts über den Applaus.

    Beethoven, Sibelius, Bruch: Mit einem klangvollen Programm erfreute das Pro-Musica-Orchester am Wochenend sein Konzertpublikum.

  • Indische Musik in der Friedenskapelle der KuKiS

    Mo., 04.11.2019

    Komposition entsteht erst auf Bühne

    Parimal Chakraborty (Tabla, l.) und Shubrodeep Pathak (Sitar, r.) faszinierten durch das Zusammenspiel außergewöhnlicher Klänge

    Ungewöhnliche Klänge vernahmen die Besucher des Konzertes in der Friedenskapelle. Doch die indische Musik kam bei ihnen gut an.

  • Thementag rund um die Friedenskapelle

    Fr., 25.10.2019

    Die Briten im Münsterland

    Als ehemalige britische Garnisonskirche zeugt die Friedenskapelle von der britischen Stationierung.

    Sie kamen als Besatzer, gingen als Freunde – und waren dazwischen über einige Jahrzehnte durchaus präsent im Münsterland. Die Rede ist von den Briten, denen im Rahmen des Münsterland-Festivals am Sonntag (27. Oktober) ein ganzer Thementag rund um die Friedenskapelle gewidmet ist.

  • Thementag und Exkursion in der Friedenskapelle

    Sa., 19.10.2019

    Auf den Spuren der Briten

    Ian Shaw (l.) und sein Trio spielen in der Friedenskapelle Jazz-Klassiker und Eigenkompositionen.

    Obwohl der Abzug der britischen Truppen infolge der Wiedervereinigung schon eine ganze Zeit zurückliegt, finden sich auch im Münsterland noch Spuren. Ein Thementag widmet sich im Rahmen des Münsterland-Festivals am kommenden Wochenende (26./27. Oktober) diesen Spuren künstlerisch – der Ort könnte dabei kaum besser gewählt sein.

  • Neue Termine in der Friedenskapelle

    Di., 01.10.2019

    „Münster in Sand gemalt“ kehrt zurück

    Neue Termine in der Friedenskapelle: „Münster in Sand gemalt“ kehrt zurück

    Münster hat viele „malenswerte“ Stadtansichten zu bieten. Wenn Anna Telbukh sich allerdings das Schloss oder den Prinzipalmarkt künstlerisch vorknöpft, dann wird „Münster in Sand gemalt“. Die gleichnamige Show begeisterte zum Jahreswechsel 2018/2019 über 1000 Besucher in der Friedenskapelle – jetzt gibt es neue Termine.

  • Friedrich Liechtenstein Trio in der Friedenskapelle

    Mo., 23.09.2019

    Mit der Seelenruhe der Selbstgewissheit

    Friedrich Liechtenstein mit seinen beiden Musikern in der voll besetzten Friedenskapelle: links am Flügel Arnold Kasar, rechts am Saxofon Sebastian Borkowski.

    Friedrich Liechtenstein, das ist die Lichtgestalt nebulöser Andeutung, der Wanderer zwischen den Zwischenwelten und Menschenfreund für jedermann. In der Friedenskapelle zelebrierte er seinen Auftritt in knallig-rotem Anzug mit der Seelenruhe unumstößlicher Selbstgewissheit. Er trat mit zwei Musikern auf die Bühne, um dann, während Arnold Kasar am Flügel einige Schmuseakkorde anschlug und Sebastian Borkowski auf der Querflöte narkotische Panflöten-Weisen imitierte, gemessenen Schrittes durch den Mittelgang Richtung Ausgang zu flanieren – und kurz vorm Verschwinden in hohepriesterlichem Wiegeschritt feierlich zurückzukehren. Dann intonierte Liechtenstein mit Kaminfeuerbariton sein „Bettina, we try this together“, das bei ersten Zuhörern ein wissendes Fan-Lächeln aufs Gesicht zauberte.

  • Theater in der Kreide spielt „Die Gewehre der Frau Carrar“

    Mo., 01.07.2019

    Ergreifende Klage gegen den Krieg

    In dem stark reduzierten Bühnenbild, das die Stube in einer Fischerhütte darstellt, führte das „Theater in der Kreide“ intensiv und mit großer Achtsamkeit das Brecht-Stück „Die Gewehre der Frau Carrar“ auf.

    Überzeugend und mit vielen emotionalen Momenten brachte das „Theater in der Kreide“ das Anti-Kriegs-Stück „Die Gewehre der Frau Carrar“ auf die Bühne der Friedenskapelle.

  • Konzert des Polizeichores

    Mi., 19.06.2019

    Mitmach-Stücke bezogen Zuhörer ein

    „Wir singen heute alle zusammen im Chor“: Der Polizeichor Münster bezog beim Konzert in der Friedenskapelle das Publikum in die Aufführung ein.

    Der Polizei begeisterte mit einem Konzert in der Friedenskapelle. Dabei bezogen die Sänger wiederholt das Publikum in die Aufführung ein.

  • Spinnenausstellung in Friedenskapelle

    So., 09.06.2019

    Die Vogelspinne als Streicheltier

    Spinnenausstellung in Friedenskapelle: Die Vogelspinne als Streicheltier

    Einmal eine Riesenspinne auf die Hand nehmen, sanft über ihren Rücken streicheln und sich damit fotografieren lassen. Martina Fux zögert, ihre Blicke sind starr auf den lauernden Insektenjäger gerichtet. Später sagt sie: „Es hat eine Megaüberwindung gekostet.“