Frontalzusammenstoß



Alles zum Schlagwort "Frontalzusammenstoß"


  • Unfälle

    Do., 04.03.2021

    Frontalunfall: Zwei Autofahrer verletzt im Krankenhaus

    Mit Blaulicht ist ein Rettungswagen im Einsatz.

    Buchholz (dpa/lrs) - Zwei Männer sind bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 8 im Westerwald verletzt worden. Ein 55-Jähriger sei am Mittwochabend bei Buchholz (Kreis Neuwied) mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem Auto eines 43-Jährigen kollidiert, sagte ein Polizeisprecher. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der 43-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

  • Unfälle

    Sa., 13.02.2021

    Auto fährt in Gegenverkehr: Vier Schwerverletzte

    Ein Polizeifahrzeug an einer Unfallstelle.

    Löhne (dpa/lnw) - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos sind in Löhne in Ostwestfalen vier Menschen schwer verletzt worden. Ein 35-Jähriger war aus bisher unbekannter Ursache im Kreis Herford in einer Kurve mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten. Dort stieß er mit dem Wagen eines 43-Jährigen zusammen, in dem auch eine 40 Jahre alte Frau und ein 11-jähriges Kind saßen. Alle erlitten schwere Verletzungen und wurden in Krankenhäusern versorgt.

  • Unfälle

    Mi., 03.02.2021

    Falschfahrt: Zwei Schwerverletzte nach Kollision

    Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt".

    Gummersbach (dpa/lnw) - Bei einem Frontalzusammenstoß nach einer Falschfahrt eines 84-Jährigen sind am Mittwoch bei Gummersbach beide beteiligten Autofahrer schwer verletzt worden. Nach Angaben der Kölner Polizei war der 84 Jahre alte Mann mit seinem Wagen entgegen seiner Fahrtrichtung auf der Bundesstraße 256 unterwegs. Der Falschfahrer stieß frontal gegen den Wagen eines 28 Jahre alten Mannes. Beide Fahrzeuge schleuderten mehrere Meter über die Fahrbahn. Die Fahrer wurden schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

  • Unfälle

    Sa., 23.01.2021

    Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

    Krankenwagen mit Blaulicht.

    Linnich (dpa/nwv) - Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos in Linnich (Kreis Düren) sind drei Menschen schwer verletzt worden. Eine 32 Jahre Autofahrerin war am Freitagabend auf die Gegenfahrbahn gefahren, um zwei am Straßenrand stehenden Autos auszuweichen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei übersah sie ein entgegenkommendes Auto. Die Frau, der 24-jährige Fahrer des anderen Autos und seine 21 Jahre alte Beifahrerin wurden ins Krankenhaus gebracht. Die zwei Autos sind nach Angaben der Polizei vollständig zerstört.

  • Frontalzusammenstoß

    Do., 31.12.2020

    Auto prallt mit Rettungswagen zusammen - vier Verletzte

    Einsatzkräfte an der Unfallstelle in Bayerisch Gmain.

    Ein Rettungswagen ist mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs - aber erreicht sein Ziel nicht. Die Fahrt endet an einem Abhang und fast in einem Gewässer. Mehrere Menschen werden verletzt.

  • Kriminalität

    Sa., 26.12.2020

    Zwei Tote und vier Schwerverletzte bei Unfall im Kreis Kleve

    Zwei Autowracks stehen an der Unfallstelle.

    Straelen (dpa/lnw) - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos sind im Kreis Kleve am Niederrhein zwei Menschen tödlich und vier weitere schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfall ereignete sich am späten Freitagnachmittag in Straelen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein 41 Jahre alter Fahrer aus bisher nicht geklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Auto kollidiert, in dem fünf Menschen saßen. Darunter waren ein 75-Jähriger und eine 47-Jährige, die bei dem Unfall tödliche Verletzungen erlitten.

  • Verkehr

    Mi., 23.12.2020

    Auto ohne Licht gerät in Gegenverkehr: Zwei Verletzte

    Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle.

    Viersen (dpa/lnw) - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos in Viersen sind am Mittwoch zwei Menschen verletzt worden. Eine 79 Jahre alte Frau, die Zeugenaussagen zufolge am späten Nachmittag ohne Licht unterwegs war, geriet in den Gegenverkehr, wie die Polizei mitteilte. Ihr Auto stieß mit dem entgegenkommenden Wagen eines 60-jährigen Mannes aus Viersen zusammen. Die 79-Jährige aus Willich wurde schwer verletzt, der 60-Jährige leicht. Beide kamen in ein Krankenhaus. Warum die Autofahrerin von ihrer Fahrbahn abkam, war noch unklar.

  • Unfälle

    So., 06.12.2020

    Vier Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

    Blaulicht und LED-Laufschrift «Unfall» an einem Einsatzfahrzeug der Polizei.

    Altenberge (dpa/lnw) - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos in der Nähe von Altenberge (Kreis Steinfurt) haben sich vier Menschen schwer verletzt. Ein 22-Jähriger war am Sonntagnachmittag auf der L 579 mit seinem Wagen aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr gekommen, wie die Polizei mitteilte. Dort stieß er mit dem Auto einer 32-Jährigen zusammen, die mit einem Pferdeanhänger und einem Pferd unterwegs war. Die Feuerwehr befreite den 22-Jährigen, seinen 24 Jahre alten Beifahrer und die 32-Jährige aus den Fahrzeugen. Bei der 29 Jahre alten Beifahrerin der Frau war das nicht nötig, auch sie kam aber mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Das Pferd wurde leicht verletzt.

  • Unfälle

    So., 06.12.2020

    Frontalzusammenstoß mit vier Schwerverletzten in Neuss

    Ein Streifenwagen der Polizei steht an einem Unfallort.

    Neuss (dpa/lnw) - Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos in Neuss sind vier Menschen schwer verletzt worden - darunter auch ein Baby. Ein 37-Jähriger sei mit seinem Auto aus unbekannten Gründen in den Gegenverkehr geraten und dort in einen anderen Wagen geprallt, teilte die Polizei mit. In dem entgegenkommenden Wagen saßen ein 33-Jähriger, eine 31-Jährige und ihr zehn Monate altes Kind. Alle wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Auch er wurde am Samstagnachmittag schwer verletzt.

  • Unfälle

    Sa., 05.12.2020

    In den Gegenverkehr geraten: Zwei Schwerverletzte

    Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle.

    Leverkusen (dpa/lnw) - Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autos in Leverkusen sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 22-Jähriger sei am Freitagabend mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem Auto eines anderen Fahrers zusammengeprallt, sagte ein Polizeisprecher. Zeugen hätten beobachtet, dass der 22-Jährige mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sei. Weil die Beamten in seinem Auto mehrere, teilweise leere Bierflaschen entdeckten, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Beide Fahrer wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.