Güterbahnhof



Alles zum Schlagwort "Güterbahnhof"


  • Erste Klappe für „Faking Bullshit“ in Ahlen

    Fr., 11.10.2019

    Dreister Taschenklau zum Drehstart

    Freitagvormittag: Julian Landweer steht an der Kamera, als der zweite Kameraassistent Timo Bevacqua die erste Klappe für „Faking Bullshit“ fallen lässt.

    „Ton läuft, Kamera läuft – Ruhe bitte!“ – Am Ahlener Güterbahnhof fiel am Freitag die erste Klappe für den Kinostreifen „Faking Bullshit“. Im Mittelpunkt steht dabei ein Polizisten-Quartett, das mit unkonventionellen Mitteln um den Erhalt seiner Wache kämpft.

  • Nach Räumung eines besetzten Hauses

    Di., 06.08.2019

    Deutsche Bahn hält an Strafantrag fest

    Die Bahn hat den Eingang zur Zentrale verbarrikadiert.

    Neue Entwicklung im Fall der Besetzung der Zentrale am Alten Güterbahnhof: Auch nach der regen Debatte wird die Deutsche Bahn an dem Strafantrag gegen die Besetzer festhalten. Und das Unternehmen plant noch viel mehr.

  • Debatte nach Hausbesetzung

    Mo., 05.08.2019

    Grüne: Entscheidung liegt bei der Bahn

    Debatte nach Hausbesetzung: Grüne: Entscheidung liegt bei der Bahn

    Die politischen Reaktionen um die Hausbesetzung im Alten Güterbahnhof lösen beim Kreisverband der Grünen laut einer Pressemitteilung Entsetzen aus. Die Verkürzung und Vereinfachung rechtlicher Zusammenhänge, samt populistischer Wortwahl wie „Bananenrepublik“ oder „Tollhaus“, werde deutlich zurückgewiesen.

  • Räumung an der Hafenstraße

    Mi., 31.07.2019

    Grüne fordern Straffreiheit für Hausbesetzer

    Räumung an der Hafenstraße : Grüne fordern Straffreiheit für Hausbesetzer

    Mit 100 Beamten hat die Polizei am Mittwochmorgen (31. Juli) das besetzte Haus an der Hafenstraße 70 geräumt. Die politischen Reaktionen auf die Räumung am Alten Güterbahnhof fallen unterschiedlich aus.

  • Hausbesetzung am Güterbahnhof

    Mo., 29.07.2019

    Bahn und Polizei halten sich bedeckt

    Symbolbild 

    Eine anonyme Gruppe besetzt weiter das Gebäude der Deutschen Bahn am Güterbahnhof. Die Besetzer haben sich jetzt erneut zu Wort gemeldet. Und auch die Grünen haben Stellung bezogen.

  • Alter Güterbahnhof

    Fr., 19.07.2019

    Polizei stoppt Besetzung

     

    Zu einem Polizeieinsatz kam es am Freitagnachmittag auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs im Bereich Hafenstraße. Noch während des Einsatzes meldete sich per Mail eine anonyme Besetzergruppe bei unserer Zeitung. Sie kündigte an, „grundlegende Veränderungen im Quartier“ verhindern und die am Güterbahn vorhandenen „freien Kulturräume“ schützen zu wollen.

  • Führungen über den künftigen Baubetriebshof

    Mo., 27.05.2019

    Den Einzug schon im Blick

    Am Startpunkt warteten 20 Baustellenhelme auf die Besucher, Sicherheit ist ein hohes Gebot auf der Baustelle. Der Sozialraum des künftigen Baubetriebshofes wird medial so angelegt, dass dort auch Schulungen und Präsentationen stattfinden können.

    Z um dritten Mal hatte die Stadt Ahlen am Sonntagmorgen ihre Bürger zur Besichtigung des neuen Baubetriebshofes auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs eingeladen.

  • Brände

    Mi., 15.05.2019

    Bahnverkehr nach Kabelbrand in Bottrop gestört

    Bottrop (dpa/lnw) - Nach einem Kabelbrand am Güterbahnhof Bottrop ist der S-Bahn- und Regionalverkehr in der Region voraussichtlich bis zum späten Vormittag gestört. Betroffen sei die Strecke der Linien RB44 und RE14 der Nordwestbahn sowie der S-Bahnlinie 9, sagte eine Bahnsprecherin am Mittwochmorgen. Die S9 verkehre bis auf Weiteres nur zwischen Wuppertal und Bottrop. Auf der Strecke zwischen Haltern am See und Bottrop sei ein Ersatzverkehr mit Bus und Taxen eingerichtet worden, teilte die Deutsche Bahn mit.

  • Schlaun-Wettbewerb

    Mi., 27.03.2019

    24,5 Hektar Platz für Innovationen rund um den alten Güterbahnhof

    Der Vorstand des Vereins Schlaun-Forum: (v.l.) Lisa Lause, Jörg Frohn, Ulrike Elliger, Wolfgang Echelmeyer und Volker Busen.

    Aufwertung für die Schmuddelecke? Der Bereich um den alten Güterbahnhof ist für Wolfgang Echelmeyer vom Schlaun-Forum „nicht gerade eine der schönsten Gegenden Münsters“. Ein internationaler Wettbewerb soll jetzt Ideen für die gewaltige Fläche in der Innenstadt liefern.

  • Verkehr

    Do., 28.02.2019

    Entgleiste Waggons nach Unfall in Güterbahnhof transportiert

    Beschädigte Gleise sind nach einem Zugunfall bei Moers zu sehen.

    Moers (dpa/lnw) - Zwei Tage nach dem Unfall eines Güterzuges ist der verunglückte Zug in der Nacht zum Donnerstag in den Güterbahnhof in Moers transportiert worden. «Die Strecke ist jetzt freigeräumt», sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn in den frühen Morgenstunden. Zuvor musste der letzte der entgleisten Gefahrgut-Waggons wieder auf die Schienen gestellt werden. Danach wurden alle Waggons bei Schritttempo in den etwa 300 bis 400 Meter entfernten Güterbahnhof gebracht. Da bei dem Unfall auch die Oberleitung beschädigt wurde, bleibt die Strecke weiterhin gesperrt. Am Donnerstag sollten Fachleute die freigelegte Unfallstelle begutachten und das Ausmaß der notwendigen Reparaturen einschätzen.