Gappie



Alles zum Schlagwort "Gappie"


  • Leben in der Gastfamilie

    Mo., 07.11.2016

    Mit einem Lächeln empfangen

    Das Familienleben konzentriert sich in der Regel auf die Abende und das Wochenende.

    Gastfreundlich und offen – das ist der Amerikaner. Dieses Gefühl wurde uns direkt vermittelt, als wir deutschen GAPPies in Deforest bei unseren Gastfamilien ankamen. Wir wurden mit offenen Armen und einem Lächeln empfangen: Wir fühlten uns bei unseren Gastgebern direkt wohl.

  • Stellenwert von Sport in Amerika

    Mo., 07.11.2016

    Teamgeist und Lokalpatriotismus pur

    Bei einem Besuch des Footballstadions Madison wurde der Stellenwert des Sports deutlich.

    In Amerika ist Sport ein großes Thema, da man schon in jungen Jahren damit konfrontiert wird. Dieses konnten die 16 deutschen GAPPies während ihres Aufenthaltes in Wisconsin miterleben. Ein amerikanischer GAPPie berichtete, er spiele bereits seit seines dritten Lebensjahres Eishockey – kein Einzelfall.

  • Gegenbesuch der Gymnasiasten führt nach Chicago, Milwaukee und Deforest

    Mi., 28.09.2016

    Gappies stürmen USA

    Springen vor Vorfreude:

    Jetzt geht es nach dem Besuch der amerikanischen Austauschpartner vor den Sommerferien am 3. Oktober für 16 Schüler und zwei Lehrer des Gymnasiums zum Gegenbesuch nach Amerika. Drei Wochen lang werden sie den amerikanischen „Lifestyle“ miterleben dürfen, bevor es am 24. Oktober wieder zurück nach Deutschland geht. Erfahrungen sammeln die Reiselustigen dabei nicht nur beim typisch amerikanischen Schul- und Familienalltag in Gastfamilien, sondern auch bei diversen Ausflügen.

  • USA-Austausch: Interview

    So., 19.06.2016

    „Das sind kleine Botschafter“

    Bei so viel begeisterten Austauschschülern stehen Lisa Manicke und Oliver Heimichen manchmal Kopf.

    Seit zehn Jahren pflegt das Gymnasium Augustinianum den Austausch mit zwei Highschools in Stoughton und DeForest. Beide Städte liegen im Bundesstaat Wisconsin. Gründungsmutter auf amerikanischer Seite ist Lisa Manicke und auf Grevener Seite Oliver Heimichen. Der Austausch basiert aus einem Programm, das das Goethe-Institut aufgelegt hat. Gapp, das German American Partnership Programm, haben auch die beiden Lehrer in ihrer Schülerzeit durchlaufen dürfen „Einmal Gappie, immer Gappie,“ sagen sie im Gespräch mit Redaktionsleiter Ulrich Reske.

  • Dafür nahmen sich auch die Amis frei

    Mi., 04.11.2015

    Ausflug zum Kalahari Waterpark

    Am vorletzten Tag unseres Aufenthaltes in Amerika stieg unser Stimmungsbarometer nochmals kräftig an. Wir Gappies fuhren in den größten Wasserpark der USA, den Kalahari Waterpark in den Wisconsin Dells. Dieser Ausflug war bei den amerikanischen Schülern so begehrt, dass sie sich frei nahmen, um mit uns gemeinsam diese Tour zu den riesigen Wasserrutschen zu unternehmen.

  • Die besten Donuts der Region

    Mi., 04.11.2015

    Austauschschüler genossen in Stoughton eine entspannte Atmosphäre

    Nach einer guten halben Woche in Chicago zu Beginn unserer Reise ging es für uns 22 Gappies für den weiteren Aufenthalt in die Stadt Stoughton in Wisconsin. Die kleine, aber lebhafte Stadt mit knapp 13 000 Einwohnern hatte einiges für uns zu bieten. Die High School ist für die meisten jüngeren Leute ein wichtiger Treffpunkt. Aber auch in der Innenstadt kann man viel unternehmen. Vom Kino über ein Theater bis hin zur besten Donutbäckerei in der Region ist alles vertreten.

  • „Gappies“

    Mo., 15.06.2015

    Die Austauschschüler sind da: Großer Bahnhof für die „Amis“

    Samstagmittag haben die deutschen Schüler des Gymnasiums, ihre Familien und die betreuenden Lehrer den „Amis“ einen bunten und lautstarken Empfang am Grevener Bahnhof bereitet.

  • Deutsch-amerikanisches Austausch-programm

    So., 15.07.2012

    Schlammschlacht der „Gappies“

    Es ist schon eine Tradition: amerikanische Schüler kommen für drei Wochen nach Deutschland, umgekehrt besuchen Gymnasiasten aus Greven für einige Wochen die USA. Jetzt waren wieder einmal so genannte „Gappies“ – in Anspielung auf das „German American Partnership Programme“, jurz „GAPP“ genannt, in Greven. Teilnehmer des Programms berichten im Folgenden über ihre Erlebnisse.

  • Große Sprünge Grevener „Gappies“

    Do., 17.11.2011

    19 Augustinianer genießen USA-Trip

    Zurück in Greven blicken die 19 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Augustinianum auf ihre wunderbare Zeit auf der anderen Seite des Atlantiks zurück. Für die WN-Leser haben sie ihre Eindrücke in Wisconsin festgehalten.

  • Greven

    Mo., 27.06.2011

    „Hallo, wir kommen“