Gastgewerbe



Alles zum Schlagwort "Gastgewerbe"


  • Hotels und Gaststätten

    Di., 17.09.2019

    Gastgewerbe macht etwas schlechtere Geschäfte

    Ein Teller mit Besteck in einem Restaurant. Der Umsatz im Gastgewerbe ist leicht zurückgegangen.

    Wiesbaden (dpa) - Hoteliers und Gastwirte in Deutschland haben im Juli etwas schlechtere Geschäfte gemacht. Bereinigt um Preiseffekte sank der Umsatz im Gastgewerbe um 0,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Nominal stand ein Plus von 1,7 Prozent gemessen am Vorjahresmonat.

  • Gastgewerbe

    Mi., 11.09.2019

    Vapiano mit hohem Verlust und noch mehr Schulden

    Ein Sonnenschirm steht vor einer Filiale von Vapiano.

    Köln (dpa) - Die angeschlagene Restaurantkette Vapiano hat abermals tiefrote Zahlen geschrieben. Im ersten Halbjahr 2019 stieg der Verlust auf 34,3 Millionen Euro, wie aus den am Mittwoch publizierten Halbjahresbericht der Kölner Firma hervorgeht. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum war das in etwa eine Verdopplung. Der Konzernumsatz stieg zwar auf 196,6 (Vorjahr: 175,1) Millionen Euro, dies lag aber an Neueröffnungen und Zukäufen. Auf vergleichbarer Fläche sackte der Umsatz hingegen um 3,2 Prozent ab. Zudem wuchs der Schuldenberg deutlich an. Die neue Vapiano-Chefin Vanessa Hall betonte, man müsse die «Gästeloyalität» verbessern.

  • Gastgewerbe

    Di., 10.09.2019

    Hygienemängel: Urteil gegen Gastronomen rechtskräftig

    Das Amtsgericht Detmold.

    Detmold (dpa/lnw) - Nach der Verurteilung eines Gastronomen wegen Verstößen gegen das Lebensmittelrecht ist das Urteil jetzt rechtskräftig. Das Amtsgericht Detmold hatte den 54 Jahre alten Betreiber eines Restaurants in der Nähe des Freilichtmuseums Detmold im Dezember 2018 zu einer Geldstrafe von 7200 Euro verurteilt (160 Tagessätze zu 45 Euro). Staatsanwaltschaft und der Verurteilte hatten daraufhin Berufung eingelegt. Kurz nach dem Auftakt der Berufungsverhandlung am Dienstag am Landgericht Detmold zogen beide Seiten ihren Einspruch zurück. Grund: Der Restaurantbetreiber hatte erstmals eingestanden, wegen einer Krankheit den Überblick verloren zu haben. In der ersten Instanz hatte er noch jedes Problembewusstsein vermissen lassen.

  • Gastgewerbe

    Di., 27.08.2019

    Prozess gegen Google abgesagt: Bräustüberl feiert Sieg

    München (dpa) - Der Rechtsstreit zwischen dem Bräustüberl Tegernsee und Google um Internetangaben zu Wartezeiten ist zunächst beigelegt. Der geplante Termin zur mündlichen Verhandlung am Mittwoch vor dem Landgericht München I sei abgesagt, teilte Wirt Peter Hubert mit. Google habe den Unterlassungsanspruch anerkannt, um Aufhebung des Termins gebeten - und sei damit einem Rechtsstreit aus dem Weg gegangen. Google hatte teilweise lange Wartezeiten für das Bräustüberl angegeben. Der Wirt sagte, die Angaben seien falsch und könnten Gäste abschrecken.

  • Gastgewerbe

    Mi., 21.08.2019

    Scharfe Kritik und leise Hoffnung bei Vapiano-Treffen

    Ein Mitarbeiter mit einer Mütze mit dem Schriftzug Vapiano steht hinter der Theke.

    Köln (dpa) - Bei der angeschlagenen Restaurantkette Vapiano haben Aktionäre vor Beginn der Hauptversammlung Kritik geäußert. Die Firma habe die Komplexität ihres Expansionskurses völlig unterschätzt, erklärte Frank Rothauge, Geschäftsführer der AHP Capital Management GmbH, die über einen Fonds an Vapiano beteiligt ist. «Es dauert nun mal, bis ein neues Restaurant sich vor Ort etabliert hat und profitabel wird.» Thomas Hechtfischer von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz sagte mit Blick auf den Aktien-Kursverfall, hohe Verluste und ein geplatztes US-Geschäft: «Was bei Vapiano passiert ist, kann Anlegern nicht gefallen.»

  • Gastgewerbe

    So., 18.08.2019

    Vapiano-Chef tritt zurück

    Ein Mitarbeiter mit einer Mütze mit dem Schriftzug Vapiano steht in einer Filiale der Restaurantkette.

    Köln (dpa) - Der Chef der angeschlagenen Restaurantkette Vapiano, Cornelius Everke, hat am Sonntag seinen Rücktritt für Ende August angekündigt. In einer Mitteilung des Unternehmens wurden persönliche Gründe genannt. Der Vertrag werde «einvernehmlich» zum 31. August beendet, hieß es weiter.

  • Gastgewerbe

    Fr., 16.08.2019

    Vapiano wird US-Geschäft nicht los: Suche nach neuem Käufer

    Ein Mitarbeiter mit einer Mütze mit dem Schriftzug Vapiano steht in einer Filiale.

    Köln (dpa) - Deal geplatzt: Die angeschlagene Restaurantkette Vapiano wird ihr US-Geschäft nicht los. Anfang Januar hatte die kalifornische Beteiligungsgesellschaft Plutos Sama einen Vertrag unterzeichnet, demzufolge sie für 20 Millionen US-Dollar die Vapiano-Anteile an mehreren US-Firmen übernimmt und noch Entwicklungskosten zahlt. Vollzogen wurde die Transaktion aber noch nicht - und dürfte nun wohl gestorben sein. Man habe die für Plutos Sama geltende «Exklusivität» des Vertrags aufgehoben, teilte Vapiano am Freitag in Köln mit. Grund: Plutos Sama hat bisher nicht gezahlt.

  • Gastgewerbe

    Fr., 16.08.2019

    Hoteliers und Gastwirte steigern Umsatz

    Wiesbaden (dpa) - Hoteliers und Gastwirte in Deutschland haben im ersten Halbjahr gute Geschäfte gemacht. Der Umsatz im Gastgewerbe stieg um 2,7 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Bereinigt um Preiserhöhungen blieb ein leichtes Plus von 0,5 Prozent. Im Juni musste die Branche, die seit geraumer Zeit von der Konsumfreude der Verbraucher profitiert, hingegen einen Dämpfer hinnehmen: Die Umsätze gingen real um 0,7 Prozent zurück.

  • Service-Skills gefragt

    Mo., 01.07.2019

    Wie werde ich Fachkraft im Gastgewerbe?

    Die Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe umfasst die Bereiche Service, Hauswirtschaft und Küche: Azubi Ishaq Shabak Khel mixt an der Bar seines Ausbildungsbetriebs, dem Victor’s Residenz-Hotel in Unterschleißheim bei München, einen Cocktail mit dem Shaker.

    Küche, Ausschank, Zimmerreinigung: Fachkräfte im Gastgewerbe sind Multitalente in Hotellerie und Gastronomie. Nachwuchs ist gesucht. Die Arbeitsbedingungen in der Branche sind aber nicht immer einfach: Einen Nine-to-five-Job darf niemand erwarten.

  • Gastgewerbe

    Di., 18.06.2019

    Vapiano in roten Zahlen: Erst 2021 wieder Gewinn erwartet

    Der Schriftzug hängt am Unternehmenssitz des Systemgastronomie-Betreibers Vapiano.

    Der knallrote Schriftzug ist in vielen Städten zu sehen: Vapiano. Einst in Hamburg gegründet, hat der «deutsche Italiener» seine Firmenzentrale in Köln. Die Geschäfte laufen mies, es knirscht gewaltig. Der Firmenchef gibt sich dennoch optimistisch.