Gastronomie



Alles zum Schlagwort "Gastronomie"


  • Ausschreibungsverfahren für eventuelle Gastronomie am See ist auf den Weg gebracht

    Do., 28.05.2020

    Erst der neue Stadtrat entscheidet

    Der westliche Teil des Sees aus der Vogelperspektive gesehen.

    Eine neue Gastronomie am Drilandsee ist umstritten. Die Gegner wollen Ruhe und Natur bewahren, die Befürworter das Naherholungsgebiet zukunftsfähig machen. Doch eine Entscheidung in diesem Jahr ist unwahrscheinlich.

  • 250 000 Euro stehen zur Verfügung

    Do., 28.05.2020

    25 Prozent auf jeden Stadtgutschein

    Auf den Stadtgutschein gibt es derzeit einen Bonus.

    Die Stadt Gronau stellt 250.000 Euro als Zuschuss für das Stadtgutschein-System zur Verfügung. Der Haupt- und Finanzausschuss stimmte am Mittwochabend dem Antrag der Werbegemeinschaften (Cityring und EWG), der Gronauer Tafel und des Wirtevereins zu.

  • Treffen der "Task Force Gastronomie"

    Mi., 27.05.2020

    Neue Plätze für die Außengastronomie?

    Treffen der "Task Force Gastronomie": Neue Plätze für die Außengastronomie?

    Mittlerweile sind Restaurants und Cafés unter Auflagen wieder geöffnet, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Gastronomie sind dennoch massiv. Die Stadt möchte helfen - unter anderem mit neuen Flächen für Außengastronomie.

  • Österreich, Italien, Spanien

    Mi., 27.05.2020

    Wie sich beliebte Reiseländer auf Touristen vorbereiten

    Die für Mitte Juni anvisierten Grenzöffnungen in Europa lassen die Hoffnung wachsen, die Sommerferien im Ausland verbringen zu können. Ob und wann Italien Urlauber wieder ins Land lässt, steht aber noch nicht fest.

    Ob ans Meer in Kroatien oder in die österreichischen Berge: Hält der Trend bei den Corona-Infektionszahlen an, könnten in Europa viele Grenzen ab 15. Juni wieder offen sein. Urlauber und Tourismusbranche schöpfen Hoffnung.

  • Tourismus im Tecklenburger Land: Ist-Zustand und Aussichten

    Di., 26.05.2020

    Reichlich Anfragen

    Begegnungen zwischen Wanderern und Mountainbikern kommen aktuell häufig auf den Wegen im Teuto vor.

    Wie steht es in Corona-Zeiten um den Tourismus im Tecklenburger Land? Über diese Frage sprach jetzt der hiesige Landtagsabgeordnete Frank Sundermann mit Alexia Finkeldei. Die Geschäftsführerin vom Tecklenburger Land Tourismus hat einiges zu dem Thema zu sagen.

  • CDU und UWG:

    Di., 26.05.2020

    250 000 Euro für vergünstigte Stadtgutscheine

    Bis zu einem Höchstwert von 100 Euro soll der Kauf eines Stadtgutscheins mit 25 Prozent gefördert werden. Es darf maximal ein Gutschein erworben werden, heißt es in dem Antrag.

    Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen wollen die Gronauer Lokalpolitiker: Einerseits sollen der heimische Einzelhandel und die Gastronomie unterstützt werden, die durch die Corona-Pandemie arg gebeutelt wurden. Als Förderprogramm sollen Aufschläge auf die Stadtgutscheine finanziert werden. Mit der Aktion soll auch ein soziales Ziel verfolgt werden. Der Haupt- und Finanzausschuss berät am Mittwoch über den geeigneten Weg.

  • Gastronomie und Hotellerie haben mit besonderen Problemen zu kämpfen

    Sa., 23.05.2020

    Fluch und Segen zugleich

    Erholung in Coronazeiten

    Gastronomie und Hotels haben derzeit besonders unter den Folgen der Pandemie zu leiden. Doch es gibt offensichtlich auch einen Gewinner der Krise.

  • Nach der Wiedereröffnung

    Fr., 22.05.2020

    Gastronomie: Einnahmen nicht kostendeckend

    Diese Gruppe Radfahrer belegte am Freitag kurzerhand drei Tische, um den verordneten Sicherheitsabstand bei Personen aus mehr als zwei Haushalten zu wahren.

    Sie dürfen wieder öffnen und sind dennoch mittendrin in der Krise: Die überwiegende Zahl der Gastronomiebetriebe kann ihre Kosten durch den derzeitigen Umsatz nicht decken. Helfen könnte der Staat – und das Vertrauen der Menschen.

  • Interview mit Dehoga-Geschäftsführerin Renate Dölling

    Do., 21.05.2020

    Für Gastronomen und Hoteliers „die schwerste existenzielle Krise“

    Öffnen erlaubt – aber nur mit Abstand: Die Gastronomie leidet, erklärt Renate Dölling.

    Renate Dölling ist Geschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Westfalen. Ihre Branche wurde durch die Corona-Krise hart getroffen. Inzwischen dürfen Gastronomie und Hotels wieder öffnen – doch nur unter empfindlichen Auflagen.

  • Umfrage der IHK

    Do., 21.05.2020

    Umsatzeinbruch in der Gastronomie

    Dr. Fritz Jaeckel, Hauptgeschäftsführer der IHK

    Fast alle Gaststätten, Cafés und Restaurants im Münsterland und der Emscher-Lippe-Region haben die Möglichkeit zur Wiedereröffnung ab dem 11. Mai genutzt. Die dabei erzielten Umsätze liegen nach einer Blitzumfrage der IHK Nord Westfalen bei der Hälfte der Unternehmen jedoch unter 25 Prozent des normalen Umsatzes.