Gatwick



Alles zum Schlagwort "Gatwick"


  • Meher Flughäfen betroffen

    Mi., 07.08.2019

    Probleme beim Check-in von British Airways

    Allein in Heathrow wurden der Nachrichtenagentur PA zufolge mehr als 80 British-Airways-Flüge gestrichen, die dort starten oder landen sollten.

    Ein Computerproblem bei British Airways hat Folgen für Tausende Reisende. Dutzende Flüge werden in London gestrichen.

  • Luftverkehr

    Mi., 10.07.2019

    Panne im Tower: Flugverkehr in Gatwick steht still

    London (dpa) - Der Flugverkehr am Londoner Airport Gatwick ist am Abend mehr als eine Stunde lang komplett ausgesetzt gewesen. Grund war eine Panne im Kontrollturm, wie die Betreiber auf Twitter mitteilten. Gut eine Stunde später twitterte der Flughafen, die Panne beim Tower sei inzwischen behoben. Wegen möglicher Auswirkungen auf Flugverbindungen wurden Passagiere gebeten, sich bei ihren Airlines zu informieren. Kurz vor Weihnachten war Gatwick sogar für mehrere Tage lahmgelegt gewesen - Ursache waren damals Drohnensichtungen.

  • Luftverkehr

    Di., 08.01.2019

    Wieder Drohnensichtung in England: Heathrow stoppt Abflüge

    London (dpa) - Erst Gatwick, jetzt der nächste englische Airport: Der Londoner Flughafen Heathrow hat am Abend wegen einer Drohnen-Sichtung mehr als eine Stunde lang alle Abflüge gestoppt. Es habe sich um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt, teilte der größte britische Airport mit. Bereits kurz vor Weihnachten hatten Drohnen den Londoner Flughafen Gatwick für mehrere Tage lahmgelegt. Die dafür verantwortlichen Täter wurden bislang nicht gefasst.

  • Britischer Airport

    Di., 08.01.2019

    Wieder Drohnensichtung: Flughafen Heathrow stoppt Abflüge

    Heathrow gehört zu den wichtigsten Flughäfen weltweit.

    Wieder mussten sich Flugpassagiere in Geduld üben: Wegen einer Drohnen-Sichtung am Airport Heathrow blieben ihre Maschinen am Boden.

  • Luftverkehr

    Fr., 04.01.2019

    Flughafen Gatwick setzt Anti-Drohnen-Technologie ein

    London (dpa) - Zur Abwehr von Drohnen setzen die britischen Flughäfen Gatwick und Heathrow künftig auf eine spezielle Abwehrtechnologie. Die britische Nachrichtenagentur PA berichtete unter Berufung auf die beiden Airports, für die Anti-Drohnen-Ausrüstung seien jeweils mehrere Millionen Pfund investiert worden. Damit solle die Bedrohung durch Drohnen beseitigt werden. Kurz vor Weihnachten hatten Zeugen im Luftraum beim Flughafen Gatwick Drohnen gesichtet. Etwa 1000 Flüge waren aus Sicherheitsgründen gestrichen oder umgeleitet worden.

  • Luftverkehr

    Mo., 24.12.2018

    Polizei geht 200 Drohnen-Sichtungen in Gatwick nach

    London (dpa) - Die britische Polizei geht etwa 200 Drohnen-Sichtungen am Londoner Großflughafen Gatwick nach. Sie habe dazu bereits knapp 70 Aussagen - darunter auch vom Flughafenpersonal - eingeholt, berichtet die Nachrichtenagentur PA. Außerdem untersuchen die Ermittler eine zerstörte Drohne, die am Samstag am Flughafen entdeckt wurde. Der Airport war wegen des Drohnen-Alarms vor den Weihnachtsferien geschlossen worden. Etwa 1000 Flüge mit 140 000 Passagieren fielen aus. Seit dem Wochenende herrscht in Gatwick wieder Normalbetrieb.

  • Luftverkehr

    So., 23.12.2018

    Drohnen-Störaktionen am Flughafen Gatwick: Verdächtige frei

    London (dpa) - Im Fall der gezielten Drohnen-Störaktionen am Londoner Flughafen Gatwick sind die beiden Festgenommenen wieder auf freiem Fuß. Sie stünden nicht mehr unter Verdacht, teilte die Polizei mit. Der 47-jährige Mann und die 54-jährige Frau stammen aus Crawley, die Stadt liegt nur wenige Kilometer vom Airport entfernt. Hoffnungen setzen die Ermittler nun auf den Fund einer zerstörten Drohne am Flughafen. Dutzende Drohnen-Störaktionen hatten seit Mittwoch den Airport weitgehend lahmgelegt. Inzwischen läuft es wieder normal.

  • Luftverkehr

    So., 23.12.2018

    Medien: Zerstörte Drohne beim Flughafen Gatwick entdeckt

    London (dpa) - Nahe des Londoner Flughafens Gatwick ist britischen Medien zufolge eine zerstörte Drohne entdeckt worden. Die Polizei wolle das Fluggerät nun genau untersuchen, hieß es. Dutzende gezielte Drohnen-Störaktionen hatten den siebtgrößten Flughafen in Europa vorübergehend lahmgelegt. Etwa 140 000 Passagiere waren davon kurz vor Weihnachten betroffen. Die beiden Festgenommenen im Fall der Drohnen-Störaktionen sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Sie stehen nicht mehr unter Verdacht.

  • Luftverkehr

    So., 23.12.2018

    Drohnen-Störaktionen Gatwick: Verdächtige wieder frei

    London (dpa) - Die beiden Festgenommenen im Fall der gezielten Drohnen-Störaktionen am Londoner Flughafen Gatwick sind wieder auf freiem Fuß. Sie stünden nicht mehr unter Verdacht, teilte die Polizei mit. Der 47-jährige Mann und die 54-jährige Frau seien bei den Verhören sehr kooperativ gewesen. Beide stammen aus der Stadt Crawley, die nur etwa acht Kilometer von dem Airport entfernt liegt. Rund 40 Mal waren dort Drohnen gesichtet worden. Seit Mittwochabend fielen etwa 1000 Flüge aus oder wurden umgeleitet.

  • Luftverkehr

    So., 23.12.2018

    Drohnen-Störaktionen Gatwick: Verdächtige wieder frei

    London (dpa) - Die beiden Festgenommenen im Fall der gezielten Drohnen-Störaktionen am Londoner Flughafen Gatwick sind wieder auf freiem Fuß. Sie stünden nicht mehr unter Verdacht, teilte die Polizei mit. Der 47-jährige Mann und die 54-jährige Frau seien bei den Verhören sehr kooperativ gewesen. Beide stammen aus der Stadt Crawley, die nur etwa acht Kilometer von dem Airport entfernt liegt. Rund 40 Mal waren dort Drohnen gesichtet worden. Sei Mittwochabend fielen etwa 1000 Flüge aus oder wurden umgeleitet.