Gedenkstätte



Alles zum Schlagwort "Gedenkstätte"


  • Extremismus

    Mi., 27.01.2021

    Wewelsburg leuchtet zum Holocaust-Gedenken

    Zum Gedenken der Holocaust-Opfer und als weithin sichtbares Zeichen gegen Rechts leuchtet die Wewelsburg.

    Büren (dpa) - Zum Gedenken an die Holocaust-Opfer und als weithin sichtbares Zeichen gegen Rechts ist am Mittwochabend die Wewelsburg in Büren von allen Seiten angeleuchtet worden. Damit beteiligte sich das Kreismuseum Wewelsburg mit seiner NS-Gedenkstätte an der bundesweiten Aktion #LichterGegenDunkelheit der Dokumentationsstätten und Gedenkinitiativen zum 76. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz.

  • Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

    So., 24.01.2021

    Die Erinnerung darf nie sterben

    zeigt die Tätowierung mit seiner Häftlingsnummer.

    „Die Urenkel möchten wissen, weshalb ihre Urgroßeltern so lange einem Massenmörder die Treue halten konnten“, sagte der Auschwitz-Überlebende Max Mannheimer - 2016 ist er verstorben. Die Ära der Zeitzeugenschaft endet, aber die Brücke über die Generationen einer Familie bleibt.

  • Projekttag in der Gedenkstätte Buchenwald

    Mo., 11.01.2021

    „Die Fahrt ist uns wichtig“

    Auf dem Ettersberg in der Nähe von Weimar befindet sich die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald, das die Neuntklässler des Politikkurses der Teamschule nun im April besuchen wollen.

    Eigentlich sollte es für den Politikkursus der Teamschule kurz vor den Weihnachtsferien losgehen. Die Studienfahrt nach Weimar samt Besuch der Gedenkstätte Buchenwald stand auf dem Programm. Daraus wurde bekanntlich nichts. Nun gibt es einen neuen Termin.

  • Notfälle

    Mi., 30.12.2020

    Jahrestag des Brands im Affenhaus: Spenden und Gedenkstätte

    Ein nach der Brandkatastrophe des Affenhauses gespendetes Kuscheltier-Äffchen sitzt vor dem Platz, auf dem das abgebrannte Affenhaus stand.

    Das Feuer im Affenhaus des Krefelder Zoos in der Nacht zu Neujahr hat schockiert. In den Flammen starben Menschenaffen, die viele wie Freunde kannten. Lange war der Eingang übersät mit Blumen und Kerzen. Zu Silvester hat der Tierpark seinen Wachdienst verstärkt.

  • Geschichte

    Di., 01.12.2020

    Sonderausstellung: Polizeigeschichte im Nationalsozialismus

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Eine Sonderausstellung zur Geschichte der Düsseldorfer Kriminalpolizei zwischen 1920 und 1950 wird wegen der Corona-Pandemie von der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf der Öffentlichkeit zuerst via Facebook präsentiert. Die Eröffnung musste verschoben werden, ab dem Sommer sollen die Exponate als Wanderausstellung landesweit präsentiert werden.

  • Geschichte

    Do., 26.11.2020

    Bund gibt Millionen für Kriegsgefangenenlager-Gedenkstätte

    Schloß Holte-Stukenbrock (dpa/lnw) - Der Aufbau einer national bedeutenden Gedenkstätte auf dem Areal des früheren Kriegsgefangenenlagers Stalag 326 wird vom Bund mit rund 25 Millionen Euro unterstützt. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Mittel am Donnerstag bereitgestellt, wie die heimischen Bundestagsabgeordneten Achim Post (SPD) und Wiebke Esdar (SPD) mitteilten. «Der Ort ist eine Ermahnung, immer wieder den Frieden anzustreben, immer wieder neu die Versöhnung zu suchen», sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) der in Bielefeld erscheinenden «Neuen Westfälischen» (Freitag).

  • Gedenkstätten

    Fr., 20.11.2020

    Rüttgers fordert Holocaust-Museum in Deutschland

    Jürgen Rüttgers (CDU), ehemaliger Ministerpräsident von NRW.

    Köln (dpa/lnw) - Der frühere NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) fordert die Einrichtung eines Holocaust-Museums in Deutschland. Ein Ort wie die israelische Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem fehle hierzulande, sagte Rüttgers der «Kölnischen Rundschau» (Freitagausgabe). Zudem solle der Besuch einer «Stätte der Erinnerung an die NS-Verbrechen» für jeden Schüler Pflicht sein. Es gebe einen «Bodensatz von Antisemitismus in diesem Land».

  • Wald, Meer und Kornspeicher

    Di., 17.11.2020

    Experte: Trauerorte werden vielfältiger

    Mancherorts bieten Ruhewälder eine Alternative zu der oft streng reglemtierten Grabkultur auf Friedhöfen.

    Lange Zeit war die Grabgestaltung auf Friedhöfen streng geregelt. Das habe viele Menschen verschreckt, sagt ein Hamburger Kulturwissenschaftler. Hinterbliebene suchten andere Orte der Trauer - und finden sie inzwischen wieder auf liberaleren Friedhöfen.

  • Volkstrauertag

    Di., 10.11.2020

    Stille Kranzniederlegung

    Aufgrund der Corona-Pandemie entfällt die Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages.

    Da einen traditionelle Gedenkfeier am Volkstrauertag nicht möglich ist, wird es eine stille Kranzniederlegung an der Gedenkstätte auf dem „Alten Friedhof“ geben.

  • NRW entdeckt die Villa ten Hompel

    Do., 29.10.2020

    Gedenkstätte soll stärker in die Polizeiausbildung eingebunden werden

    Wie konnte aus dem „Freund und Helfer“ (hier ein Foto aus der Weimarer Republik) der Komplize einer Diktatur werden? Fragen wie diese stellen sich in der Vila ten Hompel.

    Das NRW-Innenministerium hat es sich auf die Fahnen geschrieben, stärker gegen (mögliche) rechte Tendenzen in der Polizei vorzugehen und die Ausbildung neu auszurichten. Eine Aufgabe für die in Münster ansässige Forschungsstätte Villa ten Hompel?