Gedenkstätte



Alles zum Schlagwort "Gedenkstätte"


  • Nationale Gedenkstätte

    Di., 11.06.2019

    Europaspiele: Deutsches Team legt Kranz in Chatyn nieder

    Uschi Schmitz ist für die Europaspiele 2019 im weißrussischen Minsk Chef de Mission des deutschen Teams.

    Berlin (dpa) - Die deutsche Delegation bei den Europaspielen im weißrussischen Minsk (21. bis 30. Juni) wird der Opfer des im Zweiten Weltkriegs von Deutschen ausgelöschten Dorfes Chatyn gedenken.

  • Deutsche Schüler in Majdanek und Belzec

    So., 12.05.2019

    Gedenkstättenfahrt: Erinnern für die Zukunft

    Deutsche Schüler in Majdanek und Belzec: Gedenkstättenfahrt: Erinnern für die Zukunft

    Respekt, Angst, Schuld: Die Gefühle der Schüler, die die Gedenkstätte des NS-Konzentrationslagers Majdanek besuchen, sind unterschiedlich. Eines haben sie alle gemeinsam: Betroffenheit. Deutsche Schüler sind fünf Tage in dunkle Kapitel der deutschen Geschichte eingetaucht.  Die Nachfrage nach solchen Reisen ist „sehr groß“, sagt NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer.

  • Kooperation von Villa ten Hompel und Yad Vashem

    Fr., 10.05.2019

    Innovative Materialien für den Geschichtsunterricht

    Thomas Köhler übergibt Stadträtin Cornelia Wilkens eine der Mappen für den Geschichtsunterricht.

    Das Fach Geschichte ist nicht jedermanns Sache. Vielleicht auch, weil die Themen weit weg erscheinen. Die Villa ten Hompel hat jetzt in Kooperation mit der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem Materialien für den Geschichtsunterricht zusammengestellt, die auf einem konkreten Verbrechen im Zweiten Weltkrieg beruhen – und Spuren nach Münster aufweisen.

  • Teamschule besucht jüdischen Friedhof

    Do., 09.05.2019

    Hin zur „Schule ohne Rassismus“

    Bei einem Besuch des jüdischen Friedhofs lernten die Teamschüler nicht nur etwas über die Geschichte der jüdischen Mitbürger Drensteinfurts, sondern machten auch gleichzeitig den ersten Schritt hin zur angestrebten Auszeichnung.

    Die ehemalige Christ-König-Schule durfte die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ tragen. Ihr will nun auch die Teamschule nacheifern. Das Projekt hat mit dem Besuch einer besonderen Gedenkstätte in Drensteinfurt seinen Auftakt genommen.

  • Kirchbauverein plant Denkmal

    Do., 02.05.2019

    Gelebte Ökumene

    Das Vorstandsteam des Kirchbauvereins plant die Gedenkstätte, die an die einstige Rinkeroder Friedenskirche erinnern soll. Die MGV-Bank (li.) wird dafür an einen anderen Ort verlagert.

    Die Friedenskirche ist bereits seit einigen Jahren verschwunden. Den „Evangelischen Kirchbauverein“ gibt es aber immer noch. Und er hat ab sofort eine neue Aufgabe. Wie bereits angekündigt, soll nun ein Denkmal geschaffen werden, das an das einstige Gotteshaus erinnert.

  • «Haus der Sammlungen»

    Do., 02.05.2019

    Fünf deutsche Unternehmen bei Grundsteinlegung in Yad Vashem

    Blick auf die Wände und Decke in der Halle der Namen, in dem die Geschichten von mehr als vier Millionen Opfern des Holocaust gelistet sind, in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem.

    Yad Vashem ist die größte Holocaust-Gedenkstätte der Welt. Jedes Jahr werden neue Erinnerungsstücke gespendet und der Raum immer knapper. Deshalb helfen große deutsche Unternehmen nun beim Bau eines neuen Erinnerungszentrums in Jerusalem.

  • Geschichte

    So., 07.04.2019

    Grütters für Pflichtbesuche von Lehrern in Konzentrationslagern

    Berlin (dpa) - Lehrer bestimmter Fachrichtungen sollen nach Ansicht von Kulturstaatsministerin Monika Grütters verpflichtend Konzentrationslager besuchen. «Gedenkstätten sind authentische und eindrucksvolle Orte für eine Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus», sagte die CDU-Politikerin «Bild am Sonntag». «Um Kinder und Jugendliche gut darauf vorzubereiten, sind Lehrerinnen und Lehrer der Geschichte und anderer Geisteswissenschaften ganz wichtige Vermittler. Der Besuch in einer Gedenkstätte sollte für sie verpflichtender Teil der Lehrerausbildung werden.»

  • Gedenkstätten

    Do., 04.04.2019

    Amsterdamer wollen Bau von Holocaust-Mahnmal verhindern

    Amsterdam (dpa) - In Amsterdam haben Anwohner den Bau eines Holocaust-Denkmals von Star-Architekt Daniel Libeskind mit einer einstweiligen Verfügung vorerst verhindert. Sie kritisieren den Standort, und, dass sie bei der Planung nicht einbezogen wurden. Bereits mehrmals hatten die Anwohner erfolglos geklagt. Libeskind sagte, es sei sehr beunruhigend, dass Menschen hier die Erinnerung auslöschen wollten. Gerade in einer Zeit von zunehmendem Antisemitismus und Rassismus dürfe die Judenverfolgung nicht vergessen werden.

  • Gedenkstätte in Israel

    Di., 02.04.2019

    BVB unterstützt Yad Vashem mit einer Million Euro

    BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke betont die gesellschaftliche Verantwortung eines so großen Fußball-Vereins.

    Der BVB will nicht nur deutscher Meister werden. Borussia engagiert sich als politischer Verein. Wie Daimler, die Deutsche Bahn, die Deutsche Bank und VW stiftet der Fußball-Bundesligist eine Million Euro für einen Neubau in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.

  • Luftverkehr

    Do., 21.03.2019

    Germanwings-Absturz: Gedenken zum vierten Jahrestag

    Trümmer der Germanwings-Maschine A320 liegen in der Nähe von Le Vernet in den französischen Alpen.

    Vier Jahre ist es schon her, dass Germanwings-Flug Nummer 4U9525 in den Alpen zerschellte. Alle 150 Menschen an Bord wurden getötet. Zum Jahrestag treffen sich wieder viele Angehörige am Absturzort in Südfrankreich. Auch im westfälischen Haltern gedenkt man der Opfer.