Gefährdung



Alles zum Schlagwort "Gefährdung"


  • Ochtruper wegen Gefährdung des Straßenverkehrs vor Gericht

    Do., 17.10.2019

    Geschehnisse bleiben im Dunkeln

    Ein Ochtruper musste sich am Mittwoch vor dem Amtsgericht Steinfurt verantworten.

    Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss und Unfallflucht musste sich ein Ochtruper am Mittwoch vor dem Amtsgericht Steinfurt verantworten. Doch die Geschehnisse der Nacht blieben noch im Dunkeln.

  • Gesundheitliche Gefährdung

    Di., 25.06.2019

    Zur Hitze kommt die UV-Belastung

    Ein Ausflugsschiff fährt auf der Donau. Dass die UV-Strahlung so stark ist, liegt an den wenigen Wolken.

    Freiburg/Offenbach (dpa) - Zur extremen Hitze kommt in dieser Woche eine sehr hohe UV-Belastung. Beides hängt nicht unbedingt zusammen, wie Andreas Matzarakis vom Freiburger Zentrum für Medizin-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach erklärte.

  • Medienscout-Tagung

    Fr., 15.03.2019

    Gefährdung von Kindern durch das Internet nimmt zu

    Bei der Konferenz beraten rund 300 sogenannter Medienscouts, wie sie Mitschülern im Umgang mit sozialen Netzwerken beraten können.

    Auch wenn Kommunikation über das Internet und Smartphones für Kinder und Jugendliche längst Alltag ist, droht doch ständig die Gefahr etwa durch Cybermobbing. Medienscouts können da präventiv tätig werden und auch akut Hilfe leisten.

  • Amtsgericht verhandelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs

    So., 10.03.2019

    „Kamikaze-Fahrt“ durch den Habichtswald

     

    Zeugen sprechen von einem „absolutes Kamikaze-Verhalten“. Die Staatsanwaltschaft wird dem Angeklagten aus Ibbenbüren Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit Nötigung sowie Unfallflucht vor. Es geht um einen Vorfall im Juni vergangenen Jahres auf der Straße Zum Habichtswald in Westerkappeln.

  • Gefährdung der Kinder

    Mo., 14.01.2019

    Beim Passivrauchen macht die Menge kaum einen Unterschied

    Laut einer Studie haben Kinder mit rauchenden Eltern ein viermal höheres Risiko als Kinder nicht rauchender Eltern, später als Erwachsene an Arteriosklerose zu erkranken.

    Egal ob ständig oder nur gelegentlich: Wenn Eltern rauchen, erhöhen sie das Risiko, dass ihre Kinder später an Arteriosklerose erkranken. Darauf weist die Deutsche Herzstiftung hin.

  • Höhere Gefährdung bei Männern

    Do., 19.07.2018

    Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

    Josef Hecken drängt darauf, ab dem 1. April des kommenden Jahres Einladungen zu versenden.

    Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt ändern.

  • Umbau der Justiz

    Mi., 20.12.2017

    Verfahren gegen Polen wegen Gefährdung von Grundwerten

    Polens neuer Ministerpräsident Mateusz Morawiecki.

    Anfang 2016 erhob die EU-Kommission erstmals Bedenken wegen möglicher Rechtsstaatsverstöße in Polen. Seitdem haben sich die Fronten verhärtet. Jetzt ergreift die Brüsseler Behörde drastische Maßnahmen.

  • Lagebericht

    Mi., 08.11.2017

    IT-Sicherheit: Gefährdung in Deutschland auf hohem Niveau

    In Deutschland hat die Gefährdung durch Cyberkriminalität in den vergangenen Jahren stets zugenommen.

    Wie steht es um die IT-Sicherheit in Deutschland? Die Situation ist «auf hohem Niveau angespannt» heißt es im aktuellen Lagebericht. Die Bundesregierung will massiver gegen Cyberattacken vorgehen - appelliert aber auch an die Verbraucher.

  • Kriminalität

    Mi., 26.10.2016

    Getöteter Junge: Gutachter sah keine Gefährdung für Luca

    Viersen (dpa) - Vor dem Tod des fünfjährigen Luca aus dem niederrheinischen Viersen wollte das Jugendamt die Situation in der Familie vor Gericht klären lassen. «Es gab ein familiengerichtliches Verfahren am Amtsgericht Viersen», sagte ein Sprecher des zuständigen Landgerichts Mönchengladbach. Ein Gutachter habe aber keine Anhaltspunkte für eine Gefährdung gesehen. Nach der Tötung des kleinen Luca am Sonntag sitzt der Lebensgefährte der Mutter nun in Untersuchungshaft.

  • Gefährdung von Flüchtlingen befürchtet

    Di., 27.09.2016

    Seifenspender sorgt für Evakuierung

     

    Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, war Mitarbeitern des Security-Dienstes gegen 22.10 Uhr ein verdächtiger Gegenstand aufgefallen, der sich im Toilettenbereich der Notunterkunft befand. Aus dem etwa 20 mal zehn mal fünf Zentimetern großen Kästchen mit Batterien ragten Drähte heraus, heißt es im Pressetext.