Gefängnisbrand



Alles zum Schlagwort "Gefängnisbrand"


  • Strafvollzug

    Di., 16.07.2019

    Experten stoßen in Gefängnissen auf weggesperrte Kranke

    Peter Biesenbach (CDU), Justizminister von Nordrhein-Westfalen, beantwortet Fragen.

    Nach Gefängnisbränden in Kleve hat eine Expertenkommission die NRW-Knäste unter die Lupe genommen. Beim Umgang mit psychisch kranken Gefangenen stieß sie auf erschreckende Zustände.

  • Landtag

    Mi., 10.04.2019

    Reul: Keine Datenmanipulation in NRW im Fall Amad A.

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen, wartet auf den Beginn einer Sitzung.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Fall des unschuldig inhaftierten und nach einem Gefängnisbrand gestorbenen Syrers Amad A. hat Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) eine Datenmanipulation durch die NRW-Polizei ausgeschlossen. Die Datensätze seien zu keinem Zeitpunkt von NRW-Behörden geändert worden, sagte Reul am Mittwoch im Landtag. Dies wäre technisch auch gar nicht möglich gewesen. Denn der Datensatz sei in Hamburg von der dortigen Polizei angelegt worden. Und nur die Polizei Hamburg habe den Eintrag ändern können. Dies sei drei Tage nach der Verhaftung von Amad A. auch geschehen, sagte Reul.

  • Brände

    Fr., 10.06.2016

    Sechs Tote bei Gefängnisbrand in Paraguay

    Asunción (dpa) - Mindestens sechs Menschen sind bei einem Brand in einer Haftanstalt in Paraguay umgekommen. Das Feuer brach im Gefängnis Tacumbú in Asunción aus. Die Feuerwehr konnte die Leichen von fünf Insassen und einem Gefängniswärter bergen, wie der Feuerwehr-Chef Rubén Valdez der «Zeitung ABC Color» mitteilte. Weitere neun Menschen seien verletzt worden. Die Ursachen des nach mehrere Stunden gelöschten Brandes blieben vorerst unklar. In Tacumbú sitzen rund 4000 Häftlinge ihre Strafen ab.

  • Strafvollzug

    Mo., 31.08.2015

    Medien: Mindestens 16 Tote bei Gefängnisbrand in Venezuela

    Valencia (dpa) - Bei einem Feuer in einem Gefängnis in Venezuela sind mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. 17 weitere Menschen seien bei dem Brand in der Haftanstalt Tocuyito im Norden des Landes verletzt worden, berichteten örtliche Medien unter Berufung auf Feuerwehr und Sanitäter. Möglicherweise habe ein Kurzschluss das Unglück verursacht. Unter den Toten seien auch acht Frauen, die die Nacht bei ihren inhaftierten Angehörigen verbracht hatten, hieß es unter Berufung auf Mitarbeiter des Leichenschauhauses.

  • Politik

    Do., 16.02.2012

    Mehr als 350 Tote bei Gefängnisbrand

    Politik : Mehr als 350 Tote bei Gefängnisbrand

    Tegucigalpa (dpa) - Nach dem verheerenden Gefängnisbrand in Honduras haben die Behörden mehr als 350 Tote in Leichenschauhäuser der Hauptstadt Tegucigalpa gebracht. Die Zahl der Todesopfer werde voraussichtlich auf 377 steigen, teilte die Polizei mit.

  • Politik

    Mi., 15.02.2012

    Hunderte Tote bei Gefängnisbrand in Honduras

    Politik : Hunderte Tote bei Gefängnisbrand in Honduras

    Tegucigalpa (dpa) - Ein verheerender Gefängnisbrand in Honduras hat wahrscheinlich mehr als 300 Häftlinge das Leben gekostet. Die meisten erstickten, weil sie sich nicht vor den Flammen in Sicherheit bringen konnten.