Gefahrgut



Alles zum Schlagwort "Gefahrgut"


  • Unfälle

    Di., 18.08.2020

    Lange Staus rund um Autobahnkreuz Hilden nach Lkw-Unfall

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach dem Umkippen eines Lkws mit Gefahrgut müssen Fahrer rund um das Autobahnkreuz Hilden der A3 und A46 den gesamten Dienstag mit Staus rechnen. Die A46 in Fahrtrichtung Wuppertal ist nach dem Unfall am Dienstagmorgen komplett gesperrt, wie die Polizei am Mittag mitteilte. Rund um das Autobahnkreuz Hilden staute sich demnach der Verkehr. Die aufwendige Bergung des Lkws, der unter der A3-Brücke liege, werde voraussichtlich mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

  • Brand in Rheine

    Di., 05.11.2019

    Gefahrgut-Lastwagen geht in Flammen auf

    Brand in Rheine: Gefahrgut-Lastwagen geht in Flammen auf

    Ein mit 23 Tonnen Salpetersäure beladener Tanklastzug hat in der Nacht zu Dienstag in Rheine Feuer gefangen. Während die Feuerwehr verhinderte, dass das Gefahrgut freigesetzt wurde, brannte die Zugmaschine aus.

  • Unfälle

    Di., 29.10.2019

    Zwei Schwerverletzte bei Unfall mit Gefahrgut-Laster auf A6

    St. Leon-Rot (dpa) - Zwei Menschen sind bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 6 bei St. Leon-Rot in Baden-Württemberg schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein mit Gefahrgut beladener Lastwagen auf einen anderen Lkw auf, der wegen einer Panne auf dem Standstreifen hielt. Beide Fahrer wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Aus dem auffahrenden Lastwagen liefen rund 2000 Liter Epoxidharz aus und versickerten im Erdreich. Die Erde muss laut Polizei an der Stelle wahrscheinlich ausgehoben werden.

  • Chemikalienunfall

    Mi., 11.09.2019

    Feuerwehrleute sichern Gefahrgut

    Mit insgesamt rund 30 Feuerwehrleuten waren die drei Löschzüge der Gemeinde Ascheberg bei dem Chemikalienunfall auf dem Außengelände der Spedition Weilke im Einsatz.

    Alle drei Löschzüge der Gemeinde Ascheberg sind am Mittwochmorgen zu einem Chemikalienunfall auf dem Außengelände der Spedition Weilke ausgerückt. Dort lief aus einem 1000-Liter-Behälter eine als Gefahrgut deklarierte Flüssigkeit aus.

  • Notfälle

    Di., 27.08.2019

    Giftige Flüssigkeit ausgetreten

    Feuerwehrmänner stehen vor einem Feuerwehrauto.

    Remscheid (dpa/lnw) - Beim Verladen von Gefahrgut sind am Dienstagnachmittag in einer Remscheider Spedition mehrere hundert Liter einer giftigen Kohlenwasserstoff-Verbindung ausgetreten. Ein Behälter sei zuvor beschädigt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Zwei Mitarbeiter wurden vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Er habe keine Informationen über die Verletzungen der Männer, sagte der Sprecher. Die Feuerwehr habe den Bereich gesichert und über die Flüssigkeit Bindemittel gestreut. Dabei hätten die Feuerwehrleute vorsichtshalber Schutzanzüge getragen. Eine Spezialfirma sollte das Gefahrgut später aufnehmen und entsorgen.

  • Fast die Hälfte der überprüften Lkw hatte Mängel

    Do., 28.02.2019

    Kontrollen zeigen Wirkung

    Bei den Überprüfungen der Polizei und ihrer Partner stellte sich heraus, dass bei 25 überprüften Lastwagen mit oder ohne Anhänger zwölf zu beanstanden waren.

    Der Lkw überladen, die Sozialvorschriften nicht eingehalten, gegen Vorschriften zur Beförderung von Gefahrgut verstoßen: Es gab eine ganze Reihe von Umständen, die die Polizei jetzt bei einer besonderen Kontrollaktion in Gronau zu beanstanden hatte.

  • 9000 Tonnen geladen

    Mo., 21.01.2019

    Schlepper befreien Gefahrgut-Tanker von Untiefe in der Elbe

    Ein mit 9000 Tonnen Gefahrgut beladener Tanker (r) ist in der Elbe vor Cuxhaven auf Grund gelaufen.

    In der Elbe läuft ein Tankschiff auf Grund - es hat Gefahrgut geladen. Wieder ist das Havariekommando im Einsatz, nach einigen Stunden helfen die Gezeiten.

  • Schifffahrt

    Mo., 21.01.2019

    Tanker mit Gefahrgut läuft vor Cuxhaven auf Grund

    Cuxhaven (dpa) - Ein mit 9000 Tonnen Gefahrgut beladener Tanker ist in der Nacht in der Elbe vor Cuxhaven auf Grund gelaufen. Bisher seien allerdings keine Schäden an der 124 Meter langen «Oriental Nadeshiko» festgestellt worden, sagte ein Sprecher des Havariekommandos. Auch sei nach Angaben der Besatzung niemand verletzt worden. Das unter der Flagge Panamas fahrende Schiff war auf dem Weg nach Spanien, als es gegen 1.00 Uhr plötzlich in der Elbmündung festsaß. Das Schiff habe Ladung der Gefahrgutklasse 3 an Bord, teilte der Sprecher mit. Dazu gehörten entzündliche Stoffe.

  • Schifffahrt

    Mo., 21.01.2019

    Gefahrgut-Tanker läuft vor Cuxhaven auf Grund

    Cuxhaven (dpa) - Ein mit 9000 Tonnen Gefahrgut beladener Tanker ist in der Nacht in der Elbe vor Cuxhaven auf Grund gelaufen. Bisher seien allerdings keine Schäden an dem 124 Meter langen Schiff festgestellt worden, sagte ein Sprecher des Havariekommandos. Auch verletzt wurde niemand. Das unter der Flagge Panamas fahrende Schiff war auf dem Weg nach Spanien, als es gegen 1.00 Uhr plötzlich in der Elbmündung stecken blieb. Die Bergungsmannschaft des Havariekommandos will mit einem Schleppversuch bis zum Mittagshochwasser warten.

  • Nach Havarie

    So., 06.01.2019

    Container-Suche auf der Nordsee: Gefahr für Kutterfischer

    Auch Kühlschränke waren im Sturm über Bord gegangen.

    Mehr als 270 Container gehen bei Sturm in der Nordsee über Bord, darunter ist Gefahrgut. Nun landen erste Gegenstände auf Borkum an. Ob und wann ein Container einen deutschen Strand erreicht, ist weiter unklar.