Geflügelfleisch



Alles zum Schlagwort "Geflügelfleisch"


  • Hygiene und Hitze

    Fr., 11.01.2019

    So schützen Sie sich vor Keimen in Hähnchenfleisch

    Ein eigenes Schneidebrett für Hähnchenkeulen: Fleisch sowie Obst oder Gemüse sollten Verbraucher in der Küche streng trennen.

    Geflügelfleisch steht im Verdacht, häufig Durchfallerreger zu übertragen. Daher sollten Verbraucher bei der Zubereitung auf besondere Hygiene achten. Wichtig ist etwa, das Fleisch ausreichend zu erhitzen.

  • Funde werden seltener

    Di., 28.11.2017

    Verbraucherschützer: Keime in Hähnchen, Nickel in Spielzeug

    Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

    Deutschlands Lebensmittelprüfer ziehen Bilanz. Trotz immer strengerer Vorschriften finden sie wieder Krankheitserreger im Geflügelfleisch und Allergie-Auslöser im Spielzeug. Doch die Tendenz zeigt nach unten, die Behörde ist nicht unzufrieden.

  • Weniger Beanstandungen

    Di., 28.11.2017

    Lebensmittelprüfer-Bilanz: Keime in Hähnchen und Rohmilch

    Prüfer haben Keime in Geflügelfleisch gefunden. Bei Masthähnchen waren es meist Campylobacter-Keime.

    Deutschlands Lebensmittelprüfer ziehen Bilanz. Trotz immer strengerer Vorschriften finden sie wieder Krankheitserreger im Geflügelfleisch.

  • Gesundheit

    Mi., 13.09.2017

    Immer noch kritische Keime in Geflügelfleisch

    Berlin (dpa) - In Hähnchen- und Putenfleisch aus Supermärkten finden sich vielfach immer noch antibiotika-resistente Keime. Wie das Bundesagrarministerium auf eine Frage der Grünen antwortete, wurden im vergangenen Jahr bei 208 von 418 Hähnchen-Proben ESBL-Keime nachgewiesen - also bei fast der Hälfte. Bei Putenfleisch war dies den vorläufigen Daten zufolge bei 178 von 459 Proben der Fall. Problematisch sind diese Keime, weil sie bestimmte Enzyme produzieren, die sie gegen einige Antibiotika unempfindlich machen.

  • Gesundheit

    Do., 09.03.2017

    Bundesinstitut warnt vor Durchfall-Erkrankungen durch Bakterien

    Berlin (dpa) - Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt vor einer starken Zunahme von Campylobacter-Bakterien. Die Erreger lösen ansteckende Durchfall-Erkrankungen aus, häufig erfolgt die Übertragung über Geflügelfleisch. Deutschland verzeichne hier pro Jahr bis zu 75 000 klinische Fälle, sagte BfR-Präsident Andreas Hensel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die meisten, die daran erkrankten, seien junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren. Als einen Grund für die Erkrankungen nannte Hensel fehlendes Wissen über den Umgang mit Nahrungsmitteln.

  • Agrar

    Di., 06.09.2016

    Geflügelbauern wollen Herkunfts-Info für Fleisch

    Masthähnchen-Haltung der Agrarproduktionsgesellschaft Agp Lübesse (Mecklenburg-Vorpommern) - Deutsche Geflügelbauern fordern eine Kennzeichnung der Herkunft von Fleisch in der Gastronomie.

    Berlin (dpa) - Die deutschen Geflügelbauern fordern eine Herkunftskennzeichnung für Geflügelfleisch in der Gastronomie.

  • Agrar

    Di., 06.09.2016

    Geflügelbauern wollen Herkunftsinfo für Fleisch in der Gastronomie

    Berlin (dpa) - Die deutschen Geflügelbauern fordern eine Herkunftskennzeichnung für Geflügelfleisch in der Gastronomie. Der Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft, Leo Graf von Drechsel, sagte, während jeder Supermarktkunde mit einem Blick aufs Etikett erkennen können, aus welchem Land sein Geflügelfleisch kommt, bleibe der Außer-Haus-Bereich bei der Kennzeichnung einfach ausgeklammert. In der Schweiz sei eine Herkunftsinfo für Gastronomen bereits seit langem vorgeschrieben.

  • Gesundheit

    Fr., 31.07.2015

    Schlechte Hygiene in Schlachthöfen führt zu mehr Darmerkrankungen

    Berlin (dpa) - Geflügelfleisch ist häufig mit krankmachenden Keimen belastet: Die Zahl der von einem bestimmten Keim verursachten Darmerkrankungen ist laut einem Bericht des «Spiegel» in den vergangenen zehn Jahren deutlich gestiegen. Demnach infizierten sich im vergangenen Jahr 71 000 Menschen mit dem sogenannten Campylobacter-Keim, der häufig beim Verzehr von Geflügelfleisch übertragen wird. Im Gesundheitsministerium hält man demzufolge mangelnde Hygiene in den Schlachthöfen für den Grund der gestiegenen Infektionen.

  • Gesundheit

    Fr., 31.07.2015

    Schlechte Hygiene in Schlachthöfen führt zu mehr Erkrankungen

    Geflügelfleisch ist häufig mit krankmachenden Keimen belastet.

    Berlin (dpa) - Geflügelfleisch ist häufig mit krankmachenden Keimen belastet: Die Zahl der von einem bestimmten Keim verursachten Darmerkrankungen ist laut einem Bericht des «Spiegel» in den vergangenen zehn Jahren deutlich gestiegen.

  • Preise

    Mo., 29.06.2015

    Fürs Grillen müssen Verbraucher mehr bezahlen

    Grillen wird teurer.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Schlechte Nachrichten für Grillfreunde: Die Preise für Bratwürste und Fleisch haben sich in den vergangenen zwölf Monaten überdurchschnittlich erhöht. Geflügelfleisch war nach Angaben des Statistischen Landesamtes NRW im Juni um 3,1 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Schweineschnitzel und -koteletts kosteten 2,1 Prozent mehr. Bratwürste verteuerten sich um 1,2 Prozent, wie die Statistiker am Montag mitteilten. Auch für Grilltomaten müssen die Verbraucher demnach deutlich tiefer in die Tasche greifen. Tomaten verteuerten sich seit der letztjährigen Grillsaison um 13,3 Prozent.