Gegendemo



Alles zum Schlagwort "Gegendemo"


  • Demonstrationen

    So., 17.11.2019

    Rund 270 Pegida-Anhänger treffen auf 1100 Gegendemonstranten

    Demonstranten gegen den Aufmarsch rechter Gruppen vor dem Hauptbahnhof in Duisburg.

    Duisburg (dpa/lnw) - Zu einem Protestmarsch des islamfeindlichen Bündnisses Pegida NRW sind am Sonntagnachmittag laut Polizei rund 270 Teilnehmer am Duisburger Hauptbahnhof zusammengekommen. Zu mehreren Gegendemos kamen nach Polizeiangaben rund 1100 Teilnehmer. Es blieb weitgehend friedlich, teilte die Polizei am Abend mit. In 22 Fällen erstatteten die Beamten allerdings Anzeige - unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

  • Große Gegendemo erwartet

    Sa., 20.07.2019

    Rechte Kundgebung nach Lübcke-Mord

    Die rechtsextreme Kleinstpartei «Die Rechte» hat nach dem Tod von Regierungspräsident Walter Lübcke zur Demo in Kassel aufgerufen.

    Es klingt wie eine Provokation: Rechtsextreme wollen in Kassel aufmarschieren, um gegen eine «Instrumentalisierung» des Verbrechens an Walter Lübcke zu protestieren. Die Stadt will klare Kante zeigen.

  • Lautstarker Protest gegen Neonazi-Demo

    Di., 21.05.2019

    „Die Rechte“ findet in Ahlen keinen Anklang

    Lautstark protestierten nach einem Aufruf des „Ahlener Appells“ knapp 80 Teilnehmer gegen das Auftreten der Partei „Die Rechte“ vor dem Bahnhof.

    Auf eine spontan initiierte Gegendemo traf am späten Nachmittag die Partei „Die Rechte“ bei einem Wahlkampfauftritt vor dem Ahlener Bahnhof.

  • Demonstration

    Di., 12.03.2019

    1000-Kreuze-Marsch mit Gegendemo

    Das Bündnis stellte Plakate zur Werbung für die Demo vor.

    Dem „1000-Kreuze-Marsch“, bei dem am Samstag (16. März) in der Innenstadt Abtreibungsgegner ihre Haltung zum Schwangerschaftsabbruch darstellen wollen, will das „Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung“ eine eigene Protest-Veranstaltung entgegensetzen.

  • Demonstrationen

    Di., 06.11.2018

    Rechtsextreme demonstrieren in Bielefeld: Zehn Gegendemos

    Bielefeld (dpa/lnw) - Mit einem Großaufgebot will die Polizei am Samstag eine Demonstration von Rechtsextremen und mehrere Gegendemos in der Bielefelder Innenstadt absichern. Nachdem die Partei Die Rechte von 14.00 bis 22.00 Uhr einen Demonstrationszug vom Hauptbahnhof quer durch die Stadt bis zum Gerichtszentrum angemeldet hat, treten Gewerkschaften, Parteien, Initiativen und Bündnisse gegen Rechts mit zehn Gegenveranstaltungen auf, wie die Bielefelder Polizei am Dienstag mitteilte. Ab dem Samstagmittag müssten die Menschen in der Stadt wegen weiträumiger Straßensperren mit Einschränkungen rechnen.

  • Demonstrationen

    So., 16.09.2018

    Rechter Aufmarsch: Aktionsbündnis ruft zu Gegendemo auf

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Die Gelsenkirchener Polizei bereitet sich auf eine Demonstration rechtsextremer Gruppierungen und eine Gegenkundgebung heute vor. Jeweils 1000 Teilnehmer seien von beiden Seiten angemeldet worden, sagte ein Sprecher am Freitag auf Anfrage.

  • Kriminalität

    Sa., 09.06.2018

    Nach Susannas Tod gibt es Demos und Gegendemos in Mainz

    Mainz (dpa) - In Mainz wird es nach dem gewaltsamen Tod der 14-jährigen Susanna heute mehrere Demonstrationen geben. Angemeldet sind sowohl Demonstrationen gegen Einwanderung als auch gegen Rassismus. Es wird auch eine Aktion gegen sexualisierte Gewalt geben. Susanna wurde seit dem 22. Mai vermisst, ihre Leiche war am Mittwoch bei Wiesbaden gefunden worden. Sie wurde vergewaltigt und getötet. Dringend tatverdächtig ist ein junger Iraker, der als Flüchtling in Deutschland lebte. Er wurde in seinem Heimatland festgenommen.

  • Kriminalität

    Fr., 08.06.2018

    Mehrere Demos und Gegendemos in Mainz nach Susannas Tod

    Mainz (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod der 14-jährigen Susanna ist in Mainz in den kommenden Tagen eine Serie von Demonstrationen und Mahnwachen geplant. Für diesen Samstag um 13.00 Uhr lädt die «Gutmenschliche Aktion Mainz» zu einer Trauerkundgebung für Susanna auf den Petersplatz ein und wendet sich gegen Rassismus. Um 15.00 Uhr will die AfD-Landtagsfraktion von Rheinland-Pfalz unter dem Motto «Es reicht! Endlich Konsequenzen ziehen!» vor der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei demonstrieren.

  • „1000 Kreuze“ und zwei Gegendemos

    Fr., 16.03.2018

    Polizei hat drei Demos im Blick

    Die Polizei bereitet sich auch in diesem Jahr vor,  eine Eskalation zu vermeiden (Archivbild von 2017).

    Der Gebetszug „1000 Kreuze“ findet seit 2003 in Münster statt. In den vergangenen Jahren sorgten Gegendemonstranten stets für Wirbel. Die Polizei ist nach eigenen Angaben vorbereitet.

  • Demonstrationen

    Sa., 03.02.2018

    Nach Übergriffen: Demo und Gegendemo in Cottbus

    Cottbus (dpa) - Nach einer Serie von Gewalttaten zwischen Flüchtlingen und Einheimischen haben in Cottbus im Südosten Brandenburgs mehrere Hundert Menschen für ein friedliches Miteinander demonstriert. Eine Demonstration gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung fand gleichzeitig deutlich mehr Zulauf. Nach Schätzungen von Beobachtern folgten deutlich mehr als 2000 Menschen einem Aufruf des Vereins «Zukunft Heimat», den Brandenburgs Verfassungsschützer als «asylkritische Initiative» einstufen. Der Verein selbst sprach von mindestens 5000 Teilnehmern.