Gegendemonstration



Alles zum Schlagwort "Gegendemonstration"


  • Starke Polizeipräsenz

    So., 20.09.2020

    Tausende demonstrieren in Düsseldorf gegen Corona-Maßnahmen

    Teilnehmer einer Demonstration protestieren mit Schildern auf den Rheinwiesen gegen die Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus.

    Düsseldorf (dpa) - Begleitet von Gegendemonstrationen und starken Polizeikräften haben einige Tausend Menschen in Düsseldorf gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen protestiert.

  • Demo und Gegendemo am Servatiiplatz

    Sa., 25.07.2020

    Paul Wulf trägt Maske

    Auch Paul Wulf hätte sich für Corona-Hygienemaßnahmen ausgesprochen, so die Veranstalter

    Die sogenannten „Corona-Rebellen“ wollten sich am Samstag vor der Paul-Wulf-Statue am Servatiiplatz versammeln. Eine Gegendemonstration wollte das verhindern – mit Erfolg.

  • Demonstrationen

    So., 08.09.2019

    Polizei hält Demonstranten in Mönchengladbach auf Distanz

    Demonstrationen: Polizei hält Demonstranten in Mönchengladbach auf Distanz

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Ein Großaufgebot der Polizei hat in Mönchengladbach zwei Demonstrationen begleitet. Zu einer Kundgebung rechter Gruppierungen seien rund 500 Teilnehmer angereist, die Gegendemonstration überwiegend bürgerlicher und linker Gruppen sei von etwa 650 Menschen besucht worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

  • Parteien

    Do., 04.07.2019

    Protestaktionen gegen AfD-Parteitag in Warburg

    Demonstranten halten während einer Demonstration gegen den AfD-Landesparteitag Plakate in die Höhe.

    Warburg (dpa/lnw) - Zum Parteitag der nordrhein-westfälischen AfD in Warburg am Wochenende erwartet die Polizei Protestaktionen. Am Samstag sei eine Gegendemonstration vom Bahnhof in Richtung Stadthalle geplant, wo die AfD ihren Parteitag abhalte, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Außerdem hätten Bürger Versammlungen in der Innenstadt angemeldet. Als Gegenpol zum Parteitag der Rechtspopulisten planen mehrere Warburger Initiativen ein buntes Fest im Zentrum der Stadt.

  • Extremismus

    Sa., 01.06.2019

    Hunderte Teilnehmer versammeln sich zu Al-Kuds-Marsch

    Berlin (dpa) - Mehrere hundert Menschen haben sich in Berlin zu der jährlichen anti-israelischen Al-Kuds-Demonstration versammelt. Einige Teilnehmer riefen vor deren Start im Stadtteil Charlottenburg «Kindermörder Israel». Demonstranten trugen Palästina- und auch Deutschland-Fahnen. Wenige Meter weiter hatte sich eine Gegendemonstration aufgebaut. Zu den Gegendemonstrationen hatte ein breites Bündnis aus Parteien, Gruppen und Initiativen aufgerufen.

  • Gesellschaft

    Mi., 01.05.2019

    Veranstaltungen gegen Rechtsextremen-Demonstration am 1. Mai

    Polizeiautos parken am Straßenrand.

    Duisburg (dpa/lnw) - Eine Demonstration von Rechtsextremen am 1. Mai in Duisburg sorgt für Protest: Elf Gegendemonstrationen und Mahnwachen sind für Mittwoch bei der Polizei angemeldet worden. Gerechnet wird mit bis zu 5000 Teilnehmern. Zur Demonstration der Rechtsextremisten werden bis zu 500 Menschen erwartet. Zu dem Aufmarsch aufgerufen hat die Partei «Die Rechte».

  • Demonstrationen

    So., 16.09.2018

    Demonstrationen in Gelsenkirchen: Verletzter und Festnahme

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Bei einem Aufmarsch rechter Gruppierungen und einer Gegendemonstration eines Aktionsbündnisses in Gelsenkirchen ist ein 65 Jahre alter Mann verletzt worden. Er habe vermutlich eine Flasche an den Kopf bekommen, sagte ein Polizeisprecher. Nach ersten Erkenntnissen gehörte der 65-Jährige wahrscheinlich zu den Gegendemonstranten, die sich versammelten, um für mehr Toleranz und Demokratie zu protestieren. Bei dem rechten Aufmarsch gab es in einem anderen Fall eine Festnahme. Einer der Teilnehmer habe auf einen verbotenen Gegenstand kontrolliert werden sollen und sich den Beamten widersetzt, hieß es.

  • Demonstrationen

    So., 27.05.2018

    AfD-Demonstration startet in Berlin - Gegendemonstrationen

    Berlin (dpa) - Unter starken Sicherheitsvorkehrungen hat am Mittag in Berlin eine Demonstration der AfD begonnen. Vor dem Berliner Hauptbahnhof versammelten sich nach Polizeiangaben mehrere tausend Teilnehmer aus verschiedenen Bundesländern. Die Anhänger der rechtspopulistischen Partei wollten unter dem Motto «Für Freiheit und Demokratie» zum Brandenburger Tor ziehen. Mehrere Tausend Gegendemonstranten kamen unterdessen vor dem Reichstagsgebäude zusammen.

  • Demonstrationen

    So., 27.05.2018

    AfD-Demo in Berlin - Proteste mit Partyzug

    Berlin (dpa) - Die AfD demonstriert heute am Brandenburger Tor in Berlin - und tausende Menschen wollen dagegen protestieren. Parteien, linke Gruppen und Clubs haben zu Gegendemonstrationen aufgerufen. Die AfD rechnet mit einigen Tausend Teilnehmern an ihrer Demonstration «Zukunft für Deutschland», die am Mittag vom Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor ziehen will. Als Redner sind die Parteichefs Jörg Meuthen und Alexander Gauland vorgesehen. Die Polizei mit einem Großaufgebot von 2000 Leuten im Einsatz sein.

  • Demonstrationen

    Fr., 13.04.2018

    Großeinsatz für Polizei - Rechtsextremisten demonstrieren

    Dortmund (dpa) - Die Dortmunder Polizei bereitet sich wegen einer Demonstration von Rechtsextremisten in der Innenstadt auf einen Großeinsatz vor. Gleichzeitig haben für morgen mehrere Gruppen Gegendemonstrationen angemeldet. Die Polizei rechnet mit 400 bis 600 Rechtsextremisten und mehreren Tausend Gegendemonstranten. Sie will verhindern, dass gewaltbereite Rechts- und Linksextremisten aufeinandertreffen. Die Polizei war zuvor mit dem Versuch gescheitert, einen der beiden Vorsitzenden der Partei Die Rechte, Sascha Krolzig, als Redner auszuschließen.