Geldmacherei



Alles zum Schlagwort "Geldmacherei"


  • Europa gegen den Rest der Welt

    Do., 19.09.2019

    Zverev im Konzert der Großen - Laver Cup hat sich etabliert

    Freit sich auf den Laver Cup: Alexander Zverev.

    Anfangs wurde die Einführung des Laver Cups im Tennis belächelt. Reine Geldmacherei, schimpften die Kritiker. Doch schon bei seiner dritten Auflage ist der Wettbewerb fest etabliert. Für Deutschlands Nummer eins war er 2018 der Beginn von etwas ganz Großem.

  • Detox-Trend

    Mi., 28.08.2019

    Was Entgiftungskuren wirklich bringen

    Eine Detox-Kur kann laut Experten ein Einstieg in eine Änderung des Essverhaltens sein – hin zu einer bewussteren und ausgewogeneren Kost. Sie sollte aber nicht ohne ärztliche Aufsicht erfolgen.

    Beim Thema Detox-Kuren scheiden sich die Geister: Die einen glauben an Entgiftungseffekte, für die anderen ist es reine Geldmacherei. Was bringen nun Detox-Kuren wirklich? Und gibt es Alternativen?

  • Dr. Christian Beuning ist Hausarzt und Homöopath

    Sa., 20.07.2019

    „Natürlich ist die Homöopathie wirksam“

    Dr. Christian Beuning ist Hausarzt und Homöopath: „Natürlich ist die Homöopathie wirksam“

    Die einen halten Homöopathie für Quatsch und reine Geldmacherei. Die anderen glauben, dass sie wirk und helfen kann. Zu ihnen zählt der Arzt Dr. Christian Beuning.

  • Ex-Bundestrainer

    Di., 13.11.2018

    Vogts kritisiert Super-League-Pläne: Macht «Ligen kaputt»

    Ex-Fußball-Bundestrainer Berti Vogts kritisiert die Pläne für eine Super League.

    Düsseldorf (dpa) - Der ehemalige Bundestrainer Berti Vogts hat die Pläne zu einer Super League als «reine Geldmacherei» kritisiert.

  • Fußball

    Di., 13.11.2018

    Vogts kritisiert Super-League-Pläne

    Berti Vogts.

    Düsseldorf (dpa) - Der ehemalige Bundestrainer Berti Vogts hat die Pläne zu einer Super League als «reine Geldmacherei» kritisiert. Dieses Vorhaben «würde die nationalen Ligen kaputt machen», sagte der 71-Jährige im Interview der «Rheinischen Post» (Dienstag). «Es ist schon Wahnsinn, wenn es eine Weltmeisterschaft mit 48 Nationen gibt. Aber muss man jetzt auch noch an den Vereinsfußball rangehen? Der internationale Fußball ist, so wie er ist, sehr gut aufgestellt und organisiert. Er muss auch so bleiben», sagte Vogts, der als bislang letzter Bundestrainer 1996 den EM-Titel holte.