Geldtransport



Alles zum Schlagwort "Geldtransport"


  • Kriminalität

    Do., 11.04.2019

    Überfall auf Geldtransport in Solingen aufgeklärt

    Ein Streifenwagen der Polizei steht vor einem Geldtransporter in Solingen.

    Solingen (dpa/lnw) - Rund zwei Monate nach dem Überfall auf Geldtransporteure in Solingen ist das Verbrechen nach Angaben der Ermittler aufgeklärt. Einer der Geldboten sei eingeweiht gewesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Ende Januar waren zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens überfallen worden. Sie hatten gerade einen Geldautomaten in einer Einkaufsgalerie befüllen wollen, als sie von Gangstern mit Schusswaffen bedroht und gefesselt wurden.

  • Tarife

    Do., 03.01.2019

    Erneute Warnstreiks bei Geldtransporten in NRW

    Beschäftigte der Geld- und Wert-Branche gehen bei einem Warnstreik durch die Innenstadt.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Geldtransporter-Fahrer haben auch am Donnerstag in NRW und anderen Bundesländern die Arbeit niedergelegt. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi nahmen in Nordrhein-Westfalen erneut Hunderte Mitarbeiter am Warnstreik teil. «Viele Fahrzeuge konnten nicht rausfahren», sagte eine Verdi-Sprecherin. Gestreikt wurde unter anderem vor Betrieben in Düsseldorf, Köln, Bochum, Hagen und Bielefeld. Zentraler Treffpunkt war eine kleinere Kundgebung am Vormittag in Ratingen.

  • Kein frisches Bargeld

    Mi., 02.01.2019

    Geldtransport-Warnstreiks kaum Auswirkungen für Verbraucher

    Streikende Geldtransport-Fahrer in Hamburg.

    Sie bereiten Geldtransporte vor, zählen Scheine und Münzen und fahren die gepanzerten Lieferwagen: Wenn die Mitarbeiter der Geld- und Wertdienste-Branche streiken, bekommen Automaten und Geschäfte kein frisches Bargeld. Was bedeutet das für Verbraucher?

  • Arbeitgeber reagieren gelassen

    Mi., 02.01.2019

    Geldtransport-Warnstreiks haben kaum Folgen für Verbraucher

    Hunderte Geldtransporte werden derzeit bestreikt, wodurch es zu Engpässen mit der Bargeldversorgung kommen kann.

    Sie bereiten Geldtransporte vor, zählen Scheine und Münzen und fahren die gepanzerten Lieferwagen: Wenn die Mitarbeiter der Geld- und Wertdienste-Branche streiken, bekommen Automaten und Geschäfte kein frisches Bargeld.

  • Tarife

    Mi., 02.01.2019

    Warnstreiks bei Geldtransporten in Nordrhein-Westfalen

    Ein Mann steht neben einem Geldtransporter.

    Hagen (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen sind am Mittwochmorgen Hunderte Beschäftigte aus der Geld- und Wertdienst-Branche in einen Warnstreik getreten. Das teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Bundesweit sollten am Mittwoch Hunderte Geldtransporte bestreikt werden.

  • Tarife

    Mi., 02.01.2019

    Warnstreiks bei Geldtransporter-Fahrern haben begonnen

    Berlin (dpa) - Viele Geschäfte und Geldautomaten in Deutschland bekommen wegen eines Warnstreiks der Beschäftigten von Geld- und Wertdiensten am Mittwochvormittag kein frisches Bargeld. Fahrer von Geldtransportern, Geldzähler und Vorbereiter für Geldtransporte seien am Morgen in den Streik getreten, teilten Sprecher der Landesverbände der Gewerkschaft Verdi mit. Die Gewerkschaft hatte dazu aufgerufen, bundesweit Hunderte Geldtransporte zu bestreiken. An mehreren Standorten sollte es am Mittwoch Kundgebungen geben.

  • Kriminalität

    Do., 13.12.2018

    Millionen aus Geldtransporten und Geldautomat gestohlen

    Blaulicht und Schriftzug «Polizei» auf dem Dach eines Funkstreifenwagens.

    Recklinghausen (dpa/lnw) - Sie knackten Codes, machten Schlüssel nach und gaben sich als Mitarbeiter einer Geldtransport-Firma aus: Eine Bande soll im Ruhrgebiet mehr als zwei Millionen Euro erbeutet haben. Es stammte aus Geldtransporten und einem Geldautomaten. «Die Bandenmitglieder sollen sich bei ihren Vorbereitungen auf Sicherheitstechnik spezialisiert und Insidererkenntnisse gehabt haben», sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

  • Andreas Banger geht in den Ruhestand

    Do., 29.06.2017

    „Er sagt, was er denkt“

    Das Schloss im Hintergrund: Dieser Blick aus dem Fenster des Obergeschosses der Volksbank in Ahaus wird ihm künftig fehlen. Andreas Banger geht nach 41-jähriger Tätigkeit bei der Bank, davon 25 Jahre als Vorstand, heute in den Ruhestand.

    41 Jahre bei der Volksbank Gronau-Ahaus, davon 25 Jahre als Mitglied des Vorstandes: Andreas Banger geht in den Ruhestand. Mit Redakteur Christian Bödding sprach der 63-jährige Ahauser Bankdirektor über einen Geldtransport im Porsche, die Veränderungen in der Arbeitswelt und was einen Bankvorstand auszeichnet.

  • Kriminalität

    Do., 04.05.2017

    Bote bei Überfall auf Geldtransport angeschossen

    Berlin (dpa) - Bei einem Überfall auf einen Geldtransport ist in Berlin ein Mitarbeiter des Transportunternehmens angeschossen und verletzt worden - die Fahndung nach den Tätern läuft. Nach Angaben der Polizei wollten zwei Geldboten am Abend einen Geldautomaten im Ortsteil Prenzlauer Berg befüllen, als vermutlich drei maskierte Täter in den Automatenraum stürmten. Es kam zur Schussabgabe, bei der ein Geldbote verletzt wurde. Die Täter flüchteten ohne Beute in einem dunklen Auto.

  • Plattdeutscher Lesewettbewerb hat begonnen

    Fr., 07.02.2014

    Jan und der Geldtransport

    Mit dem Lied vom „Kuckuck“ ist gestern der Lesewettbewerb an der Grundschule Hohne eröffnet worden. Anschließend haben sich die acht Mädchen und Jungen, die von Hans-Dieter Welp (links) und Reinhard Wiethölter (rechts) vorbereitet worden sind, der dreiköpfigen Jury gestellt. Bewertet haben Schulleiterin Gisela Marstatt-Stienecker (2. von links), Gerda Zirbes und Dr. Alois Thomes unter anderem Aussprache, Betonung und Lesetempo.

    „Jans sin Geldtransport noa de Spuorkasse“ ist am Donnerstagmorgen der „Renner“ an der Grundschule Hohne. Acht Kinder widmen sich nach und nach diesem plattdeutschen Erzählstück (Vetellsel) von Friedrich Ernst Hunsche.