Geldtransporter



Alles zum Schlagwort "Geldtransporter"


  • Kriminalität

    Sa., 27.04.2019

    Keine Spur von Tätern des Geldtransporter-Überfalls in Köln

    Ermittler der Polizei sichern an einem Geldtransporter Spuren.

    Zwei Maskierte überfallen einen Geldtransporter, schießen einen Wachmann nieder, setzen ihr Fluchtauto in Brand. Die Suche nach den Tätern des spektakulären Überfalls am Flughafen Köln/Bonn ist bislang erfolglos geblieben.

  • Kriminalität

    Di., 09.04.2019

    Raubüberfall am Flughafen von Tirana - Passagiere gucken zu

    Tirana (dpa) - Vor den Augen von Flugreisenden in einer startbereiten Maschine der Austrian Airlines haben Verbrecher auf dem Flughafen der albanischen Hauptstadt Tirana einen Geldtransporter überfallen. Die wertvolle Fracht wurde gerade in den Jet verladen. Die maskierten Bewaffneten waren mit einem eigenen Lieferwagen vor die Maschine gefahren, nahmen dem Personal des Geldtransporters die Geldsäcke ab und fuhren davon. Das berichtet der Fernsehsender TV Klan. Ein Täter wurde bei einer anschließenden Schießerei mit der Polizei getötet. Die anderen warfen seine Leiche aus dem Wagen und entkamen.

  • Urteile

    Mo., 11.03.2019

    Serie von Geldtransporter-Überfällen: Hohe Haftstrafen

    Urteile: Serie von Geldtransporter-Überfällen: Hohe Haftstrafen

    Hagen (dpa/lnw) - Mit Haftstrafen von bis zu 14 Jahren ist am Hagener Landgericht der Prozess um eine Serie von Raubüberfällen auf Geldtransporter zu Ende gegangen. Bei zwei der insgesamt sieben Angeklagten ordneten die Richter am Montag außerdem die anschließende Unterbringung in der Sicherungsverwahrung an. Die Männer sollen innerhalb von fast 20 Jahren mindestens 14 Überfälle auf Geldtransporter im Ruhrgebiet, im Bergischen Land und im Rheinland verübt und einen weiteren vorbereitet haben. Bei den Raubzügen waren die Täter mit Sturmgewehren bewaffnet gewesen. Ihre Gesamtbeute hatte mehrere Millionen Euro betragen.

  • Kriminalität

    Fr., 08.03.2019

    Geldtransporter-Überfall: Täter erbeuteten nur kleine Summe

    Polizisten und Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma stehen an einem Geldtransporter.

    Köln (dpa/lnw) - Bei dem Raubüberfall auf einen Geldtransporter am Flughafen Köln/Bonn haben die Täter nach Ermittlerangaben nur wenig Beute gemacht. «In dem Koffer befand sich nur eine geringfügige Summe», sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Freitag. Weitere Details dazu wollte er nicht nennen. Die Fahndung nach den beiden unbekannten Räubern laufe weiter.

  • Kriminalität

    Do., 07.03.2019

    Hinweise nach Überfall an Airport: Täter weiterhin flüchtig

    Polizisten und Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma stehen an einem Geldtransporter.

    Wo stecken die flüchtigen Räuber des Geldtransporter-Überfalls am Flughafen Köln/Bonn? Die Ermittler gehen nach der brutalen Tat mit einem angeschossenen Wachmann zahlreichen Zeugenhinweisen nach. Sie untersuchen auch Parallelen zu einem ähnlichen Überfall in Köln.

  • Wachmann schwer verletzt

    Do., 07.03.2019

    Nach Geldtransporter-Überfall - Täter weiter auf der Flucht

    Spurensicherung an dem ausgeraubten Geldtransporter am Köln/Bonner Flughafen.

    Wo stecken die flüchtigen Täter des Geldtransporter-Überfalls am Flughafen Köln/Bonn? Die Ermittler gehen nach dem brutalen Raub mit einem angeschossenen Wachmann zahlreichen Zeugenhinweisen nach.

  • Kriminalität

    Mi., 06.03.2019

    Überfall auf Geldtransporter am Flughafen Köln/Bonn

    Köln (dpa) - Der bei einem Geldtransporter-Überfall am Flughafen Köln/Bonn angeschossene Wachmann ist nicht mehr in Lebensgefahr. Das sagte ein Polizeisprecher. Der Mann war am Morgen durch mindestens einen Schuss verletzt worden. Drei maskierte und bewaffnete Männer hatten den Geldtransporter am Airport überfallen. Sie flüchteten nach der Tat in einem schwarzen Auto, das sie in Brand setzten und zurückließen. Die Polizei fahndet mit einem Großaufgebot nach den Tätern.

  • Kriminalität

    Mi., 06.03.2019

    Maskierte überfallen Geldtransporter und verletzen Wachmann

    Köln (dpa) - Drei maskierte Täter haben am Flughafen Köln/Bonn einen Geldtransporter überfallen und einen Wachmann lebensgefährlich verletzt. Sie flüchteten nach der Tat in einem schwarzen Auto, das sie später in Brand setzten und zurückließen. Der verletzte Mitarbeiter der Firma wurde durch mindestens einen Schuss am Oberschenkel getroffen. Er liegt jetzt in einer Klinik und wird operiert. Laut Polizei schwebt der Mann in Lebensgefahr. Es werde jetzt mit einem Großaufgebot nach den Tätern gefahndet.

  • Verkehr

    Sa., 02.03.2019

    Defekte Hupe sorgt für Großeinsatz der Polizei

    Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Warendorf (dpa/lnw) - Eine defekte Hupe an einem Geldtransporter hat in Warendorf für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Ein Passant war am Samstagmorgen auf das permanente Hupen des Transporters aufmerksam geworden, wie die Polizei mitteilte. Da ein Überfall zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, rückte die Polizei mit sechs Streifenwagen und einem Hubschrauber aus. Gleichzeitig wurde das Geld-Transport-Unternehmen kontaktiert, so dass der Transporter über einen GPS-Sender aufgespürt werden konnte. Grund für das «Dauerhupen» war demnach ein technischer Defekt. Auf dem Gelände eines Supermarktes wurde das Fahrzeug ausgetauscht.

  • Defekte Hupe löst Fehlalarm aus

    Sa., 02.03.2019

    Polizei im Großeinsatz: Überfall vermutet

    Defekte Hupe löst Fehlalarm aus: Polizei im Großeinsatz: Überfall vermutet

    Die Polizei in Warendorf war am Samstagmorgen im Großeinsatz. Ein hupender Geldtransporter und eine angebliche Waffe waren der Grund. Ein Fehlalarm, wie sich später herausstellte.