Gemüsebeete



Alles zum Schlagwort "Gemüsebeete"


  • Gartenbesichtigungstour des Heimatvereins Einen-Müssingen

    Mo., 04.06.2018

    Ein Waldpark voller Kunstwerke

    Franz Goebel vor dem Kunstwert „Drei Generationen“. Es stellt seine Eltern, Geschwister sowie Nichten und Neffen dar. Jeder repräsentiert durch eine mit einer Kugel versehene Stele. Um eine bewegliche Skulptur handelt es sich bei „Nils Holgersson“ (kleines Foto), der mit Gänserich Martin davonfliegt.

    Zur sechsten Gartenbesichtigungstour hat am Wochenende der Heimatverein Einen-Müssingen eingeladen. Ziel war diesmal der Waldpark von Ulla und Franz Goebel, in dem es zwar weder Gemüsebeete noch Obstbäume, dafür aber Kunstwerke in Hülle und Fülle gibt.

  • Institut für Theologische Zoologie jetzt im Haus Mariengrund

    Do., 19.01.2017

    Zurück zu Gottes Natur

    Im Haus Mariengrund wurde Dr. Rainer Hagencord (r.), Leiter des jetzt dort beheimateten Instituts für Theologische Zoologie, vom pädagogischen Leiter Dr. Daniel Steinke begrüßt.

    Er will die Schöpfung bewahren. Dazu möchte er zwei Esel nach Gievenbeck holen.

  • Schon 1100 Kommunen sind beim Edeka-Projekt beteiligt:

    Mi., 01.06.2016

    Radieschen im Kindergarten

    Radieschen, Möhren und Kohlrabi wollen die Kids im DRK-Kindergarten im Rott demnächst im eigenen Garten ernten.

    Das Projekt „Gemüsebeete für Kids“ der Edeka-Stiftung passt zum DRK-Kindergarten im Rott wie die berühmte Faust aufs Auge. Vor gut einem Jahr wurde der Außenbereich der Tageseinrichtung in einen naturnahen Garten verwandelt, in dem Obstbäume stehen, ein Garten mit Buchsbaum angelegt und Mais sowie anderes Getreide wächst. Seit gestern können sich die Kinder noch intensiver um ihr tägliches Frühstück in Form von Salat, Radieschen, Möhren oder Kohlrabi kümmern: Die Edeka-Stiftung stellte in Zusammenarbeit mit Dirk Pape vom Marktkauf Know-how und Unterstützung als Paten zur Verfügung, um ein vielfältiges Gemüsebeet anzulegen.

  • Stroetmann kauft Kleingarten-Grundstücke neben dem Edeka-Markt

    Mi., 18.05.2016

    „Keine Gemüsebeete anlegen“

    Marianne und Werner Neubert müssen zu Ende Oktober ihren Kleingarten an der Janackerstiege räumen. Ihr Grundstück wurde von der Kirchengemeinde St. Felizitas an das Unternehmen Stroetmann verkauft.

    Die Kirchengemeinde St. Felizitas hat drei Kleingartengrundstücke an der Janackerstiege an den Lebensmittel-Großhändler Stroetmann verkauft und den Pächtern zum Oktober gekündigt. Die Betroffenen gehen davon aus, dass der dortige Edeka-Markt vergrößert werden soll.

  • Freizeit

    Mi., 30.03.2016

    Milder Winter: Gemüsebeete nur vorsichtig einebnen

    Nach einem milden Winter haben es Hobbygärtner oft mit einem sehr dichten Boden zu tun.

    In einem aufgelockerten Boden wachsen Pflanzenwurzeln besser. Doch durch den milden Winter sind viele Böden in diesem Jahr sehr dicht. Was können Hobbygärtner dagegen tun?

  • Wasserlabor untersucht Proben aus Brunnen

    Do., 04.06.2015

    Ein schützenswertes Gut

    Das Labormobil des Vereins VSR-Gewässerschutz machte Halt in der Fußgängerzone. Diplom-Physiker Harald Gülzow untersuchte direkt vor Ort das Wasser aus Havixbecker Brunnen.

    Wie steht es um die Qualität des Brunnenwassers? Antworten auf diese Frage gab es am Labormobil des Vereins VSR-Gewässerschutz, das in der Fußgängerzone Station machte.

  • „Solidarische Landwirtshaft“

    Fr., 17.04.2015

     Neue Wege und alte Sorten

    Um sein Risiko als Landwirt, der ausgetretene Pfade verlässt, zu verringern, schließt Wolfgang Buchmann eine Vereinbarung über monatliche Zahlungen der Kunden als Teilhaber ab.

    Das Törchen ist weit geöffnet und Ente Hedwig bildet das Begrüßungskomitee. Die braun-weiße Pommernente ist auf dem Feld von Wolfgang Buchmann in Tetekum vor allem für die Schnecken zuständig und watschelt fröhlich quakend zwischen Obststräuchern und -bäumen auf den Gemüsebeeten herum. Johannisbeeren wachsen hier zwischen Pfingstrosen, Feldsalat unter den derzeit blühenden Pfirsichbäumen, unterschiedlichste Salatsorten beginnen vor den üppigen Brombeerranken zu sprießen. Überhaupt: Die große Vielfalt an biologisch angebautem Obst und Gemüse auf der gut 6000 Quadratmeter großen Fläche ist auf den zweiten Blick überwältigend.

  • Freizeit

    Do., 07.08.2014

    Pflanzen ihre Grenzen zeigen - Beeteinfassungen anlegen

    Solitärpflanzen im Rasen lassen sich zum Beispiel gut mit Kantensteinen einrahmen. Foto: Nestor Bachmann

    Berlin (dpa/tmn) - Grenzen setzen und Übergänge schaffen - das sind die Aufgaben von Beeteinfassungen im Garten. Vor allem aber geben sie dem Grundstück Struktur, teilen Rasen von Stauden, Gemüsebeete von Wegen, die Terrasse von der Spielweise ab.

  • Wie in Bullerbü

    Sa., 26.07.2014

    Kinderparadies voller Erinnerungen

    Bullerbü lässt grüßen: Das Spielhaus im Schwedenstil ist ein Lieblingsplatz von Benedikt. Es schwebt über einem großen Sandkasten und bietet so gleichzeitig einen Sonnen- und Regenschutz.

    Familie Hachmann in Reckenfeld hat einen ganz persönlichen Garten: Er birgt jede Menge Erinnerungen – vom Kreuz, das vom elterlichen Hof stammt, bis hin zu Mauerblümchen aus Taizé.

  • St. Urban-Kinder haben grünen Daumen

    Mi., 11.06.2014

    Kinder ernten eigenes Gemüse

    2008 hat die Edeka-Stiftung die Initiative „Aus Liebe zum Nachwuchs. Gemüsebeete für Kids“ ins Leben gerufen. Die Idee: Wenn Kinder ihr eigenes Gemüse säen, pflegen, ernten und gemeinsam essen, verändert das ihre Einstellung zu Lebensmitteln und verbessert ihre Ernährungsgewohnheiten nachhaltig. Auch das Familienzentrum St. Urban in Ottmarsbocholt nimmt an diesem Projekt teil und hat seit kurzem ein eigenes Hochbeet im Kindergarten.