Gemeindearchiv



Alles zum Schlagwort "Gemeindearchiv"


  • Haus Wittmann in Höste feiert 2020 runden Geburtstag

    Do., 18.06.2020

    200 Jahre Gaststätten-Tradition

    Das historische Foto zeigt den Neubau des Hauses Wittmann im Jahr 1910.

    Als „Schenkwirtschaft“ begann die Geschichte der Gaststätte Haus Wittmann im Jahr 1840. So ist es im Lienener Gemeindearchiv in der Akte 271 nachzulesen. Das Landwehrunteroffizier Johann Wilhelm Krämer hatte eine Schankerlaubnis beantragt und erhalten.

  • Brasilianer sucht Kontakt zur Familie

    Fr., 05.06.2020

    Auswanderer: Metelen den Rücken gekehrt

    Joni Schmoeller – hier zu sehen neben dem Grabstein seiner Familie – forschte nach seinen Ahnen. Diese waren, wie viele Deutsche, aus Metelen in die brasilianische Provinz Santa Catarina ausgewandert. 

    Weil er gerne Kontakt zu Angehörigen seiner Familie aufnehmen möchte, hatte sich der Brasilianer Joni­ Schmoeller an das Gemeindearchiv Metelen gewandt. Schmoeller war auf die Suche nach seinen Wurzeln und fand heraus, dass seine Vorfahren im 19. Jahrhundert aus der Vechtegemeinde nach Südamerika, und zwar in die südbrasilianische Provinz Santa Catarina, ausgewandert waren.

  • Gemeindearchiv ist in guten Händen

    Di., 27.03.2018

    Veronika Möllers archiviert alte Akten

    Was Josef Farwick organisiert und eingerichtet hat, wird von Veronika Möllers (re.) fortgeführt: Das Archiv der Gemeinde Ascheberg.

    Josef Farwick hat das Gemeindearchiv auf Vordermann gebracht und seine Nachfolgerin ausgesucht. Veronika Möllers hat seit gut einem Jahr die Aufgabe im Keller des Herberner Verwaltungsgebäude übernommen.

  • Tag des Archivs: Gemeinde Metelen informierte über alte Zisterne

    Di., 06.03.2018

    Schilden: Eine Straße mit Geschichte

    Interessante Einblicke in Metelens Ortsgeschichte lieferte der Beitrag des Gemeindearchivs anlässlich des Aktionstags in Wettringen. Reinhard Brahm (l.) stand Interessierten für ergänzende Auskünfte zu dem ausgestellten Material zur Verfügung.

    Mit Metelens Ortsgeschichte beschäftigte sich das Gemeindearchiv für einen Beitrag während des Tags der Archive in Wettringen. Reinhard Brahm rückte diesmal den Schilden in den

  • Archivtag

    Fr., 23.02.2018

    Holzschuhe verbinden über Grenzen hinweg

    Pappelholz wurde einst für die Herstellung der Holzschuhe gebraucht. Das historische Foto zeigt das Holzlager und Mitarbeiter des Betriebs Wenning.

    Metelens Gemeindearchiv ist dabei, wenn sich am 4. März in Wettringen 20 Archive aus dem Kreisgebiet präsentieren.

  • Standortsuche für das Gemeindearchiv

    Mi., 31.01.2018

    In den Katakomben des Rathauses

    Zwischen penibler Ordnung und provisorischer Unterbringung präsentiert sich das Gemeindearchiv Metelens im Untergeschoss des Rathauses.

    Die Frage, wie die alten Urkunden und Akten der Gemeinde sachgemäß archiviert werden können, beschäftigt Verwaltung und Politik schon länger. Mit der Beauftragung eines Büros, das die ehemalige Dienstwohnung im Alten Amtshaus untersucht, wird es jetzt konkreter.

  • Gemeindearchiv

    Do., 20.04.2017

    Mit Akribie und Beharrlichkeit

    Hobby-Archivar: Dr. Gunter Böhlke hat 12 500 historische Aufnahmen gesichtet und digitalisiert. Die Startseite des Archivs hat der Westerkappelner liebevoll mit alten Negativstreifen und Fotos gestaltet (kleines Foto).

    Als sich Dr. Gunter Böhlke ans Sichten und Sortieren der Fotos machte, herrschte praktisch Chaos im Fotoarchiv der Gemeinde Westerkappeln. Im Keller des Schulzentrums – wo sich das Archiv seit einiger Zeit befindet – stapelten sich die Kartons mit den teils über 100 Jahre alten Aufnahmen. Jetzt, mehr als zwei Jahre später, hat Böhlke Ordnung in die Sammlung gebracht.

  • Gemeindearchiv

    Mo., 12.12.2016

    Reinhard Brahm forscht zum Arnulf-Siegel

    Die Nachbildung des Arnulf-Siegels gibt dem Gemeindearchivar Rätsel auf.

    Gemeindearchivar Reinhard Brahm ist auf der Suche nach Hinweisen zu einer Siegel-Nachbildung.

  • Nienborgs Geschichte im Gemeindearchiv

    Fr., 16.09.2016

    Ein guter Schluck zum Verbrüdern

    Das einzige Fläschchen Fraternisierungswhisky hält Archivar Bernhard Woltering vor dem Determeier-Bild des Burgtores in den Händen. Wie der schmeckt, wird wahrscheinlich so schnell niemand erfahren.

    Anfassen, aber nicht trinken. Das gilt für die Flasche des Nienborger Fraternisierungswhiskys. Es ist wahrscheinlich das einzige Stück im Gemeindearchiv, das Archivar Bernhard Woltering zwar schon oft in der Hand gehalten hat, aber nicht sagen kann, was es genau ist – zumindest inhaltlich. Aber die Geschichte hinter der Flasche, die kennt Woltering.

  • Ortsgeschichte

    Di., 19.07.2016

    Gemeindearchivar fragt die Bürger

    Ortsgeschichte : Gemeindearchivar fragt die Bürger

    Das Gemeindearchiv bittet die Bürger um Mithilfe. Gesucht wird die Identität einer gezeichneten Ortsdarstellung.